Anzeige:

Weiterverarbeitung

Innovative Hochleistungsventile der tesla-Familie von Baumer hhs

tesla Ventil mit geöffneter Modul-Isolierung

Donnerstag 01. Oktober 2015 - Mit den innovativen Leimauftragsventilen der tesla-Familie setzt Baumer hhs im Heißleimmarkt neue Maßstäbe in Sachen Zuverlässigkeit, Produktivität, Bedienungsfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit. So stellt das Unternehmen zur FachPack 2015 unter dem Namen tesla ein Hochleistungs-Heißleimventil zum Anschluss an Steuergeräte von Baumer hhs sowie unter den Namen tesla red und tesla blue 24V-Heißleimventile zur Ansteuerung mittels SPS für Standardverpackungsanwendungen vor.

Gemeinsam ist allen Heißleimventilen das vollständig neu entwickelte und leistungsstarke elektromagnetische Modul, mit dem in bislang nicht bekannte Leistungsdimensionen vorgestoßen wird. Bei vielen Anwendungen, die sich bisher nur mit anfälligen elektropneumatisch angetriebenen Ventilen abdecken ließen, können jetzt robuste, langlebige und umweltfreundliche elektromagnetische Ventile verwendet werden. Auch sicherheitstechnisch setzen die neuen Heißleimventile der tesla-Familie neue Standards.

Mit tesla blue umfasst die neue Ventil-Familie von Baumer hhs ein 24V-Ventil, mit dem vorhandene Heißleimventile nach dem Plug & Play-Prinzip ersetzt werden können. Wenige Handgriffe genügen, schon sind die bisher eingesetzten elektropneumatischen Heißleimventile gegen das neue Heißleimventil ausgewechselt, das mit den meisten am Markt verfügbaren Steckverbindungen kompatibel ist. Da tesla blue – ebenso wie tesla red – zudem von jeder SPS betrieben werden kann, sind nach dem Austausch der Ventilsätze an der vorhandenen Produktionstechnik keine weiteren Änderungen notwendig. Das bedeutet für Endverpacker (End-of-Line) und Verpackungshersteller, dass sie im Heißleimauftrag bei minimalem Installations- und Investitionsaufwand auf modernste Technik umsteigen können, die ihnen entscheidende Vorteile bringt. So zeichnet sich tesla blue – wie alle Ventile der tesla-Baureihe – als elektromagnetisches Heißleimventil unter anderem durch eine erheblich höhere Lebensdauer gegenüber elektropneumatischen Heißleimventilen aus, was im Produktionsalltag die Zuverlässigkeit des Leimauftrags signifikant erhöht. Im Ergebnis können Endverpacker und Verpackungshersteller die Produktivität ihrer Fertigungslinien besser


ausschöpfen. Darüber hinaus garantieren die tesla-Ventile sowohl bei Heißleim-Raupen als auch bei Heißleim-Punkten die von Baumer hhs-Leimsystemen bekannte hohe Auftragsqualität.

tesla heißt das Hochleistungsventil der tesla-Baureihe. Es wird über ein Steuergerät von Baumer hhs angesteuert und kann hohe Viskositäten bei einem Klebstoffdruck bis 80 bar verarbeiten. Der erweiterte Viskositäts- und Druckbereich ermöglicht den Einsatz elektromagnetischer Heißleimventile auch in Bereichen, die bislang elektropneumatischen Ventilen vorbehalten waren. Die Maximalfrequenz bis 600 Hz eröffnet einen großen Spielraum für Produktivitätssteigerungen und Klebstoffeinsparungen durch Punkt- anstelle von Strichbetrieb.

„Bei der Entwicklung der tesla-Ventilfamilie haben unsere Spezialisten den Fokus gezielt darauf gelegt, die bisherigen Grenzen des Heißleimauftrags auf Verpackungen und andere Produkte hinauszuschieben. Im Ergebnis erreichen Endverpacker und Verpackungshersteller mit den Heißleim-Lösungen unserer neuen tesla-Familie in ihren Produktionslinien praktisch in jeder Hinsicht ein neues Leistungsniveau – und das bei günstigen Kosten. Hersteller von Maschinen für Abpack- bzw. Verpackungsprozesse wiederum profitieren insbesondere von der hohen Zuverlässigkeit und Produktivität unserer neuen tesla-Lösungen. Sie können ihren Kunden jetzt leistungsfähigere Maschinen denn je anbieten“, formuliert Baumer hhs-Geschäftsführer Detlef Engling wichtige Vorteile für die verschiedenen Zielgruppen der neuen Technik.

Entscheidend bei tesla blue und telsa red mit 24V-Ansteuerung ist die leichte Integrierbarkeit in vorhandene Produktionslinien. Da diese 24V-Ventile über jede SPS betrieben werden können, sind bei ihnen keine Steuergeräte von Baumer hhs erforderlich. Vielmehr reichen 24V-Fremdansteuerungen vollkommen aus, weshalb der technische Installationsaufwand bei tesla blue und tesla red im Vergleich zu herkömmlichen elektrischen Ventilen minimiert ist. Mit anderen Worten: Weder für Endverpacker und Verpackungshersteller noch für Maschinenhersteller gibt es beim Einsatz von Verpackungsklebstoffen technische Hürden, die dem Umstieg auf die leistungsstarken Heißleimventile von Baumer hhs im Wege stehen könnten.

