Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Offsetdruck

Panda Game Manufacturing setzt bei der Herstellung hochwertiger Brettspiele auf Speedmaster XL Technologie von Heidelberg

Für den Druck hochwertiger Brettspiele setzt Panda auf die Speedmaster XL Technologie von Heidelberg und hat mehrere hochmoderne Speedmaster XL 75 und Speedmaster XL 106 Maschinen im Einsatz.

Donnerstag 26. August 2021 - Als fordernde und kooperative Unterhaltungsform sind Brettspiele auf der ganzen Welt beliebt. Auf dieser Grundlage konnte der kanadische Brettspielhersteller Panda Game Manufacturing zu einem rasanten Aufstieg gelangen und einen großen Teil des weltweiten Brettspielmarktes erobern.

Als weltbekannter Hersteller von Tabletop-Spielen konzentriert sich Panda Game Manufacturing seit seiner Gründung vor 30 Jahren auf branchenführende Komponentenqualität, Kundenservice und Support. Die Kunden reichen von preisgekrönten Verlagen bis hin zu unabhängigen Spieleentwicklern und das Produktspektrum reicht von einfachen Kartenspielen bis hin zu anspruchsvollen Brettspielen. Die Hauptproduktionsstätte befindet sich in Shenzhen, China, wo der Druck, ein Großteil der Produktion und die Qualitätskontrolle stattfinden.
Um die hohe Druckqualität seiner Produkte zu gewährleisten, setzt Panda auf die Speedmaster XL-Technologie der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg), zum Beispiel auf mehrere hochmoderne Speedmaster XL 75 und Speedmaster XL 106 Druckmaschinen. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine komplette Palette von Heidelbergs Prepress-Maschinen, Prinect Workflow und Polar Cutting System für die Weiterverarbeitung.
„Heidelberg ist für uns ein strategischer Partner“, so Lin Yifeng, General Manager von Panda Game Manufacturing (Shenzhen) Limited. „Wir verlassen uns auf die Maschinen von Heidelberg, weil sie hohe Qualität, hohe Effizienz und überragende Produktivität während des gesamten Druckprozesses bieten. Mit der Speedmaster Flotte sind wir in der Lage, unsere Produktionsaufträge mit hoher Qualität, hoher Stabilität und Flexibilität auszuführen und so die Anforderungen unserer Kunden in einem zunehmend anspruchsvollen Marktumfeld zu erfüllen.“
Da Brettspiele in China eine Industrie mit großem Potenzial sind, will das Unternehmen in den nächsten zwei Jahren in Lufeng in der Provinz Guangdong investieren und dort den weltweit größten und professionellsten Industriepark für Brettspiele errichten. „Wir werden uns dabei auch auf die Unterstützung von Heidelberg verlassen, insbesondere im Hinblick auf modernste Technologie, integrierte Arbeitsabläufe und umfassende Dienstleistungen“, so Lin.

www.heidelberg.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!