Anzeige:
Die Branche am Montag!

Inkjet & Digitaldruck

Epson WorkForce Enterprise-MFPs mit BLI-Sicherheitsgütesiegel von Keypoint Intelligence ausgezeichnet

Freitag 25. November 2022 - Die WorkForce Enterprise-Multifunktionsdrucker von Epson haben bei den von Keypoint Intelligence durchgeführten Tests zur Gerätekompromittierung das Sicherheitsgütesiegel von Buyers Lab (BLI) erhalten. Damit wird bestätigt, dass Firmware von Epson strenge Tests bestanden hat und somit sehr sicher ist.

Das Gütesiegel ist eine angesehene unabhängige Auszeichnung für IoT-Bürogeräte (IoT = Internet of Things) wie Drucker, Scanner und andere IT-Peripheriegeräte und wird IT-Hardware verliehen, die strenge Maßstäbe erfüllen. Die Tests zur Gerätekompromittierung bestehen sowohl aus automatisierten Tools als auch manuellen Tests, bei denen zertifizierte Sicherheitsexperten versuchen, sich bei den Druckern einzuhacken, um so Schwachstellen in Bezug auf Firmware, Betriebssystem, Anschlüsse, Druckprotokolle, eingebettete Webseiten, Anschlussmöglichkeiten usw. aufzudecken.
„Unsere Kompromittierungstests wurden entwickelt, um die Firmware und das Betriebssystem eines Geräts auf Herz und Nieren zu prüfen und herauszufinden, ob es Sicherheitslücken gibt, die Kriminelle ausnutzen könnten, um auf das MFP und das weitere Netzwerk zuzugreifen“, erklärt Jamie Bsales, Leiter Office Workflow and Security Analysis, bei Keypoint Intelligence. „Die Firmware der Epson WorkForce Enterprise-Drucker ist nun Teil einer Gruppe mit nachweislich geringem Angriffsrisiko, sofern das Gerät richtig konfiguriert ist.“
Keypoint Intelligence ist als führendes Labor für Branchenanalysen und Tests anerkannt. Bei seinen Tests zur Sicherheit von IoT-Geräten setzt das Unternehmen strenge Kriterien an, die nur von sicheren Geräten erfüllt werden.
Angesichts der Verbreitung von IoT-Geräten in Unternehmen auf der ganzen Welt ist die Auszeichnung mit dem BLI-Sicherheitsgütesiegel ein wichtiger Aspekt. Sobald sie mit einem Netzwerk verbunden sind, können diese Hardwaregeräte eine Sicherheitslücke darstellen und als Angriffsfläche ausgenutzt werden.
Gareth Jay von Epson sagt dazu: „Die Auszeichnung mit dem BLI-Gütesiegel von Keypoint Intelligence bestätigt, dass unsere Business-Tintenstrahldrucker nicht nur effizient und nachhaltig, sondern auch ausgesprochen sicher sind. Bei Millionen von IoT-Geräten, die weltweit mit Netzwerken verbunden sind, reicht eine einzige Schwachstelle aus, um ein Unternehmen angreifbar zu machen. Nun ist klar, dass Epson Geräte keine solche Schwachstelle haben.
Gerade in einer Welt, in der sich Hacker über nur eine ausgenutzte Sicherheitslücke Zugriff auf ein gesamtes Unternehmen verschaffen können, kann dies nicht erst genug genommen werden.“
Das Gütesiegel gilt zwei Jahre und wurde der Firmware folgender Geräte verliehen:
Epson WF-C21000
Epson WF-C20750
Epson WF-C20600
Epson WF-M21000

www.epson.de
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!