Anzeigen:
Die Branche am Montag!

CTP - Computer to Plate

Prozessloser Laserfilm LADF sehr gut angenommen

Der prozesslose Laserfilm LADF wurde in einem Gemeinschaftsprojekt von Flint Group Flexographic Products und Folex AG entwickelt.

Freitag 15. April 2016 - Zeit- und Kosteneinsparung mit dem LADF 0175 von Flint Group und Folex AG

Anzeige:

Bei der Herstellung von Flexo- und Buchdruckplatten wird verstärkt auf digitale Bebilderung umgestellt – es gibt deutlich weniger Filme, die für die chemische Verarbeitung geeignet sind und immer weniger Anwender nutzen dieses Verfahren. Deshalb stellen immer mehr Reprohäuser auf prozesslose Filme für die Bebilderung ihrer analogen Druckplatten um.

Der prozesslose Laserfilm LADF wurde für die Bebilderung auf Infrarot-Lasersystemen entwickelt. Der ablatierte Film kann für die UV-Belichtung von analogen Flexo-, Buch- und Offsetdruckplatten sowie für Siebdruckschablonen und zur Motivkontrolle eingesetzt werden. Durch die sehr hohe Auflösung (>10.000 dpi) und den hohen Kontrast ist er für fast alle Anwendungen geeignet.

Die matte Filmschicht ermöglicht die Belichtung von kleinformatigen Tampondruckplatten bis hin zu großformatigen Flexodruckplatten. Durch die Filmdicke von 175 Mikrometern werden ein gutes Handling und höchste Dimensionsstabilität sichergestellt. Der Laserfilm LADF minimiert die Fertigungstoleranzen und erlaubt außerdem eine zuverlässige und wiederholbare Qualität in der Filmverarbeitung.

Nach der Ablation sind keine weiteren Verarbeitungsschritte notwendig, es werden keine Chemikalien, wie Entwickler oder Fixierer, benötigt. Der Laserfilm LADF kann bei Tageslicht verarbeitet werden – weder Dunkelkammer noch UV-Schutz sind notwendig. Da der Film für alle Standard-IR-Laser für Flexo- oder Buchdruckplatten geeignet ist, sind keine zusätzlichen Investitionen erforderlich. Somit wird dem Kunden eine deutliche Zeit- und Kostenersparnis geboten.

Der prozesslose Laserfilm LADF wurde in einem Gemeinschaftsprojekt von Flint Group Flexographic Products und der Schweizer Folex AG, einem führenden Hersteller von Beschichtungen und Spezialfolien, entwickelt. Der Film ist bei Folex AG (www.folex.com) erhältlich.

www.flintgrp.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!