Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Weiterverarbeitung

Klebebindeanlage Eurobind 4000 von Heidelberg gewinnt iF product design award 2009

Das Industrie Forum Design Hannover hat die Klebebindeanlage Eurobind 4000 mit dem iF product design award 2009 ausgezeichnet.

Freitag 12. Dezember 2008 - Das Industrie Forum Design Hannover (iF) hat die Klebebindeanlage Eurobind 4000 der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) mit dem iF product design award 2009 ausgezeichnet.

Der Eurobind 4000 fertigt Taschenbücher, Magazine, Geschäftsberichte oder Imagebroschüren. Insgesamt kürte die internationale Jury 802 Beiträge der 2.808 eingereichten Produkte. Beteiligt hatten sich 1.025 Teilnehmer aus 39 Ländern. Die Experten vergeben das iF-Designsiegel für diejenigen Produkte, die nach einem umfassenden Kriterienkatalog die Anforderungen an zeitgenössisches Design erfüllen. Der Eurobind 4000 gewann in der Kategorie Industrie/Handwerk. Seit 1990 hat Heidelberg nun insgesamt 16 iF-Designsiegel für seine Produkte aus Vorstufe, Druck und Weiterverarbeitung erhalten.
Die neue Klebebindeanlage Eurobind 4000 nimmt die Corporate Designelemente von Heidelberg auf. Diese stehen für Werte wie hohe Qualität, Souveränität und Kompetenz, aber auch für Faszination und Leidenschaft. Die geometrische Architektur und große Flächen mit markanten Elementen sind Basismerkmale der Gestaltung.  „Wir wollen unseren Produkten ein unverwechselbares Gesicht geben, um uns über das Design vom Wettbewerb zu differenzieren“, erklärt Eckhard Köbler, Leiter von Heidelberg Industrial Design.
Der Eurobind 4000 zeichnet sich durch eine modulare Bauweise für hohe Flexibilität und leichte Bedienung aus. Sein Design fördert die Ergonomie und erhöht die Sicherheit des Produktionsprozesses. So bietet die vollständige Kapselung des Klebebinders mit großen, weit zu öffnenden Fenster sowohl sehr gute visuelle Kontrolle des laufenden Produktionsprozesses als auch schnelle Zugänglichkeit aller Komponenten beim Einrichten. Über das dezentrale Touchscreen-Bedienkonzept kontrolliert der Bediener beim Rüsten jeweils den gesamten Maschinenverbund. Mit den dadurch deutlich kürzeren Wegen zwischen den Einrichtestellen wird auch die Rüstzeit erheblich reduziert. Intuitive Symbole für die verschiedenen Einstellungen, die an allen Heidelberg Maschinen gleich sind, unterstützen den Bediener bei seiner Arbeit.
 Der Bereich Industriedesign bei Heidelberg beschäftigt zehn Mitarbeiter und punktet regelmäßig bei internationalen Designpreisen. Seit Ende 2007 bietet Heidelberg Industrial Design (www.design.heidelberg.com) seine Dienstleistungen auch anderen Unternehmen an. 
Die Verleihung des iF product design awards wird am ersten Tag der CeBIT am 3. März 2009 in Hannover stattfinden. Weitere Informationen unter www.ifdesign.de.

www.heidelberg.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!