Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Verpackung

Belgische Premium Druckerei Buroform investiert in Heidelberg Speedmaster CX104

Die Drucker von Buroform schätzen vor allem die einfache Bedienung am Prinect Press Center XL 3 sowie die die intelligente Assistenzsysteme, die sie von Routinearbeiten entlasten.

Mittwoch 04. August 2021 - Buroform ist eine 1982 gegründete belgische Druckerei mit Sitz in Mechelen. Mitinhaber Jesse Marynen hat das 40-köpfige Unternehmen in den letzten Jahren zum Anbieter von Premium-Printerzeugnissen weiterentwickelt.

Anzeige:

Neben inländischen Kunden aus der Spitzengastronomie und der Kulturszene arbeitet Buroform auch für international tätige Firmen, beispielsweise aus der Automobil- und Spieleindustrie. Auch Verlage lassen ihre Kunstbücher beim belgischen Druckereiunternehmen herstellen.
Über die eigene Web-Plattform designcards.be werden Geschenk-, Geburtstags- und Vermählungskarten vermarktet. Die Dienstleistungsplattform BAAS (Buroform As A Service) ermöglicht es Kunden, in einem geschlossenen Online-Shop Standarddrucksachen zu editieren und Druckaufträge auszulösen. Eine weitere Plattform geht im September an den Start. Die ständige Weiterentwicklung liegt Marynen sehr am Herzen: „Ich habe den Anspruch, immer ein neues Projekt zu kreieren und neue Produkte zu entwickeln.“ Beim hoch automatisierten Produktions-Workflow setzt das Unternehmen dabei auf den Prinect Production Manager der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg).

Drucksaal neu aufgestellt
Um die Nettoproduktivität weiter zu steigern, investierte Buroform Ende 2020 als einer der Pilotanwender in die neue Speedmaster CX 104 von Heidelberg und ersetzte damit zwei ältere Druckmaschinen im Mittelformat. Dabei handelt es sich um eine 70×100-Vierfarbenmaschine, ausgestattet mit der Push-to-Stop Technologie für den autonomen Druck und einem LE-UV-Trocknungssystem. Damit hat Jesse Marynen genau die Maschine gefunden, auf der Buroform das breit diversifizierte und hochqualitative Auftragsspektrum, besonders flexibel und wirtschaftlich produzieren kann.

Nettoproduktivität massiv gesteigert
„Mit der neuen Speedmaster CX 104 konnten wir unsere Nettoproduktivität deutlich steigern“, so Jesse Marynen. „Im Schnitt produzieren wir unsere Druckaufträge 20 Prozent schneller als zuvor und schaffen bis zu fünf Jobwechsel in der Stunde. Daher konnten Marynen und sein Drucktechnologenteam mit 184 gewechselten Platten während einer Schicht auch einen internen Rekord feiern.
Insgesamt hat Buroform auf der Speedmaster CX 104 gegenüber den Vorgängermaschinen den Zeitaufwand für das Einrichten eines Auftrags mehr als halbiert. Die durchschnittliche Produktionsgeschwindigkeit bei Buroform beträgt rund 14.500 Bg/h und damit knapp 90 Prozent der möglichen Maximalgeschwindigkeit. „Schnelles Einrichten und hohe Fortdruckleistung – das macht die Speedmaster CX 104 zur perfekten Maschine für kleine und die großen Auflagen“, Marynen. „Unser Spektrum reicht dabei von 300 bis 100.000 Bogen.“
Die Drucker von Buroform schätzen vor allem die einfache Bedienung am Prinect Press Center XL 3 sowie die die intelligente Assistenzsysteme, die sie von Routinearbeiten entlasten. Preset-Plus-An- und Ausleger stellen sich mit den hinterlegten Luftwerten schnell auf unterschiedlichste Bedruckstoffe ein. Aufgrund des luftgestützten Bogentransports im Ausleger wird auch sehr dünnes Material sauber auf den Stapel abgelegt. Die Assistenz-Software Intellistart 3, die aufgrund der bis zu 50 in der Job Queue gelisteten Aufträge intelligent entscheidet, welche Rüstsequenzen bei einem Auftragswechsel notwendig sind, unterstützt die Bedienenden ebenfalls bestmöglich.


LE UV Trocknung beschleunigt gesamte Auftragsabwicklung
Bei der neuen Speedmaster CX 104 setzt Buroform auch auf die LE-UV-Technologie von Heidelberg. So konnte Buroform die Auftragsabwicklung bis zum fertiggestellten Produkt beschleunigen und in der Weiterverarbeitung die Prozesssicherheit erhöhen. Auch Naturpapiere, wie sie von vielen Kunden gewünscht sind, können mit LE-UV unmittelbar nach dem Verlassen der Druckmaschine weiterverarbeitet werden.
Der Übergang vom Druckprozess mit konventionellen Druckfarben auf LE UV sei reibungslos gewesen, schildert Jesse Marynen und macht drei Faktoren dafür geltend: die herausragende Instruktion und Schulung durch Heidelberg Benelux, die hohe Qualifikation der eigenen Mitarbeiter, und den Einsatz passender Verbrauchs-materialien aus dem Saphira Portfolio.
Florian Franken, Leitung Produktmanagement Speedmaster CX 104 bei Heidelberg: „Die Speedmaster CX 104 bei Buroform ging bereits Ende Januar 2021 in Betrieb und hat sich in der Pilotanwendung noch vor dem Serienstart in der Praxis bewährt. Bei allen Anwendern sieht Heidelberg eine deutliche Steigerung der Nettoproduktivität.“

www.heidelberg.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!