Die Branche am Montag!

Zeitung & Versandraum

Salomon PRINT belohnt EAEs herausragende Erfolgsbilanz mit neuem Auftrag

V.l.n.r.: Thorsten Kusicke, Kundenbetreuung EAE, Aleš Trček, Leiter der Service-Abteilung Salomon PRINT und Thomas Heigl, Software Engineer EAE

Samstag 01. Oktober 2022 - Salomon PRINT in Ljubljana ist eine der führenden slowenischen Druckereien im Bereich des Rollenoffsetdrucks. Ihr Ziel ist es, diese Position unter den Druckereien in Slowenien und in ihrem Teil Europas zu halten und gleichzeitig ihre Position auf dem ausländischen Markt durch kontinuierliche Verbesserungen und bessere Materialien zu festigen. Und genau das ist der Grund für die Modernisierung von der Zeitungsdruckmaschine Koenig & Bauer Typ Colora aus dem Jahr 2001.

Nach intensiver Zusammenarbeit mit Koenig & Bauer Digital & Webfed Service entschied sich Salomon Print für den Abschluss eines langfristigen Standard-Servicevertrags für die Wartung der bei Salomon PRINT installierten Koenig & Bauer-Maschinen. Parallel dazu wurden auch die notwendigen lebensverlängernden Maßnahmen in der Maschinensteuerung analysiert. Das Ergebnis der Analyse waren umfangreiche Retrofit-Lösungen. EAE hat dieses Retrofit im Auftrag von Koenig & Bauer durchgeführt. EAE hat 3 bestehende EAE-Leitstände inklusive aller zugehörigen PC-Hard- und Software aufgerüstet. Außerdem wurde das EAE Info System aktualisiert und die EAE Service PC Hardware ausgetauscht. Die Installation wurde durch EAE mit einem CIP-Farbvoreinstellsystem erweitert.

Aleš Trček, Leiter der Service-Abteilung von Salomon PRINT: „Wir haben uns für QIPC-EAE aufgrund der bisherigen Erfahrungen mit dem Unternehmen und seinen Produkten entschieden. EAE installierte ihre Druckmaschinensteuerungslösungen ursprünglich vor 21 Jahren. In all diesen Jahren haben die EAE Steuerungen perfekt funktioniert. Wir waren immer äußerst zufrieden mit dem Unternehmen, seiner Hardware sowie seinem Personal. Das Gleiche gilt für den Fernservice, den wir in den letzten 21 Jahren zum Glück nur ein paar Mal in Anspruch genommen haben. Eine Erfolgsbilanz, die von keinem anderen System in unserem Besitz übertroffen wird.“

„Die gleiche Erfahrung haben wir auch mit QIPC, der Muttergesellschaft von EAE, gemacht, als wir 2017 unsere Farbregisterregelung an einer unserer Heatset-Druckmaschinen aufgerüstet haben. Das mRC-3D-System von QIPC wurde ohne Unterbrechung der Produktion installiert und funktioniert seitdem schnell und einwandfrei. Eine andere Richtung als QIPC-EAE einzuschlagen, wäre kein kluger Schachzug von uns gewesen. Die Bedeutung der Zuverlässigkeit der „just in time“-Produktion erfordert ein System, das auch in den kommenden Jahren problemlos funktioniert, über einen guten Support verfügt und erschwinglich ist. Die Aufrüstung des Systems durch EAE war der einzig logische Schritt“, fügt Aleš Trček hinzu.

Er schließt ab: „Die Installation und das Upgrade selbst waren sehr einfach und hatten keinerlei Auswirkungen auf die Produktion. Keine unserer täglichen Produktionen war gefährdet, während das Upgrade und die Installation in den Morgenstunden stattfanden. Die gesamte Modernisierung verlief reibungslos und völlig stressfrei. Die Bedienpulte sind jetzt extrem reaktionsschnell. Das neue Farbvoreinstellsystem ermöglicht es uns, die Anlaufmakulatur erheblich zu reduzieren und gleichzeitig ein qualitativ hochwertigeres Produkt von Anfang bis Ende zu erhalten. Es wurden auch einige andere Probleme an der Druckmaschine aufgedeckt, die wir jetzt angehen können, um die Makulatur noch weiter zu reduzieren. Es dauerte nur wenige Produktionstage, bis sich das gesamte System soweit selbstständig optimiert hatte, dass die Farbvoreinstellung so gut ist, dass beim Anfahren der Produktion kein Bedienereingriff erforderlich ist. Erstaunlich!“

Wie mit QIPC-EAE unterhält Salomon auch mit der Firma Grafmat-Uslage d.o.o., dem QIPC-EAE-Vertreter für Kroatien und Slowenien, eine langjährige Beziehung. Ivan Rogić, Direktor von Grafmat-Uslage: „Ich kenne Aleš Trček und Ivo Gulic seit mehr als 13 Jahren. Für dieses Projekt waren Aleš Trček und ich täglich in Kontakt. Eine gute gegenseitige Beziehung ist wichtig. Das gilt auch für die technische Unterstützung durch QIPC-EAE. Dieser Auftrag ist wichtig für die Region. Andere Druckereien wissen um die Investitionen von Salomon Print und verfolgen genau, welche Verbesserungen und Vorteile Salomon daraus zieht.“

Salomon Print druckt auflagenstarke Tages- und Regionalzeitungen, Zeitschriften, Werbekataloge, Prospekte und Broschüren. Das Unternehmen hat mehr als 200 Kunden, von denen nicht weniger als 70 Prozent treue Kunden sind, die Teil ihrer Familie von zufriedenen Geschäftspartnern geworden sind.

www.eae.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!