Anzeige:
Die Branche am Montag!

Inkjet & Digitaldruck

Richmark Label verfügt jetzt über vier Digitaldruckmaschinen von BOBST

Bobst Mouvent LB702-UV

Donnerstag 12. Mai 2022 - Richmark Label mit Sitz in Seattle in den USA hat kürzlich seine Investition in BOBST verdoppelt. Nach der Investition in zwei Maschinen Anfang 2021, wurden vor Kurzem zwei weitere UV-Inkjet-Druckmaschinen hinzugefügt. Alle vier Maschinen nutzen die digitale Inkjet-Technologie von BOBST und bieten unübertroffene Geschwindigkeit, Qualität und Produktivität.

Richmark Label, eines der ältesten Selbstklebe-Etiketten Unternehmen des Landes, wurde vor über 70 Jahren gegründet und befindet sich heute an seinem dritten Standort, Seattles historischem Viertel Capitol Hill. Richmark Label stellt eine Vielzahl von erstklassigen Etiketten her und beliefert damit Kunden in allen 50 US-Bundesstaaten.

Im Oktober 2020 investierte Richmark Label in die beiden Etikettendruckmaschinen BOBST Mouvent LB701-UV und BOBST Mouvent LB702-UV. Die Maschinen ersetzten zweil ältere UV-Inkjet-Digitaldruckmaschinen. Die Technologie sollte zudem in der Lage sein, Aufträge aus dem Flexodruck zu übernehmen. Um die beste Kombination aus Druckqualität, Gesamtbetriebskosten und hoher Geschwindigkeit zu finden, verglichen Donner und sein Team im Zuge ihrer Marktanalyse eine Reihe verschiedener Inkjet-Systeme.

„Im Schnitt erwirtschaften wir pro Auftrag einen Umsatz um 900 Euro. Folglich brauchten wir kosteneffiziente Druckmaschinen, mit denen wir unsere Produktion optimieren konnten“, blickt Donner zurück. „Die LB701-UV und die LB702-UV von BOBST waren die richtige Wahl. Die Maschinen integrieren sich sehr gut und haben unseren gesamten Produktionsprozess optimiert.“

„Die Druckqualität ist genauso gut, wie wir erwartet hatten. Die Benutzerfreundlichkeit und die Leichtigkeit mit der unserer Mitarbeiter gelernt haben, die Maschine zu bedienen war eine sehr positive Überraschung. Um ehrlich zu sein war es noch besser als erwartet. Die Rüstzeit, die für Kleinaufträge kritisch ist, ist ausgezeichnet und die Druckgeschwindigkeit für viele Aufträge ist unglaublich“ blickt Donner zurück.

Die perfekte Inkjet-Lösung
Die vollständig von BOBST entwickelte Digitale Inkjet-Technologie, auf der die LB701-UV und die LB702-UV basieren, bietet eine hohe native Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi. Darüber hinaus ermöglicht sie Richmark Label eine schnelle, einfache Etikettenproduktion. Die Maschinen bieten hochwertigen Druck auf eine Vielzahl verschiedener Bedruckstoffe einschließlich Papier sowie Selbstklebe- und flexible Materialien. Dabei erweist sich die Mouvent Technik effizienter als selbst die kosteneffizientesten traditionellen Produktionsprozesse. 

Mit der größeren der beiden Maschinen – der LB702-UV – lassen sich bei hoher Kosteneffizienz und bei Druckgeschwindigkeiten bis 100 m/min 90 % aller Etikettenaufträge mit Auftragsgrößen bis 8.000 Laufmeter produzieren, was einem monatlichen Volumen bis 200.000 m2 entspricht. Demgegenüber bietet die LB701-UV bei Druckgeschwindigkeiten bis 70 m/min ein monatliches Produktionsvolumen bis 75.000 m2. Beide Maschinen warten mit einem kurzen Bahnweg auf, der die Rüstzeiten verkürzt sowie schnelle und häufige Auftragswechsel ermöglicht. Gleichzeitig wird die Makulatur reduziert, was eine sehr nachhaltige Etikettenherstellung erlaubt.

Doch nicht nur die Technik überzeugte Richmark Label. Vielmehr sprach auch die Vision von BOBST, deren Fokus auf Innovationen bei Digitalisierung, Automatisierung, Vernetzbarkeit und Nachhaltigkeit liegt, für die Partnerschaft mit diesem Unternehmen. 

„Der Digitaldruckmarkt unterliegt einer schnellen Weiterentwicklung. Deshalb brauchen wir einen Partner mit einer klaren Zukunftsperspektive. Zudem verfügt das Team von BOBST über fundiertes Know-how rund um den Digitaldruck und ein tiefes Verständnis des Etikettenmarktes. Das alles waren Schlüsselfaktoren in unserem Entscheidungsprozess“, stellt Donner fest.

„Die UV-Inkjet-Druckmaschinen sind Bestandteil des oneLABEL-Portfolios von BOBST. Sie ermöglichen eine praktisch grenzenlose, rentable digitale Etikettenproduktion und haben den Produktionsprozess von Richmark Label auf ein neues Niveau gehoben“, erklärt Dean Haertel, Business Director oneLABEL für Nordamerika. „Mit seinen vier hochproduktiven und kosteneffizienten Maschinen im eigenen Haus kann das Unternehmen seinen Kunden schnellste Lieferungen, höchste Qualität und wettbewerbsfähigste Preise garantieren – und so seine Marktposition als führender Etikettenhersteller absichern.“  

www.bobst.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!