Verbrauchsmaterialien

Universelle Flexofarben für den Non-Food-Einsatz

Abbildung: Die neue Flexodruck-Farbserie Uvaflex® Y80 von Zeller+Gmelin beinhaltet ausschließlich Rohstoffe auf dem aktuellen technischen Stand.

Montag 19. August 2019 - Der Druckfarbenhersteller Zeller+Gmelin GmbH & Co. KG hat eine neue Farbserie formuliert, die mit ihrer modernen Rezeptur besonders für anspruchsvolle Aufgaben im Etiketten- und Verpackungsdruck geeignet ist. Die UV-härtenden Flexodruckfarben der Serie Uvaflex Y80 sind für Anwendungen im Non-Food-Bereich und für Druckgeschwindigkeiten bis 150 m/min konzipiert.

Sie bietet eine hohe Farbstärke und eine schnelle Durchhärtung, wodurch im Druck feine Details und randscharfe Negativschriften ermöglicht werden. Aufgrund des optimierten Fließverhaltens zeigen die Farben sowohl in offenen als auch in Kammerrakelsystemen selbst bei hohen Druckgeschwindigkeiten keine Neigung zum Ink-Spitting. Die Farbserie Uvaflex Y80 ist für die Kombination mit verschiedenen Druck- und Veredelungsverfahren geeignet und deckt ein breites Einsatzspektrum ab. Von der Serie sind neben Skalenfarben und Pantone-Farbtönen auch monopigmentierte Grundfarben für Farbmischungen sowie verschiedene Deckweißsorten erhältlich. Während der Entwicklung der Serie wurde bei den verwendeten Rohstoffen besonders darauf geachtet, alle Anforderungen der EuPIA-Exclusion-Policy zu erfüllen und alle aktuellen REACH-Bewertungen zu berücksichtigen.


Über die neue Flexodruck-Farbserie Uvaflex Y80 wird der Druckfarbenhersteller Zeller+Gmelin GmbH & Co. KG auch während der Labelexpo Europe 2019 in Brüssel informieren. Das Unternehmen ist in Halle 11, Stand 11A47, zu finden.

www.zeller-gmelin.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!