Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Workflow

Enfocus Switch entwickelt sich zur Kontroll- und Kommunikationszentrale

Enfocus PowerSwitch

Mittwoch 14. September 2011 - Enfocus Switch, die Automatisierungsplattform, die mit dem diesjährigen 2011 InterTech Technology Award ausgezeichnet wurde, nimmt mit der neuen Version Switch 10 Update 1 und dem optionalen Datenbank-Modul eine immer zentralere Position im Publishing und allen daran beteiligten Unternehmen der Lieferketten ein. Sie sind ab sofort erhältlich.

Anzeige:

„Die Fähigkeit von Switch, vernetzten Systemen zu helfen, unterschiedliche Datentypen automatisch auszutauschen, zu verändern und zu nutzen, hat in vielen Richtungen zu einem organischen Wachstum geführt“, sagt Elli Cloots, Enfocus Director of Product Management.

„Dabei ist das Potenzial von Switch nicht auf die Grafikbranche beschränkt“, ergänzt Elli Cloots, „und in vielen Fällen zeigen uns die Kunden von Switch neue faszinierende Anwendungen, die sie sich selbst ausgedacht haben. Zu den derzeit offensichtlich effektivsten Anwendungsgebieten von Switch zählt das Verbinden von Produktionsdaten, wie etwa die Auftragsdaten mit Bestands-, Versand- und Abrechnungsdatenbanken.“

Datenbank-Modul
Das äußerst leistungsstarke optionale Modul für PowerSwitch-Anwender erlaubt die beispiellose Automatisierung von bisher häufig umständlichen und kostenintensiven Datenbankanwendungen.

Das Datenbank-Modul ermöglicht Switch, vorhandene Datenbanken sofort für die automatische Weiterverarbeitung zu nutzen, so dass die Aufträge entsprechend den in der jeweiligen Datenbank enthaltenen Informationen unterschiedlich behandelt werden. Beispiele hierfür sind das Prüfen von Dateien anhand des tatsächlichen Auftrags, das Archivieren nach Kundendaten oder Auftragsnummer usw. Zudem hat Enfocus es ermöglicht, Datensätze über SQL zu aktualisieren, hinzuzufügen oder zu löschen, ohne dass ein Skript erforderlich ist. Dadurch bleiben die Datenbanken synchronisiert und aktuell, wobei alle Daten, die im Verlauf der Verarbeitung mit Switch geändert wurden, berücksichtigt werden.

Diese Vorteile sind umso bedeutender, da Switch 10 Update 1 eine umfassendere Unterstützung für XMP bietet, wie im Folgenden genauer beschrieben wird.

„Wir haben es wirklich einfach gemacht, Switch in vorhandene Geschäfts- und Druckvorstufensysteme zu integrieren, indem wir es der Software erleichtert haben, mit verschiedenen Datenbanklösungen zu kommunizieren“, erläutert Dieter Wullaert, Enfocus Switch Product Manager. „Die Anwender können die vorhandenen Daten nach nur wenigen Mausklicken nutzen!“

Komplettunterstützung für XMP
Die neue Möglichkeit, Adobes Extensible Metadata Platform (XMP) einzubetten, bietet Layoutanwendungen, Workflowsystemen und Backend-Publishingsystemen eine gemeinsame Basis, um Metadaten zu erfassen, gemeinsam zu nutzen und zu verarbeiten. Switch konnte bereits zuvor die vorhandenen XMP-Daten von Aufträgen nutzen, doch nun sind die Anwender in der Lage, ein komplettes Job-Ticket einzufügen. Sie können auch vorhandene XMP-Daten mit Auftragsdaten aktualisieren, die während der Verarbeitung der Datei angefallen sind.

Die Vorteile der Unterstützung von XMP kommen vor allem dann zum Tragen, wenn PowerSwitch-Anwender für das Datenbank-Modul entscheiden. Diese Kombination erlaubt den Anwendern, die XMP-Daten besser nachzuverfolgen, darauf zuzugreifen und anzuwenden.

SwitchClient als App für den iPad
SwitchClient for iPad ist eine der zahlreichen Produktvarianten, die Enfocus entwickelt hat, um die Nutzer von iPads und anderer Tablett-PCs anzusprechen. Während SwitchClient for iPad ein Produkt ist, mit dem Anwender ihre Switch-Jobs über einen iPad kontrollieren und verwalten können, entwickelt Enfocus auch Lösungen, die Publisher und andere Interessierte dabei unterstützt, Cross-Media Workflow-Prozesse von bestehenden und auch von neue Inhalten zu vereinfachen. Eines der ersten Beispiele ist eine PDF Cross-Media Konvertierungsfunktion in der neuesten Version von Enfocus PitStop Server, die über den PitStop Konfigurator in Switch genutzt werden kann.

Mehr Leistung in der Creative Suite 5.5.
Jedes Release von Adobe wird schon bald nach seiner Veröffentlichung auch von Enfocus unterstützt. In diesem Fall wurden die neuen CS5 Switch Konfiguratoren für InDesign, Illustrator und Photoshop erweitert und bieten jetzt eine umfassendere Automatisierung und Unterstützung für CS5.5. CS5.5 ist auch eine der gefragtesten Cross-Media Wachstumsanwendungen, die Enfocus genau im Auge behält. So erlaubt der InDesign Konfigurator jetzt den direkten Export in das ePub-Format.

Switch erweitert sogar die Funktionalität der Suite-Module, da jeder Dateityp an InDesign oder Illustrator gesendet werden kann, so dass XML-Daten automatisch zum Ausfüllen von Vorlagen nutzbar sind.

Dicht auf den Fersen von Switch 10
Das Datenbank-Modul und Update 1 folgen auf die vor kurzem im Juni bekannt gegebenen Freigabe von Switch 10. Die Pressemittelung und ein Link zu einem Video zu Switch 10 stehen hier zur Verfügung. (Link zu http://www.helenesmith.com/enfocus-announces-switch-10-offers-more-power-and-support-for-wider-publishing-company-operations/)

„Dank der von Switch gebotenen umfassenderen Integration und Flexibilität können Druckvorstufenprofis ihre Produktivität erhöhen“, stellt Elli Cloots heraus. „Die Anwender werden überrascht sein, welche Möglichkeiten die neuen Leistungsmerkmale bieten, sowie davon, wie viel Zeit sie dank der umfassenderen Automatisierung sparen.“

Immer auf dem neuesten Stand
Elli Cloots erinnert ferner daran, dass vorhandene und neue Drittparteien-Lösungen, die sich in Switch integrieren lassen, auf der Enfocus Crossroads Website vorgestellt werden. Dort finden die Anwender von Switch auch zahlreiche weitere Automatisierungsressourcen sowie darüber hinaus von anderen zur Verfügung gestellte „Switch-Abläufe“.

Verfügbarkeit
Switch 10 Update 1 und das optionale Datenbank-Modul für PowerSwitch-Anwender sind ab sofort verfügbar. Besitzer von Switch 10 erhalten Update 1 kostenlos.

www.enfocus.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!