Anzeigen:
Die Branche am Montag!

CTP - Computer to Plate

Fleksograf studio prepress setzt doppelt auf das neue Shine LED-Lampenset von Miraclon

Mittwoch 15. Mai 2024 - "Es ist eine sehr gute Lösung für Flexoplattenhersteller, die ihre Produktionseffizienz durch den Umstieg auf die LED-Belichtung zu sehr wettbewerbsfähigen Kosten steigern möchten." So beschreibt Adam Malengowski, Leiter Druckvorstufe des polnischen Flexo-Druckvorstufenbetriebs Fleksograf studio prepress, seine Erfahrung mit dem Shine LED-Lampenset, einer Innovation von Miraclon. Nach dem Betatest der neuen Technik war Malengowski derart zufrieden, dass er gleich ein zweites Shine LED-Lampenset an einem weiteren Fleksograf-Produktionsstandort installierte.

Die Vor-Ort-Nachrüstung vorhandener, mit Leuchtstofflampen bestückter UV-Belichter mit dem Shine LED-Lampenset ist eine einfache und kosteneffiziente Möglichkeit, die Vorteile der LED-Technik zu nutzen und dauerte im Fall von Fleksograf studio prepress nur rund drei Stunden. Zu den Vorteilen zählen die wesentlich längere Standzeit (bis zu 5.000 Stunden gegenüber 800 Stunden bei Leuchtstoffröhren), die konstante Lampenleistung, kürzere Belichtungszeiten (20 % oder mehr) sowie die höhere Nachhaltigkeit aufgrund von weniger Abfall und Stromverbrauch. Im Druck führt die erhöhte Plattenkonsistenz zu einer effizienteren Produktion.
Das 2001 von Adam Malengowskis Vater Krzysztof gegründete Unternehmen Fleksograf studio prepress produziert an Standorten in Druzyna und Wagrowiec hochwertige Flexodruckplatten für europäische Verpackungshersteller, die im Breitbahnbereich tätig sind und schwerpunktmäßig Verpackungen für Lebensmittel und Hygieneartikel herstellen. Die Produktion nutzt zu 100 % FLEXCEL NX und FLEXCEL NX Ultra Platten. Das Unternehmen wurde im Jahr  2010 zu einem der ersten Anwender der FLEXCEL NX Technologie in Polen und investierte 2018 in ein zweites System mit einem FLEXCEL NX Ultra Verarbeitungssystem, ganz nach dem Motto des Firmengründers „innovativ denken, hart arbeiten und kompromisslos auf Qualität setzen.“

Gleichbleibend hohe Qualität und schnellere Belichtung
Adam Malengowski investierte in das Shine LED-Lampenset, weil es ihm hilft, seine Kunden mit Platten in gleichbleibend hoher Qualität zu beliefern: „LEDs überwinden eines der Hauptprobleme von Leuchtstoffröhren – den unterschiedlich schnell verlaufenden Leistungsabfall, aufgrund dessen das Bedienpersonal viel Zeit mit Prozesskontrolle, Überprüfung und Neukalibrierung der Röhren verliert. Dagegen muss man die Shine LED-Lampen nur einmal einrichten, dann liefern sie über viele Produktionsstunden hinweg zuverlässig eine von Lampe zu Lampe und innerhalb jeder Lampe konstante Belichtung.“ Dank der sofortigen Erwärmung und Abkühlung der LED-Lampen sei die Hauptbelichtung mit ungefähr 12 Minuten im Vergleich zu durchschnittlich 22 Minuten bei Leuchtstoffröhren deutlich schneller, sodass die Produktivität einen echten Schub erfahren habe.

Nachhaltigere Druckformherstellung
Schon der umfassende Einsatz der lösemittel- und VOC-freien FLEXCEL NX Ultra Verarbeitungstechnologie belegt Fleksografs Engagement für eine umweltverträglichere Druckplattenproduktion. Der Umstieg auf LED soll die Nachhaltigkeit weiter erhöhen. Adam Malengowski erklärt: „Das Shine LED-Lampenset verbraucht weniger Energie, wir müssen nicht ständig Leuchtstoffröhren kostspielig entsorgen, und dank der konstanteren Belichtung vermeiden wir Plattenausschuss. All das bringt uns und unseren Kunden wesentlich mehr Nachhaltigkeit.“

www.miraclon.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!