Die bis zu zehn Mal höhere Lebensdauer der tesla-Ventile erklärt sich dadurch, dass bei diesen elektromagnetischen Heißleimventilen im Gegensatz zu elektropneumatischen Heißleimventilen keine dynamischen Dichtungen erforderlich sind, die in aller Regel einem hohen Verschleiß unterliegen. Im Ergebnis ‚verbrauchen’ Endverpacker und Verpackungshersteller weniger Ventile. Und sie benötigen weniger Ersatzteile. Damit fallen bei tesla kritische Kostenfaktoren weg.

Zudem gibt es dank der höheren Verschleißfestigkeit der tesla-Heißleimventile weniger Produktionsunterbrechungen, da seltener Heißleimventile ausgetauscht werden müssen. Die Produktion läuft glatter, und es gibt weniger Stillstandszeiten. Am Ende des Tages ist der Output der Produktion größer. Gleichzeitig gibt es weniger Ausschuss, der mit Produktionsunterbrechungen einhergeht. In bis aufs Letzte auf Effizienz getrimmten Fertigungsprozessen sind das wichtige wirtschaftliche Vorteile.

Hinzu kommt die hohe Energieeffizienz der neuen Ventile. Im Gegensatz zu elektropneumatischen Heißleimventilen erfordern die tesla-Ventile keine Druckluftversorgung mit hohem Energieverbrauch. Bei ihnen sind auch keine Druckluftleitungen mehr erforderlich, bei denen ein Druckluftverlust bislang kaum vermeidbar war. Für Endverpacker und Verpackungshersteller sind das weitere wirtschaftliche Vorteile der neuen Heißleimventile von Baumer hhs. Gleichzeitig können sie mit besseren Energiebilanzen gegenüber ihren Kunden punkten.

Auch aus Sicht der geringeren Geräuschemissionen sind die tesla-Heißleimventile zukunftsweisend. Mit 65 dB(A) Geräuschemission arbeiten sie um 30 dB(A) leiser als elektropneumatische Heißleimventile. Damit liegen die tesla-Ventile deutlich unter dem neuen Grenzwert von 75 – 85 dB(A), den neue Maschinen heute nicht überschreiten dürfen. Demgegenüber emittieren herkömmliche elektropneumatische Heißleimventile in aller Regel Geräusche oberhalb von 90 dB(A). So leisten die neuen Heißleimventile von Baumer hhs einen Beitrag, in Verpackungsprozessen die Geräuschemissionen an der Quelle zu verringern.

Ein weiteres wichtiges Feature aller tesla-Ventile ist der innovative integrierte Übertemperaturschalter. Dieser erfüllt erstmals die Anforderung an Heißleimsysteme für Verpackungsmaschinen gemäß der aktuellen, nach der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG harmonisierten Sicherheitsnorm DIN EN 415-10:2014. Diese Technologie unterbricht im Fehlerfall bei einem Temperaturanstieg über die maximal zulässige Temperatur hinaus die Stromzufuhr. Dies bedeutet mehr Sicherheit für die Maschinenführer und vermeidet Brandgefahren.

Last but not least werden Endverpacker und Verpackungshersteller mit den neuen Heißleimventilen im Hinblick auf die verwendbaren Klebstoffe flexibler. So verarbeitet tesla dank des hohen Drucks bis 80 bar auch Klebstoffe mit höheren Viskositäten zuverlässig bei sehr hoher Geschwindigkeit.

Ergänzend zu den tesla-Ventilen bietet Baumer hhs auch die passende Überwachung. HLT-Sensoren überwachen den Klebstoffauftrag zuverlässig. In Kombination mit tesla blue und tesla red gibt es auch HLT-Sensoren, die über die SPS angesteuert und ausgelesen werden können. Damit ist für alle Anwendungsbereiche eine durchgehende Qualitätsüberwachung gewährleistet.

Baumer hhs hat seine neuen Produkte in enger Zusammenarbeit mit Kunden entwickelt. Immer mehr Verpackungsmaschinenhersteller setzen auf Lösungen von Baumer hhs – speziell wenn die Kombination von Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit gefragt ist. Aus diesem Grund vertrauen im Pharmabereich immer mehr Hersteller und Abpacker auf die Tamper Evidence-Lösungen des Krefelder Unternehmens. Im Tabak-Segment wiederum ist Baumer hhs zum Beispiel bei Zigarettenverpackungen mit seinen Heißleimlösungen seit langem Marktführer. Beide Marktsegmente stellen besonders hohe Anforderungen an die Produktivität, die Zuverlässigkeit und die Qualität ihrer Leimauftragssysteme.


Als Markt- und Technologieführer im Kaltleimmarkt ist Baumer hhs zudem Zulieferer anspruchsvoller Maschinenbauunternehmen der Faltschachtelindustrie und hier Erstausstatter fast aller marktführenden Hersteller. Auf der anderen Seite setzen weltweit tausende Endkunden auf die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit der Lösungen von Baumer hhs.

www.baumerhhs.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!