Anzeigen:

Inkjet & Digitaldruck

Sparen mit neuen Epson Business-Inkjets

Die neue Epson WorkForce Pro WF-C5x9-Serie (Bild: WF-C579RDTWF) steigert die Effizienz in Unternehmen und senkt deren Umweltbelastung.

Dienstag 16. Oktober 2018 - Epson stellt mit den WorkForce Pro WF-C5x9 zwei neue WorkForce Pro RIPS Business-Inkjet-Systeme vor, welche die Anfang des Jahres vorgestellte C5000er-Serie ergänzen. Das 4-in-1 Gerät WorkForce Pro WF-C579RDTWF und der als reiner Drucker ausgeführte WorkForce Pro WF-C529RDTW steigern die Effizienz von Unternehmen und arbeiten zudem besonders umweltverträglich.

Dank ihrer geringen Folgekosten eignen sich beide Maschinen hervorragend für den Einsatz in MPS-Systemen mit hohem Druckvolumen. Der bis zu 60 ipm schnelle Einzugsscanner des WF-C579 RDTWF erlaubt gleichzeitig beidseitigen Scan und positioniert das Multifunktionsgerät an der Spitze des A4 Hochleistungssegmentes. Der WorkForce Pro WF-C529RDTW ist einer der wenigen reinen Businessdrucker, der in Verbindung mit der Epson „Print Admin“-App die Sicherheitsfunktion „Follow-me-printing“ bietet. Der WorkForce Pro WF-C529RDTW und der WorkForce Pro WF-C579RDTWF sind ab Oktober 2018 im qualifizierten Fachhandel und bei zertifizierten Epson Partnern, die MPS-Lösungen vermarkten, erhältlich.

Die Preise (UVP, zzgl. MwSt, De, At, Ch):
WorkForce Pro WF-C529 RDTW: 1.060,00 EUR, 1.060,50 EUR, 1.288,54 CHF
WorkForce Pro WF-C579 RDTWF: 1.332,00 EUR, 1.329,80 EUR, 1.610,67 CHF

Michael Rabbe, Head of Business Sales der Epson Deutschland GmbH, erklärt: „Eine Tintenreichweite von bis zu 50.000 Seiten in Schwarz und 20.000 in Farbe, schneller Duplex-Scan beim C579RDTWF und zahlreiche Workflow-Optimierungen für Unternehmen machen diese beiden neuen WorkForce Pro zu Leistungsträgern im Büro. Ihre hohe Effizienz hält die Kosten niedrig und sorgt damit für attraktive Betriebskosten. Zudem kommt Tintentechnologie aufgrund ihres einfachen Aufbaus mit nur wenigen austauschbaren Teilen aus, was die Wartungskosten senkt.“
Dank ihrer kleinen Stellfläche lassen sich diese Modelle einfach in Geschäftsräumen oder Orten mit geringem Platzangebot platzieren, wie beispielsweise Arztpraxen oder Rezeptionen oder Regalen. Der niedrige Stromverbrauch sowie ein Betrieb ohne die Emissionen von Ozon erhöhen die Umweltverträglichkeit der Geräte weiter.
Die neuen WorkForce Pro geben aus dem Bereitschaftsmodus die erste Schwarzweißseite in nur 4,8 Sekunden aus, während ein Farbdruck 5,3 Sekunden dauert. Beide Geräte erreichen zudem eine Druckleistung von bis zu 24 ppm in Farbe und Schwarz-Weiß (ISO-Wert). Bei dem WorkForce Pro WF-C579 RDTWF erhöht ein sehr schneller Scanner mit bis zu 60 ipm die Produktivität weiter. Weil Epson Precision Core Tintentechnologie im Vergleich zu Laserdruck eine ‚kalte‘ Drucktechnologie ist, fällt bei beiden Geräten keine Wartezeit für das Aufwärmen der Maschinen an. Eine maximale Papierkapazität von 1.330 Blatt (WF-C579RDTWF) erlaubt den Druck auch großer Auflagen ohne häufiges Nachfüllen von Papier.
Beide neuen Modelle verfügen über zahlreiche optionale Erweiterungen und wurden außerdem für eine hohe Effizienz und Dokumentensicherheit konzipiert. Aufgrund des Einsatzes der „Epson Open Platform“ sind die Geräte zudem kompatibel mit vielen Angeboten externer Partner. So werden Lösungen von „PaperCut“, „Nuance“, „Y-Soft“ und anderen unterstützt. Unternehmenskunden profitieren weiter von Epson eigenen Anwendungen wie „Epson Print Admin“, „Document Capture Pro“ und „Epson Device Admin“.

www.epson.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!