Die Branche am Montag!

Verpackung

Das letzte Puzzleteil für eine nachhaltigere Verpackung

Mit dem Verpackungspapier Koehler NexPlus® Seal Pure können Puzzleteile sicher und nachhaltig verpackt werden. / Quelle: Koehler-Gruppe

Donnerstag 28. September 2023 - Hersteller von Gesellschaftsspielen Ludo Fact setzt auf Koehler Paper.

Anzeige:

Seit Mitte des Jahres können die bei Ludo Fact produzierten Puzzleteile in Papier anstatt im Kunststoffbeutel verpackt werden. Mit dem flexiblen Verpackungspapier »Koehler NexPlus Seal Pure 40 g/m2« von Koehler Paper geht der Spielehersteller konsequent den letzten Schritt, um seinen Kunden 100 % recyclingfähige und nachhaltige Produkte anzubieten, ganz ohne Kunststoff – egal ob im Spiele- oder Puzzlebereich. Bereits 2022 wurden die ursprünglich cellophanierten Kartendecks der Brett- spiele „CATAN“ und „Halli Galli“ auf ein flexibles Verpackungspapier von Koehler Paper umgestellt.

Nachhaltiges Verpackungspapier »Koehler NexPlus Seal Pure« zeichnet sich durch sehr gute Laufeigenschaften aus
Wie alle anderen Koehler NexPlus Papiere ist auch »Koehler NexPlus Seal Pure« heißsiegelfähig und eignet sich aufgrund seiner Festigkeitseigenschaften sehr gut für die Weiterverarbeitung auf allen markt- üblichen Verpackungsanlagen. „Wir können pro Woche ca. 120.000 Puzzles produzieren – vom kleinen Kinderpuzzle bis hin zum Erwachsenenpuzzle mit 6.000 Teilen. Die Stabilität des Verpackungspapieres von Koehler Paper ermöglicht es uns, die Produkte mit gleich schneller Taktung wie beispielsweise bei Kunststofffolie zu verpacken“, erläutert Marcel Riehle, Director Of Operations bei Ludo Fact, die Umstellung auf Papier. Ludo Fact produziert bis zu 17 Millionen Einheiten im Jahr – für rund 200 Spieleverlage weltweit. Er ist der erste Hersteller am Markt, der für seine Produkte nachhaltige Papierverpackungen in großen Serien und zu optimalen Kosten umsetzen kann.

»Koehler NexPlus Seal Pure« kann als Sekundärverpackung und Primärverpackung eingesetzt werden, wenn keine zusätzlichen Barrieren erforderlich sind. „Unser Verpackungspapier ist so konzipiert, dass es technisch sehr gut recycelt werden kann und sich für werkstoffliche Verwertung und die Recyclingpapierherstellung eignet. Es reduziert im Vergleich zu herkömmlicher Kunststoffverpackung den CO2-Fußabdruck signifikant. Da für Papier ein sehr guter Recyclingstrom existiert, trägt es zudem zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft bei“, ergänzt Jürgen Leber, Verkaufsleiter und technischer Kundenservice für flexible Verpackungspapiere bei Koehler Paper, die Vorteile des Verpackungspapiers »Koehler NexPlus Seal Pure«.

Nachhaltige Verpackungen: Innovative Papierlösungen mit »NexFlex« von Koehler Paper
Mit der Produktreihe NexFlex entwickelte das Forschungs- und Entwicklungsteam von Koehler Innovation & Technology gemeinsam mit den Expertinnen und Experten von Koehler Paper eine einzigartige und zu 100 Prozent recyclebare Generation von flexiblen Verpackungspapieren. Ziel dabei ist, durch den Einsatz sogenannter Barrierepapiere Plastik in Verpackungen – dort wo dies möglich ist – zu ersetzen. Das Sortiment umfasst ein breites Spektrum: Hierzu zählen Standardprodukte im Bereich der gestrichenen und ungestrichenen Papiere, wie sie in Verbundstoffen für Beutel, Sachets und anderen Anwendungen zum Einsatz kommen und sich damit für eine Vielzahl von Verpackungen für Food- und Non-Food Produkten eignen. Die nächste Generation von Papieren für flexible Verpackungen sind die nachhaltigen Barrierepapiere mit ihren funktionellen Oberflächen für produktspezifischen Schutz (Koehler NexPlus). Zur NexFlex Produktfamilie gehören außerdem einseitig gestrichene Papiere mit guter Dimensionsstabilität und hoher Glätte (Koehler NexCoat) sowie ungestrichene Papiere mit natürlichem Erscheinungsbild (Koehler Nex- Pure). Verschiedene flexible Verpackungspapiere von Koehler Paper wurden mit 19 von 20 möglichen Punkten von dem Umweltdienstleister Interseroh mit dem Siegel „Made for Recycling“ ausgezeichnet.

www.koehler.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!