Anzeigen:

Weiterverarbeitung

Oberndorfer Druckerei: noch mehr Tempo

Der Sammelhefter Tempo 220 und die Einsteckmaschine Integro bilden bei der Oberndorfer Druckerei eine ideale Inline/Offline-Kombination.

Donnerstag 08. Dezember 2016 - Zwei Jahre nach der Investition in einen Klebebinder Corona C15 sorgt die Oberndorfer Druckerei bei Salzburg (Österreich) nun auch in der Sammelheftung und im Einstecken mit zwei inline und offline einsetzbaren Hochleistungs-Systemen von Müller Martini für mehr Tempo.

«In der Druckindustrie herrscht zwar ein grosser Verdrängungskampf», sagt Joachim Kühn, der als Geschäftsführer von Circle Printers Central Europe verantwortlich zeichnet für die Oberndorfer Druckerei und die J. Fink Druck im süddeutschen Ostfildern. «Doch es gibt nach wie vor Marktbereiche, die wachsen – beispielsweise Beilagen und gewisse Katalogsegmente.» Und genau da spielt die auf die Herstellung von Katalogen und Zeitschriften sowie Prospekten und Werbemitteln im mittleren bis hohen Auflagenbereich spezialisierte Rollendruckerei ihre Stärken aus. Dabei fokussiert sie sich auf interessante Aufträge mit Mehrnutzen, «denn mit Added Value wollen unsere Kunden eine höhere Aufmerksamkeit erreichen, während wir gleichzeitig unsere Wertschöpfung steigern» (Joachim Kühn).

Komplexere Produkte heisst aber auch höhere Anforderungen an die Weiterverarbeitung. Deshalb ersetzt die Oberndorfer Druckerei im kommenden Februar/März zwei ältere Sammelhefter 300 von Müller Martini durch ein Hochleistungs-System Tempo 220 mit Einsteckmaschine Integro. Die äusserst umfangreiche Kombi-Anlage – Tempo 220 mit sechs Flachstapelanlegern (inklusive Streamfeeder), einem Falzanleger (inklusive Streamfeeder), einem Warenkleber, zwei NewsGrip-Überführungen, Integro mit vier Beilagen-Anlegern, dazu Adressierung, Kreuzleger Robusto, automatischer Deckblattdrucker, Kreuzumreifung, Bündelpacker und Schrumpftunnel sowie Palettierung – hat gleich zwei grosse Produktionsvorteile. Wird nicht eingesteckt, kann der Integro dank der NewsGrip-Überführungen «überfahren» werden, und der Integro kann im Standalone-Betrieb mit anderen Produkten betrieben werden.

Wie in der Klebebindung mit dem Corona C15 verfügt die Oberndorfer Druckerei, die auf vier Rollenoffset-Druckmaschinen jährlich 66 000 Tonnen Papier bedruckt, damit auch in der Sammelheftung über eine flexible Inline- und Offline-Option. Denn mit ihrer neuen, in dieser Form einzigartigen Produktionslinie kann sie sowohl mit und ohne Einsteckprodukten auf eine gemeinsame Abtransport-, Folier- und Palettierstrasse fahren.

www.mullermartini.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!