Anzeige:

Verpackung

BoFood Organic erobert Verpackungsinnenseiten

Samstag 16. Juli 2016 - Es ist ein echter Meilenstein für Verpackungsdrucker: Der mögliche Innenseitendruck von Verpackungen. Eben jener Druck, der mit Lebensmitteln in direktem Kontakt steht. Mit BoFood Organic stellt die Epple Druckfarben AG der Farbindustrie die weltweit erste Druckfarbe für die Innenbedruckung von Verpackungen bereit. BoFood Organic, zu 100 % aus Lebensmittelbestandteilen bestehend, verschafft den Endkunden damit neue Informations- und Werbeflächen auf den Verpackungsinnenseiten.

BoFood Organic macht als migrationsunbedenkliches Farbsystem erstmals den Innenseitendruck von Verpackungen möglich. Dr. Carl Epple, Mitglied des Vorstands der Epple Druckfar- ben AG: „Da wir heute die Migration gesundheitsgefährdender Stoffe durch Farbsysteme aus- schließen können, ist der Weg für die beidseitig bedruckte Verpackung bereitet.“ Zigaretten- und auch Fastfood-Industrie zeigen großes Interesse und könnten die Eisbrecher in einem potenziell großen Markt sein. In BoFood Organic sind nicht nur die Flüssigkomponenten, sondern alle Bestandteile – inklusive Harzen und Pigmenten – auch in Lebensmitteln selbst zugegen. Das notwendige farbtechnische Know-how hat sich Epple durch seine stete Weiterentwicklung von migrationsarmen bzw. migrationsunbedenklichen Farbsystemen angeeignet. Zu diesen zählt BoFood MU Next Generation als Premium-Alternative für den Verpackungsaußendruck. Kostenbewusste Verpackungsdrucker nutzen die Vorteile migrationsarmer Farbsysteme in Serien wie BoPack GAMA von Epple.

Innenseitendruck kann starten
Als Spezialist berät Epple den Kunden bei der Abstimmung der Farbsysteme zum Außen- und Innendruck. Bei innen bedruckten Verpackungen sollte auf der Außenseite eine BoFood MU Next Generation oder eine migrationsarme Serie von Epple Verwendung finden. Auf der Innenseite kommt das Farb- und Lacksystem von BoFood Organic zum Einsatz. So lassen sich unbekannte oder unerwünschte Kreuzkontaminationen verhindern. Der Verpackungsdrucker ist mit dieser Kombination der BoFood-Serien auf der sicheren Seite und er erreicht im Food-Bereich die höchste gesetzliche und rechtliche Sicherheit. Bei der Umsetzung in der Praxis betreut Epple den Druckkunden durchgängig. Die Farbexperten stimmen die Prozesse auf das Auftragsportfolio der Druckerei ab. Sie binden die Anwendungstechnik zur Umsetzung von Drucktests ein und führen bei Bedarf chemische Untersuchungen der Druckergebnisse durch. Kurzum: Epple gibt dem Kunden Produktionssicherheit.

Einfaches Handling im Druck
Beim Prozesshandling muss sich der Drucker nicht umstellen. Drucktechnisch lassen sich die BoFood Organic-Farbe sowie der BoFood Organic-Lack wie herkömmliche Offsetfarben bzw. Dispersionslacke für den Lebensmittelverpackungsdruck verdrucken. Natürlich sind verschiedene Parameter beim Innenseitendruck zu beachten. Die in der Verpackungsbranche eingesetzten Bedruckstoffe sind in der Rückseite überwiegend nicht gestrichen und somit eigentlich für den Offsetdruck ungeeignet. Zur Lackierung der Druckfarbe BoFood Organic im Innenseitendruck bietet Epple den eigenentwickelten, kompatiblen BoFood Organic-Lack. Der besteht, wie das gesamte Farbsystem, ausschließlich aus Lebensmittelbestandteilen und Lebensmittelzusatzstoffen. Neben exzellenter Scheuerfestigkeit besitzt dieser organische Lack eine ausgezeichnete Fettbarriere, die zu einem KIT-Wert von 10 bis 11 führen kann.

Vielfältige Praxisanwendungen
Epple steckt viel Entwicklungskraft in BoFood Organic und deshalb bietet die Farbserie den Anwendern einen absoluten Mehrwert: zusätzliche Fläche für Werbung und Markenbildung. Der Nahrungsmittelhersteller kann via Verpackungen seine Informationen und Marketingmaßnahmen direkt zum Kunden bringen. Das ist für Hersteller aus der Zigaretten- und Süßwarenindustrie interessant. Das gleiche gilt für die Fastfood-Branche und Teeproduzenten. Bei letzteren kommt zum Tragen, dass BoFood Organic die geruchsärmste Farbe im Markt ist. BoFood Organic inspiriert zudem ein individualisiertes Verpackungsdesign. Markenartikler können die Innenseite zum Branding nutzen, mit QR-Codes vielfältige Rabatt- und Werbeaktionen gestalten oder darauf sonstiges Wissenswertes verbreiten. Preisausschreiben, Rezept-Links oder Zusatzinformationen: All das lässt sich mit dem Innendruck umsetzen und dient der Kundenbindung.

www.epple-druckfarben.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!