Anzeige:

Drucksaal

Printall AS intensiviert die Partnerschaft mit Q.I. Press Controls

Printall AS in Tallinn

Freitag 06. Juli 2018 - Das in Estland ansässige Druckunternehmen Printall AS beabsichtigt, seine Zusammenarbeit mit Q.I. Press Controls (QIPC), dem niederländischen Spezialisten für Mess- und Regelsysteme für die Druckindustrie, auszubauen. Die Compacta-Heatset-Druckmaschine von Koenig & Bauer am Tallinner Standort soll mit einem neuen Automatisierungssystem von QIPC ausgestattet werden. "Dieses neue System von QIPC wird schneller und zuverlässiger als unser aktuelles Automatisierungssystem arbeiten."

Verlässlicher Partner
Die Kooperation zwischen Printall AS und QIPC ist nicht neu: 2003 wurde in Estland bereits ein IRS-System für die Schnittregisterregelung auf einer Continent von Koenig & Bauer installiert. „Mit den Jahren hat sich QIPC als verlässlicher Partner erwiesen“, erzählt Andrus Takkin, Vorstandsvorsitzender von Printall AS, als er nach seinen Erfahrungen mit dem Unternehmen aus Oosterhout gefragt wird. Printall AS konnte aus erster Hand erleben, warum die Systeme von QIPC auf Koenig-&-Bauer-Druckmaschinen weltweit einen solch guten Ruf genießen. „Unsere Beziehungen zu sowohl Printall AS als auch Koenig & Bauer sind sehr gut“, erläutert Erwin van Rossem, Vertriebsleiter bei QIPC. „Tatsächlich hatte Koenig & Bauer unsere Automatisierungslösung dem Unternehmen Printall AS empfohlen. Das war neben ihrer eigenen Erfahrung ein weiterer Grund dafür, dass sie schließlich eine gut überlegte Entscheidung treffen konnten. Ein Informationsbesuch bei der Drukkerij Em. De Jong in den Niederlanden bestätigte noch einmal die Erwartungen von Printall an das System.“

15% Makulatureinsparungen
Die Koenig & Bauer Compacta wird jetzt mit den Systemen mRC-3D und IDS-3D für Register-, Schnittregister- und Farbregelung installiert. „Dieses System wird effizienter und zuverlässiger arbeiten als das aktuelle Automatisierungssystem“, weiß Andrus Takkin. „Was den Preis und die Funktionalitäten angeht, war das Angebot von QIPC das attraktivste auf dem Markt.“ Insgesamt werden in Tallinn fünf motorisch verfahrbare mRC-3D-Kameras und zwei IDS-3D-Kameras installiert werden. Zusätzlich brauchte Printall AS auch einen Farbkontrollstreifen, der kleiner ist als üblich. Aus diesem Grund liefert QIPC einen 2mm-breiten Farbbalken mit einer integrierten Farbregistermarke. „Unsere Erwartung ist, dass wir von 1000 bis 1200 Umdrehungen beim Anfahren auf 1000 reduzieren können“, erklärt Erwin van Rossem. „Außerdem freuen wir uns auf Makulatureinsparungen von 15%.“

Hohe Erwartungen und große Chancen
Das 1971 gegründete Unternehmen Printall AS ist eines der größten Druckunternehmen in den baltischen Staaten. Die Anlage in Tallinn produziert jede Art von Drucksachen, von Zeitungen bis zu Broschüren. Diese intensive Kooperation mit QIPC weckt hohe Erwartungen und wird große Chancen eröffnen.
„Wir hatten bereits Automatisierungslösungen auf allen unseren Maschinen“, erklärt Andrus Takkin. „Aber bald werden wir das neueste und effizienteste Regelsystem haben.“ Erwin van Rossem ist zuversichtlich: „Unsere Systeme bekommen damit die Chance, sich auch auf dem baltischen Markt zu beweisen.“

www.qipc.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!