Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Aus den Unternehmen

VDM NW tagte mit über 270 Teilnehmern in Düsseldorf

Jahrestagung und Mitgliederversammlung des VDM NW 2015 in Düsseldorf

Mittwoch 30. September 2015 - Unter dem Motto "Der Joker ist da!" kamen vom 24. bis zum 26. September 2015 in Düsseldorf über 270 Mitglieder, Mitarbeiter sowie Gäste zur Jahrestagung und Mitgliederversammlung des VDM Nord-West zusammen, dem größten deutschen Druck- und Medienverband. An drei Tagen erhielten die Teilnehmer nicht nur wichtige Brancheninformationen, sondern erlebten auch spannende Vorträge sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Bereits am Vorabend konnten sich die Gäste live und in Farbe von einer modernen Zeitungsproduktion bei der Rheinischen Post Mediengruppe überzeugen. Patrick Ludwig, stellv. Vorsitzender der Geschäftsführung der Rheinischen Post Mediengruppe und Matthias Tietz, Geschäftsführer der Rheinisch-Bergischen Druckerei GmbH (RBD) begrüßten die Gäste, ehe Katja Lümmer, Leiterin Verkauf und Marketing, ausgewählte Produkte der RBD präsentierte.

Die Tageszeitungen der Mediengruppe erreichen täglich rund zwei Millionen Leser, zudem ist RP Online eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands. Abgerundet wird das Portfolio mit modernsten Druckereien, Beteiligungen an TV- und Radiosendern sowie Anzeigenblattverlagen. Die Teilnehmer besuchten anschließend Redaktion, Druckerei, Rollenlager sowie Weiterverarbeitung und den News-Room. Ein Highlight war sicherlich die Produktion auf der KBA Commander und den wasserlosen Offsetprint der KBA Cortina einmal live zu erleben.

Weiter ging es am Vormittag des 25. September mit der Mitgliederversammlung des VDM NW im Van der Valk Airporthotel. Der Vorsitzende des Verbandes, Dr. Reinhard Laumanns, betonte in seiner Ansprache die Wichtigkeit und Bedeutung der gemeinsamen verbandlichen Arbeit, insbesondere in der Tarifpolitik und der Lobbyarbeit: „Die aktuellen politischen Weichenstellungen und Diskussionen stimmen uns nachdenklich. Ob Mindestlohn, Verbraucherschutz- und Datenschutz, EEG-Umlage oder Kleinanlegerschutz und Erbrecht, die politische Meinung und Einflussnahme belastet insbesondere die mittelständische deutsche Wirtschaft enorm. Gemeinsam müssen die Arbeitgeber über die Verbände ihren Unmut äußern und konstruktive Verbesserungsvorschläge vorbringen“, so der Verbandsvorsitzende.

Die aktuellen Brancheninformationen hielt anschließend Oliver Curdt für die Anwesenden bereit. „Das Geschäftsjahr 2014 war für die Druck- und Medienbranche durchaus positiv zu bewerten“, so der Geschäftsführende Vorstand des Verbandes. Der Branchenumsatz in Deutschland belief sich nominal auf 20.8 Mrd. Euro, ein Plus von 1,4%. Beim Produktionsvolumen von insgesamt 15 Mrd. Euro konnten vor allen Dingen die Werbedrucke und die Tageszeitungen im Jahr 2014 deutlich zulegen. Abstriche musste die Branche leider bei gedruckten Büchern machen. Nach wie vor haben die Printausgaben mit 60% den größten Anteil an den Werbeausgaben der Wirtschaft. Die aktuell 8.850 Unternehmen zählende, nach wie vor mittelständisch geprägte Branche, ist nach einem guten Jahr 2014 eher schwach ins aktuelle Jahr 2015 gestartet. Die guten Zahlen aus 2014 werden wohl im Jahr 2015 nicht erreicht werden – Umsätze und Auslastung liegen derzeit unter den Vorjahreswerten. Anschließend präsentierte er neue Angebote und stellte den Geschäftsbericht 2014/2015 des VDM Nord-West vor.

Nach dem Lunch, dem Besuch der eindrucksvollen PrintStars-Ausstellung des Fachmagazins „Deutscher Drucker“ sowie der Präsentation der Sponsoren und Partner startete am Nachmittag der Vortragsteil mit dem renommierten Speaker und Berater Dirk Kreuter – einem weiteren Joker an diesem Wochenende. Informativ und unterhaltsam gab er den Gästen praxisnahe Tipps und Tricks an die Hand, um im Vertrieb erfolgreicher zu sein. Dirk Kreuter startete in Teil 1 seines Vortrages mit dem Thema „Angebot = Auftrag: Auftragsmanagement in Perfektion“ und schloss nach einer kleinen Pause mit Teil 2 – „Umsatz extrem: So steigern Sie Ihren Umsatz in den nächsten 12 Monaten“ – daran an. Wer sich übrigens mit diesem Thema intensiver auseinandersetzen möchte, dem sei der Besuch des 1. Vertriebs-kongresses der Druck- und Medienbranche am 29. Oktober 2015 dringend empfohlen. Veranstaltungsort ist hier ebenfalls das Van der Valk Airporthotel.

Der Freitagabend stand weiterhin ganz im Zeichen des Jokers. Nach einem festlichen Gänge-Menü konnten die Gäste ihr Glück bei Black Jack und Roulette im Rahmen eines Casino-Abends versuchen. Anschließend wurde bei Tanz und DJ an der „Workaholic Bar“ des Hotels bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Eine Joker-Tour durch das Ruhrgebiet komplettierte am Samstag das Programm. Erste Station war die Henrichshütte in Hattingen, wo für die Gäste des VDM NW die Geschichte von Eisen und Stahl wieder lebendig wurde. Nach einer Stärkung bei der vielleicht bekanntesten Imbissbude der Republik in Bochum teilten sich die Gruppen. Ein Teil besuchte die Zeche Zollverein in Essen, die jährlich rund 1,5 Mio. Besucher anzieht. Hier erlebten die Gäste Geschichte, Design, Ausstellungen, Kulturangebote, Gastronomie und vieles mehr.

Die andere Gruppe überzeugte sich von der Schönheit der Villa Hügel. Im Süden der Stadt Essen gelegen gilt sie mit ihren 269 Räumen und einem 28 ha großen Park als ein Symbol der Industrialisierung. Erbaut wurde sie in den Jahren 1870 bis 1873 von Alfred Krupp, diente lange Jahre als Wohnhaus und bot einen repräsentativen Rahmen für Empfänge und Festlichkeiten. Bei einem gemeinsamen Essen in brauhaustypischem Ambiente des „Diebels“ im Duisburger Hafen, ließen die Gäste die Jahrestagung gemütlich ausklingen.

Die nächste Jahrestagung und Mitgliederversammlung des VDM Nord-West findet gemeinsam mit dem bvdm – Bundesverband Druck und Medien im Rahmen des Deutschen Druck- und Medientages vom 11. bis zum 13. Mai 2016 im Kameha Hotel in Bonn statt.

www.vdmnw.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!