Anzeige:

LFP - Large-Format-Printing

Ricoh stellt neuen UV-LFP-Flachbettdrucker Pro TF6250 vor

Ricoh präsentiert den neuen, kompakten UV-Großformat-Flachbettdrucker Pro TF6250.

Freitag 08. März 2019 - Neues Modell überzeugt mit großer Medienvielfalt und Produktivität in den Bereichen Werbetechnik und Dekor.

Ricoh präsentiert den neuen UV-Großformat-Flachbettdrucker Pro TF6250, der Druckdienstleistern in den Bereichen Werbetechnik, Inneneinrichtung und Industriedruck ein breites Anwendungsspektrum zur Verfügung stellt und eine hohe Produktivität ermöglicht.
 
Das kompakte 2,5 m x 1,3 m große Drucksystem wurde entwickelt, um Dienstleistern den Ausbau ihrer Service-Angebote sowie den Einstieg in neue Märkte zu ermöglichen, beispielsweise im industriellen Dekorations-, Sieb- oder Verpackungsdruck sowie im Bereich der Inneneinrichtung und Personalisierung.
 
Der TF6250 basiert auf der Bauweise des Ricoh Pro T7210 und ist wie sein Vorgänger auf die industrielle Produktion ausgelegt. Dank der leistungsstarken Drop-On-Demand-Druckköpfe von Ricoh wird beim Drucken eine kontinuierlich hohe Produktivität, Vielseitigkeit und Bildqualität gewährleistet. Neben einer hohen Druckgeschwindigkeit und einer großen Vielfalt bei der Materialwahl bietet der Ricoh Pro TF6250 die Möglichkeit, täglich eine automatische Wartung auf Knopfdruck durchzuführen. Die mit großer Sorgfalt entwickelten Tintensätze ermöglichen darüber hinaus einen breiteren Farbraum als beim T7210.
 
„Der Ricoh Pro TF6250 erlaubt Druckdienstleistern, sofort durchzustarten und für ihre Kunden aufmerksamkeitsstarke Produkte herzustellen“, sagt Graham Kennedy Head of Commercial Inkjet Business, Commercial and Industrial Printing, Ricoh Europe. „Im Großformatdruck hängt die Wirkung der Anwendung häufig von den Tinten ab. Diese müssen nicht nur von hoher Qualität sein, sondern auch über eine hervorragende Haftfähigkeit auf einer Vielzahl unterschiedlicher Bedruckstoffe verfügen – zum Beispiel auf Holz, Metall und Glas, aber auch auf Standardmaterialien wie Forex-, Dibond- und Acrylplatten. Aus diesem Grund haben wir zwei verschiedene UV-Tintensätze für den Pro TF6250 entwickelt. Anwender haben die Wahl zwischen einem Tintentyp, der für einen breiten Farbraum im Werbetechnikmarkt ausgelegt ist, und einem Tintentyp, der sich dank seiner extrem hohen Haftkraft für industrielle Anwendungen eignet.“
 
Der Ricoh Pro TF6250 verfügt über einen beweglichen Schlitten und eine Druckbrücke und erreicht eine branchenweit führende Produktionsgeschwindigkeit von 64,6 m2/h. Er gewährleistet eine beeindruckende Medienflexibilität und verarbeitet Materialien bis zu einer Stärke von 10 mm. Die energiesparende LED-Technologie ermöglicht es, die Tinten bei niedrigen Temperaturen zu trocknen, sodass auch dünnere Materialien eingesetzt werden können, ohne dass diese schmelzen oder sich verziehen.
 
Die Wartung und die Bedienung sind ebenfalls anwenderfreundlich gestaltet, damit Druckdienstleister das Leistungspotenzial ihrer Investition in diese Technologie in vollem Umfang ausschöpfen können. Die automatische tägliche Wartung auf Knopfdruck reinigt und spült die Drückköpfe, um eine maximale Verfügbarkeit zu erzielen. Die Registerstifte sorgen für eine hohe Passgenauigkeit, während die vier individuellen Vakuumzonen die Medien unabhängig von ihrer Form und Größe zuverlässig positionieren. Zudem stellt ein Sensor die Druckköpfe automatisch auf die richtige Höhe ein, um die Genauigkeit sicherzustellen. Durch den Randlosdruck erübrigt sich das Beschneiden.
Der Ricoh Pro TF6250 ist ab dem 2. Quartal 2019 in der EMEA-Region erhältlich.

www.ricoh.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!