Die Branche am Montag!

Workflow

Druckunternehmen profitieren von kürzeren Bearbeitungszeiten mit der neuesten EFI Fiery Technologie

Ein neues Suchwerkzeug in EFI Fiery Command WorkStation gibt Benutzern die Möglichkeit, auf allen angeschlossenen Fiery DFE-Servern nach Aufträgen zu suchen.

Dienstag 28. September 2021 - Die neueste Version der Fiery Command WorkStation hilft dabei, den Arbeitsaufwand bei der wachsenden Anzahl an Kleinauflagen zu reduzieren 

Electronics For Imaging, Inc. hat das neueste Update für die EFI Fiery Command WorkStation, Version 6.7, vorgestellt. Dieses hilft Fiery Kunden dabei, die Automatisierung und das Auftragsmanagement zu verbessern, um die wachsende Anzahl an Kleinauflagen besser bearbeiten zu können. Die Fiery Command WorkStation ermöglicht eine einheitliche Fiery Driven Druckumgebung, in der die Benutzer alle lokalen und entfernten Fiery Server ansteuern können. Dadurch können sie effizienter arbeiten und die Produktivität steigern.
 
Als langjähriger Nutzer der digitalen EFI Fiery Front-Ends stellte sedruck KG aus Leipzig fest, dass die neuen Funktionen in der aktuellen Version der EFI Fiery Command WorkStation — als kostenloses Upgrade erhältlich — dem Unternehmen dabei halfen, Druckaufträge effizienter zu verwalten und die Bearbeitungszeit für ein wachsendes Volumen an Kleinauflagen mit kurzen Lieferzeiten zu reduzieren.
 
„Wir können schneller wieder die volle Produktion aufnehmen.“
„Die Tatsache, dass wir jetzt in all unseren zehn digitalen Fiery Front-Ends auf einmal nach Aufträgen suchen können, ist einfach großartig. So sparen wir bis zu 80 % Zeit und Energie beim Suchen. Die zwei Methoden zum Suchen von bestimmten Aufträgen sind außerdem extrem wertvoll, und die Benutzeroberfläche ist weiterhin wunderbar einfach gestaltet“, sagte Manfred Gebauer, Leiter Einkauf und Technologieprozessmanagement bei sedruck KG. „Diese neue Funktion bietet Produktionsleitern außerdem Einblicke in die einzelnen Arbeitsschritte eines Auftrags. Wenn mehrere Fehler in verschiedenen Warteschlangen und auf verschiedenen Servern auftreten, kann dies auf Produktionsprobleme hinweisen, die sonst nur schwer zu erkennen sind. So können wir Probleme direkt untersuchen und beheben und die Produktion schneller wieder in vollem Umfang aufnehmen. Vielen Dank an das Fiery Team!“
 
Viele Druckunternehmen sind mit denselben Herausforderungen in der Produktion konfrontiert. Laut Daten des Branchenforschungsunternehmens Keypoint Intelligence gaben fast ein Drittel der europäischen Druckdienstleister und 55 % der nordamerikanischen Druckdienstleister an, dass der Umgang mit einer großen Menge kleiner Aufträge eine wesentliche Herausforderung in ihrem aktuellen Arbeitsablauf darstellt. Mit der zunehmenden Anzahl von Aufträgen steigt auch der Arbeitskräftemangel bei Druckdienstleistern in vielen Teilen der Welt. Dies macht eine Automatisierung notwendiger denn je.
 
Mit Version 6.7 lassen sich Aufträge besser suchen, vorbereiten und drucken.
Die neue Version 6.7 der Fiery Command WorkStation – der Verwaltungssoftware, die in allen digitalen Fiery Front-Ends (DFEs) für digitale Bogendruckmaschinen und Drucker im Groß- bis Supergroßformat enthalten ist – erfüllt die wichtigsten Anforderungen von Druckdienstleistern bezüglich Auftragsvolumen und Arbeitsausführung: die Verwaltung und die Produktion von Druckaufträgen werden durch zahlreiche Verbesserungen beschleunigt. Die automatische Auftragskennzeichnung mithilfe von Druckvorgaben hilft den Kunden jetzt, Aufträge schneller zu klassifizieren, zu finden und zu verwalten. Darüber hinaus ermöglicht ein neues Suchwerkzeug die Suche nach Aufträgen auf allen verknüpften digitalen Fiery Front-End-Servern. Beide Funktionen ersparen Druckereien mit hohem Arbeitsaufkommen wertvolle Zeit bei der Verwaltung von großen Auftragsvolumen.
 
In Kombination mit der verbundenen Fiery Workflow Suite Software vereinfacht und beschleunigt die Command WorkStation auch andere wichtige Aufgaben der Auftragsvorbereitung für Druckdienstleister. In der neuen Version bietet der Fiery ImageViewer der Workflow Suite zum Beispiel neue Steuerelemente, um Seiten neu anzuordnen, zu duplizieren oder zu löschen. Somit ist es nicht mehr notwendig, für geringe Änderungen auf Seitenebene das Tool zu wechseln.
 
Druckunternehmen können sogar noch mehr Zeit sparen, indem sie Fiery Hot Folders mit der Command WorkStation 6.7 verwenden und Servervorgaben, Ausschießschablonen und vieles mehr automatisieren. Bei Aufträgen mit variablen Daten haben die Benutzer außerdem die Möglichkeit, die Auftragsübermittlung mit der integrierte Lösung Fiery FreeForm Create, einem kostenlosen, preisgekrönten Produkt für Designer und Benutzer der Command WorkStation, erheblich zu optimieren.
 
„Es liegt in der Natur von Fiery, Kleinauflagen mit hohen Qualitätsansprüchen schnellstmöglich abzuwickeln, und wir haben uns schon immer auf die Herausforderungen konzentriert, die ein ein hohes Volumen an Kleinauflagen mit sich bringt „, sagte John Henze, Vice President of Sales & Marketing bei EFI Fiery. „Unsere Kunden entscheiden sich für Fiery, weil wir in diesem Bereich erstklassig sind, und die neueste Version der Command WorkStation erfüllt die Wünsche unserer Kunden noch besser.“

www.efi.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!