Anzeige:
Die Branche am Montag!

Aus den Unternehmen

Die viscom bleibt auf Erfolgskurs

Mittwoch 10. November 2010 - Mit insgesamt 11.660 Fachbesuchern (2008: 10.553) legte die viscom frankfurt erneut kräftig zu und markierte mit einem Besucherplus von 10,4 Prozent eine neue Bestmarke.

„Die Erfolgsgeschichte der viscom entwickelt sich immer mehr zum Serien-Erfolg“, so Hans-Joachim Erbel, Geschäftsführer des Veranstalters, der Reed Exhibitions Deutschland GmbH. Denn so strahlend wie viscom-Chefin Petra Lassahn ist auch die Bilanz, die sie zum Abschluss der dreitägigen internationalen Fachmesse für visuelle Kommunikation vorlegte: Innerhalb von nur zwei Veranstaltungen konnte die viscom frankfurt in allen Bereichen um jeweils über 70 Prozent zulegen. So stieg die Zahl der Besucher seit 2006 von 6.715 auf 11.660 Branchenvertreter (+73,6%). Und auch bei den Ausstellern ist die viscom trotz zurückliegender Krise ein Bestseller: Hier wuchs die Zahl der Unternehmen seit 2006 von 171 auf nunmehr 305 Aussteller (+78,3%).

Wesentlicher Grund dafür, so Petra Lassahn, ist „die seit 2006 erfolgte konsequente Neuausrichtung der viscom zur zentralen Messe im Bereich der visuellen Kommunikation, die mehr und mehr greift.“ Das machte auch die diesjährige viscom deutlich, die neben der traditionellen Werbetechnik und Lichtwerbung speziell im Bereich des Großfomat- und Inkjet-Drucks sowie des Digital Signage erneut mehr Marketingentscheider und Anwender aus Werbeagenturen, der Industrie und dem Handel anzog. Das unterstreicht auch Wolfram Last, Manager Corporate Sales NEC Display Solutions Europe GmbH: „Als Hardware-Hersteller bauen wir auf der viscom neue Kundenstämme im Bereich Marketing und Display auf. Wir zeigen hier die neueste Technik, die wir haben, so dass Marketingabteilungen und Werbeagenturen Input für zukünftige Kampagnenkonzepte bekommen.“

Beflügelt wurde die viscom auch vom konjunkturellen Aufwind, der derzeit das Stimmungsbild der Branche prägt. „Die wirtschaftlichen Signale zeigen deutlich nach oben. Die Unternehmen investieren wieder.“ So wie Timo Keersmaekers, dem Marketing Manager der Roland DG Benelux NV/Deutschland GmbH, geht es derzeit den meisten der Unternehmen, die in Frankfurt ausstellten. Nach dem scharfen Abschwung im vergangenen Jahr blicken die meisten Unternehmen wieder mit Zuversicht in die Zukunft. Das unterstreichen auch die Ergebnisse der repräsentativen Konjunkturbefragung, die jährlich zur viscom von einem unabhängigen Marktforschungsinstitut durchgeführt wird. Gegenüber dem Vorjahr, als fast ein Viertel der Unternehmen von einem weiteren Abschwung ausging, rechnen inzwischen über 70 Prozent mit einer „stark“ oder zumindest „leicht steigenden“ konjunkturellen Entwicklung; nur gut fünf Prozent der Unternehmen glauben nicht daran, dass sich die wirtschaftliche Entwicklung weiterhin zum Positiven wenden wird. Zuletzt hatte es eine ähnlich positive Einschätzung zum Geschäftsverlauf im Jahr 2007 gegeben.

Spürbar wurde das auch im gesamten Messeverlauf. Das bestätigt auch Ursula Bergs-Quintin der Sihl GmbH: „Mit dem diesjährigen Verlauf sind wir wieder sehr zufrieden. Wir blicken optimistisch in die Zukunft, da die Auftragslage sowohl für unseren Maschinen- als auch für den Medienbereich angezogen hat.“ Eine Einschätzung, die von vielen Unternehmen geteilt wird, denn fast 40 Prozent der Besucher kamen mit konkreten Einkaufs- und Investitionsabsichten nach Frankfurt. Unverkennbar auch hier das wieder deutlich gestiegene Ordervolumen. Denn fast jedes achte Unternehmen erteilte bereits im direkten Messeverlauf Aufträge in einer Größenordnung von mehr als 200.000 Euro. Anschaffungen in dieser Größe hatten im Vorjahr lediglich acht Prozent der Unternehmen getätigt.

Die kommende viscom findet vom 13. bis 15. Oktober 2011 in Düsseldorf statt.

www.viscom-messe.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!