Anzeige:
Die Branche am Montag!

Verbrauchsmaterialien

Das Grafische Centrum Cuno begrüßte Epple als Innovationspartner zum MitteDrupaMeeting

Ohne Metalltrockner und Photoinitiatoren: Die mit der Farbe PURe produzierten Druckerzeugnisse weckten großes Interesse. © Epple Druckfarben AG

Mittwoch 20. Juni 2018 - "Nach der drupa ist vor der drupa": Dieses Motto hat Bestand. Das Grafische Centrum Cuno (GCC) nahe Magdeburg hatte am 6. und 7. Juni 2018 zum "MitteDrupaMeeting" geladen. Gast von GCC war unter anderem die Epple Druckfarben AG. Sie stellte ihre neue PURe Offsetdruckfarbe in Wort und Druck vor - und gewann für ihre nachhaltige Strategie breite Aufmerksamkeit und erfolgversprechende Projektanfragen.

Maschinenbauer, Papier- und Farbspezialisten, Kommunikationsexperten und Drucke- reikunden, vornehmlich aus Industrie und Verlagswesen: Vielfältige Vertreter der Wert- schöpfungskette Druck hatten den Weg zum Grafischen Centrum Cuno in Calbe (Saa- le), dem Komplettanbieter für Bücher, Kataloge und Zeitschriften, gefunden. Gastgeber Manfred Cuno, geschäftsführender Gesellschafter, begrüßte rund 80 hochkarätige Gäste. Die nahmen an einer echten Innovationsschau teil, führende Lieferanten der Druckbranche präsentierten ihre weiter- und neuentwickelten Produkte von der Weiter- verarbeitungsmaschine bis zum neuen Farbsystem. Ein exzellenter Vorgeschmack auf die drupa 2020.

Druckdemo schürt Informationsbedarf
Ein in Qualität und Effizienz perfekter Druckauftrag wird zukünftig vermehrt Nachhaltig- keitsansprüche von Kunden und Politik erfüllen müssen. Für den erforderlichen stim- migen Workflow bietet Epple mit PURe die adäquate kennzeichnungsfreie Druckfarbe. Nach der Druckdemo auf einer 8-Farben Maschine, zum Einsatz kam die mineralöl- und kobalttrocknerfrei rezeptierte Allround-Farbe FairPlay von Epple, folgte die Produktion mit PURe. Die reine Bogenoffsetfarbe verbindet auf einzigartige Weise einen schnellen Trocknungsmechanismus und die Weiterverarbeitung. Rund lief bei Cuno die Druckdemonstration auf einer Heidelberger Speedmaster XL 106 mit der neuen Bo- genoffsetfarbe, die auf nachwachsenden Rohstoffen basiert und ohne Metalltrockner und Photoinitiatoren auskommt. „Ich darf feststellen, dass PURe mit Erstaunen und ebenso großer Neugier von den Endkunden aufgenommen wurde“, erklärt Gunther Gerlach, Vorsitzender des Vorstandes der Epple Druckfarben AG. Er war mit Gebietsverkaufsleiter Bernd Uhlig und Anwendungstechnikern vor Ort und beantworte- te die Fachfragen. „Unseren strategischen Ansatz, das heißt, unsere Sichtweise auf den nachhaltigen Einsatz von Farbsystemen, haben die Kunden honoriert. Sie schät- zen es, wie wir umweltgerechten Druck und Produktionsvorteile zu einem effizienten Workflow kombinieren. Ebenfalls positiv wahrgenommen wurde die Vorreiterrolle der Druckerei Cuno im nachhaltigen Druck.“
Die Gäste nahmen das mit PURe gedruckte Motiv unter die Lupe. Die sehr gute Quali- tät der Druckerzeugnisse und ihre positiv auffallende Geruchsfreiheit schürte den wei- teren Informationsbedarf der anwesenden Industriebetriebe und renommierten Verlage zu PURe. Gunther Gerlach zeigte sich zufrieden: „Ich bin in einem Kundengespräch auf den Begriff der ‚zukunftsweisenden Druckfarbengeneration‘ angesprochen worden. Genau dafür arbeiten wir bei Epple.“

PURe wird zum Dauerangebot
Auch das Grafische Centrum Cuno richtet sich auf die Zukunft aus, „Wachstum durch Innovationen“ heißt die langfristige Strategie. Hierin fügt sich das Farbsystem PURe hervorragend ein. Cuno ist mit der Qualität und Performance der Farbe sehr zufrieden. Das Druckhaus wird PURe in ihr Produktionsangebot mitaufnehmen und ihren sicher- und nachhaltigkeitsbewussten Kunden dauerhaft anbieten.

www.epple-druckfarben.de
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!