Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Aus den Unternehmen

FESPA 2015 lockte bisher größte Zahl in- und ausländischer Besucher an

Insgesamt 23.137 Besucher informierten sich in Köln auf der Fespa über die neuesten Trends der Druckbranche.

Samstag 20. Juni 2015 - Auf der FESPA 2015 Global Expo, die vom 18. bis 22. Mai 2015 in Köln, Deutschland, stattfand, konnten die Aussteller die bislang größte Zahl von Besuchern aus 133 Ländern weltweit begrüßen.

Von den insgesamt 23.137 Besuchern, die auf das Koelnmesse-Gelände strömten, kamen 88 % aus Europa, 5 % aus Asien, 4 % aus dem Nahen Osten und Afrika und 3 % aus Amerika. Erwartungsgemäß kam die Mehrzahl der Besucher aus Deutschland, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien, Belgien, Italien und Frankreich. 68 % der Besucher kamen nicht aus dem Gastgeberland.

Aufgrund der Nähe von Köln zu den Niederlanden war dieses Nachbarland mit der größten Delegation bei der FESPA 2015 Global Expo vertreten. Auch die Anzahl der Besucher aus Belgien war weitaus höher und hat sich gegenüber der FESPA 2010, der letzten Global Expo, die in Deutschland stattfand, verdoppelt. Dank seiner günstigen Lage zu den nordeuropäischen Ländern konnte Köln auch einen Anstieg der Fachbesucher aus Skandinavien von 37 % gegenüber der FESPA 2010 verbuchen.

Da die FESPA durch FESPA Eurasia in der Türkei direkt vertreten ist, konnten die Besucherzahlen aus diesem Land einen Anstieg von 27 % verzeichnen. Die FESPA China hatte ebenfalls eine positive Wirkung, weil im Vergleich zur FESPA 2010 59 % mehr Vertreter aus Asien zur diesjährigen Veranstaltung kamen.

Auch die Aussteller auf der FESPA 2015 äußerten sich zufrieden mit der Internationalität der Besucher, wie etwa Celine Colin, Sales Director von De-Mill: „Wir hatten über 200 Kontakte während der Messe, davon etwa 30 % aus Deutschland, alle anderen aus aller Welt.“

Richard Barrow, Senior Product Manager von Epson Europe, sagt: „Die FESPA 2015 war sehr gut organisiert und lockte deutlich mehr Fachbesucher aus aller Welt an als jemals zuvor.“

Ralf Roschlau, Geschäftsführer von Foteco Remco, erklärt: „Wir waren überrascht von der Zahl internationaler Besucher; wir hatten Gespräche mit Vertretern aus Afrika, dem Nahen Osten und Asien.“

„Die FESPA 2015 war fantastisch“, so Richard Hoffman, CEO von M&R. „Die Internationalität der Besucher war wirklich beeindruckend und größer als erwartet.“

Mitesh Patel, Sales & Development Manager bei Premier Textiles, erklärt: „In Europa gibt es keine andere Messe, auf der wir so viele Gespräche mit Besuchern aus aller Welt führen können, die sich für unseren speziellen Nischenmarkt interessieren.“

Neil Felton, CEO der FESPA, äußert sich hochzufrieden: „Die FESPA 2015 war unsere mit Abstand größte Global Expo, mit der höchsten Aussteller- und Besucherzahl und deutlich gestiegener Internationalität der Fachbesucher. Es ist großartig zu beobachten, welchen Wert die globale Print-Community der FESPA Global Expo beimisst und wie unsere Expansion außerhalb Europas ein noch größeres Interesse an unserer Leitveranstaltung geweckt hat. Aufgrund der wechselnden Veranstaltungsorte lockt die FESPA immer wieder neue Interessenten aus neuen Regionen an. Der Wechsel nach Köln hatte erneut eine belebende Wirkung auf unser Fachpublikum. Dadurch können die Aussteller bei jeder FESPA neue Beziehungen aufbauen.“

„Im nächsten Jahr, in dem die FESPA Digital 2016 anlässlich ihres 10-jähriges Jubiläums wieder in Amsterdam stattfinden wird, möchten wir unser Stammpublikum behalten und gleichzeitig neue Fachbesucher aus verschiedenen vertikalen Märkten gewinnen.“

www.fespa.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!