Die Branche am Montag!

Workflow

EskoArtwork auf der drupa 2008: Connect More!

Samstag 03. Mai 2008 - EskoArtwork hat ein Panorama innovativer, integrierter Lösungen vorbereitet, das all jene interessieren wird, die in der Verpackungs- oder Druckbranche mit der Produktgestaltung, Produktion oder Verwaltung zu tun haben.

Zu sehen ist eine reiche Auswahl eingespielter Systeme, von Hard- und Software bis zu den zugehörigen Dienstleistungen, die anhand der verschiedenen Zielmärkte des Unternehmens präsentiert werden.

Mit besonderer Spannung wird die neue Produktreihe Studio für Verpackungshersteller erwartet – ein integriertes Funktionspaket für die CAD-Konstruktion und grafische Gestaltung, das mit 2-D- und 3-D-Ansichten aufwartet. Das wegweisende Studio Toolkit for Flexibles weitet diese Funktionen auf Flachbeutel, Seiten- und Bodenfaltenbeutel sowie Standbodenbeutel aus.

Im Verbund mit DuPont, seinem Partner für Flexodruck, präsentiert EskoArtwork die neuesten Entwicklungen beim Cyrel Digital Imager (CDI): CDI Advance Cantilever zur Belichtung von Sleeves für den Flexodruck und CDI Spark 4260 Auto für die automatisierte Herstellung von Flexodruckformen – von digitalen Daten bis zur entwickelten, druckfertigen Platte.

Weltpremiere feiern auch die leistungsfähigen Kongsberg-Schneidetische der XP-Reihe für die digitale Weiterverarbeitung in Kleinauflagen. Noch produktiver und wirtschaftlicher werden die i-XE und i-XL-Schneidetische mit SignUp, einem Layoutprogramm für die digitale Schilder- und Display-Herstellung, das ausgeklügelte Funktionen mit einer einfachen Bedienung verbindet.

Als weiterer Höhepunkt ist – in Zusammenarbeit mit MAN Roland, BOBST und dem SAP-Integrator Dr. Lauterbach & Partner GmbH – die realistische Nachstellung einer JDF-Integration in der Verpackungsproduktion geplant. Auch weitere MIS-Integrationspartner haben ihre Beteiligung angekündigt.

Vorgestellt wird außerdem die neueste Version von WebCenter, EskoArtworks Plattform für die Online-Zusammenarbeit, deren Projektmanagementfunktionen erweitert wurden.

Ein kritischer Aspekt, der EskoArtworks gesamtes Lösungsangebot – vom Entwurf über die Produktion bis zur Verwaltung – eint, ist das Farbmanagement. Hier bietet das Unternehmen eine integrierte Rundumlösung aus zahlreichen Technologien und Services, ganz nach dem Motto „Farbmanagement für jedermann“. Konstante, qualitätsgesicherte Farben werden in die gesamte Lieferkette eingebunden – vom Markenartikler oder Publisher über Konstruktion, Design, Druckvorstufe und Druck hin zur Weiterverarbeitung.

Nicht zuletzt präsentiert EskoArtwork sein komplettes Sortiment an Softwarelösungen für Verpackungshersteller und Akzidenzdrucker. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der erfolgreichen Integration des früher getrennten Angebots von Esko und Artwork Systems.

www.esko.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!