Die Branche am Montag!

Verpackung

Verpackung 2024: Europas Zukunft gestalten

Freitag 24. November 2023 - Starkes Line-up auf dem Deutschen Verpackungskongress 2024.

Anzeige:

Mit einer Keynote der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, Steffi Lemke, und einem starken Line-up aus der Branche lädt das Deutsche Verpackungsinstitut e. V. (dvi) am 14. März 2024 zum 19. Deutschen Verpackungskongress nach Berlin ein. Unter dem Motto „Verpackung 2024: Europas Zukunft gestalten“ diskutieren Führungskräfte von unter anderen Nestlé, Kellogg’s, Procter & Gamble, Mondelez, Metsä Group, IKEA, R-Cycle und WWF gemeinsam mit Start-Up-Gründern sowie Verantwortlichen und Entscheidern aus der Wertschöpfungskette die Schlüsselthemen der Branche.
„2024 wird ein wichtiges Jahr für die Verpackung“ betont dvi-Geschäftsführerin Kim Cheng. „Das betrifft nicht nur das Thema Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft, sondern genauso die Digitalisierung und den Einsatz von Künstlicher Intelligenz, neue Ansätze durch Start-Ups und Innovation, die Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette und die Auswirkungen der aktuellen Krisenfaktoren von Krieg über Energie bis hin zu Inflation und Konjunktursorgen. Deshalb werden wir auf unserem Branchengipfel unseren Blick auch über das Megathema Nachhaltigkeit hinauswerfen und möglichst das ganze Spektrum abbilden“, so Cheng.
Gut zwei Monate vor der Europawahl im Juni 2024 werde natürlich auch die europäische Perspektive und die neue Packaging and Packaging Waste Regulation (PPWR) ihre Schatten vorauswerfen, so die dvi-Geschäftsführerin. „Wir wollen aber nicht nur die nationalen und europäischen Regulierungen beleuchten, sondern hinterfragen, welche Transformationen grundsätzlich möglich und nötig sind. Die Verpackungswirtschaft ist mit ihren Produkten und Dienstleistungen Teil der kritischen Infrastruktur und ein entscheidender Faktor und Akteur, wenn es um die Zukunft Europas geht. Dem wollen wir gerecht werden“, so Kim Cheng.

Programmpunkte und Line-Up
Zu den Programmpunkten des 19. Deutschen Verpackungskongresses am 14. März 2024 gehören neben Impulsvorträgen und Dialogformaten auch Best-Practise-Beispiele und ein Start-Up-Panel. Den Abschluss des Branchengipfels bildet eine Abendveranstaltung zum Networking und dem persönlichen Austausch.
Zum Line-Up des Kongresses gehören auf der Vortrags- und Podiumsseite Spitzenvertreter von Nestlé, Kellogg’s, Procter & Gamble, Mondelez, Metsä Group, IKEA, R-Cycle, Futury und WWF. Von Seiten der Politik steht neben der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, Steffi Lemke, auch die Teilnahme von Judith Skudelny, Umwelt- und verbraucherschutzpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion bereits fest.

Ausblick und Frühbucherkonditionen
„Wir freuen uns gemeinsam mit unseren Sponsoren Metsä Group und Mitsubishi Electric sowie dem dvi-Premium Partner FACHPACK auf einen starken Kongress mit starken Referentinnen und Referenten. Und wir freuen uns auf die zahlreiche und gewichtige Präsenz von Führungskräften, Unternehmenslenkenden und Entscheidungstragenden der gesamten Wertschöpfungskette der Verpackung“, schaut Kim Cheng voraus.
Die Anmeldemöglichkeiten zum 19. Deutschen Verpackungskongress am 14. März 2024 hat das dvi auf seiner Webseite bereits freigeschaltet. Die Sonderkonditionen für Frühbucher gelten bis Ende 2023.

www.verpackung.org
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!