Die Branche am Montag!

Offsetdruck

UniDrum produziert Kleinauflagen

Die automatische Formatumstellung PreTronic CV sichert die Wirtschaftlichkeit der UniDrum bis in die untersten Auflagenbereiche.

Mittwoch 28. Oktober 2009 - Im Sommer startete die australische Offset Alpine Printing am Standort Lidcombe (Sydney) mit einer UniDrum 350 die Produktion. Neben den Millionenauflagen kommt das rotative Sammelheftsystem für Aufträge mit bis zu 15 000 Exemplaren zum Einsatz. Die automatische Formatumstellung PreTronic CV sichert die Wirtschaftlichkeit bis in die unteren Auflagenbereiche. PreTronic CV ermöglicht die Vorbereitung des nachfolgenden Jobs während laufender Produktion. Bei Auftragswechsel werden auf Tastendruck am Touch-Screen alle relevanten Komponenten in wenigen Minuten motorisch justiert.

Anzeige:

Die UniDrum 350 mit sechs Zuführstationen UniServer und einer Schneidtrommel SNT-35 ging im Zusammenhang mit der Installation einer 48-Seiten-Heatset-Rollenoffsetmaschine in Betrieb. «Die mit der Druckmaschine neu geschaffene Dynamik können wir mit der UniDrum von Ferag in die Weiterverarbeitung übertragen und gewinnen in einem weiten Produkt- und Auflagenspektrum massiv an Produktivität», sagt der Managing Director von Offset Alpine Printing, Michael Kinninmont.

Offset Alpine Printing zählt zu Australiens grössten Rollen- und Bogenoffsetdruckern. Seit längerer Zeit geführte Diskussionen über den Kauf einer UniDrum verdichteten sich seit der Drupa 2008. Neben PreTronic CV überzeugte das damals vorgestelte QualityEye. Das Qualitätssicherungssystem stellt sicher, dass nur einwandfrei gefertigte Endprodukte in den Vertrieb gehen. Für Michael Kinninmont liegen die Fortschritte auf der Hand: «Ferag hat die UniDrum substanziell weiter entwickelt. Das System deckt sich perfekt mit unseren hohen Ansprüchen an die Produktivität und Qualität.»

www.ferag.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!