Anzeige:
Die Branche am Montag!

Inkjet & Digitaldruck

Xerox fördert Hochschule für Druck und Medien

Samstag 31. März 2001 - Nicht erst seit der Drupa 2000 ist klar: der Trend zur Digitalisierung ist unaufhaltsam.

Aus diesem Grund bietet die Stuttgarter Hochschule für Druck und Medien (HDM) seit einem Jahr das Fach „Digitaldruck“ in seinem Vorlesungskalender an. Bislang fehlte den zukünftigen Ingenieuren jedoch die Möglichkeit, ihr theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen.

Dies wird sich jedoch in Zukunft ändern – die Firma Xerox Deutschland machte es möglich und stellte der HDM kurzerhand ihre Digitaldruckmaschine DocuColor 2045 zu Sonderkonditionen zur Verfügung: „In der praktischen Ausbildung sollen die Studenten künftig die Techniken des Personalisierens von Druckerzeugnissen sowie die Methoden des Color-Managements trainieren“, erläuterte Prof. Dr.-Ing. Gunter Hübner.

Das erste Druckprodukt wurde bereits zum Start des Sommersemesters 2001 auf der Maschine erstellt: die vierfarbige Studentenzeitschrift „Zustände“, die vom Unabhängigen Studentenausschuß der Hochschule herausgegeben wird. Die DocuColor bietet eine Auflösung von 600 dpi und ist in der Lage, 45 Seiten in der Minute zu drucken. Sie verarbeitet Papiere bis zu einem Flächengewicht von 280 g/qm und Formate bis zum Din-A3-Überformat.

www.hdm-stuttgart.de
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!