Weiterverarbeitung

Innovative Klebstoffanwendungen für Kunden aus aller Welt

Als jüngste Innovation stellte Baumer hhs auf der COMPETENCE 18 im Competence Center von Bobst in Mex in der Schweiz die volle Integration der Kamera-Überwachung in seine innovativen Xtend3-Steuergeräte vor.

Montag 09. Juli 2018 - Als Partnerunternehmen von BOBST präsentierte Baumer hhs Anfang Juni auf der Hausmesse COMPETENCE 18 der Schweizer Unternehmensgruppe in deren Competence Center in Mex seine jüngsten Innovationen für Leimauftrag und Qualitätskontrolle in der Faltschachtelherstellung. In dem Demozentrum sind sechs Faltschachtel-Klebemaschinen von BOBST mit neuester Technik von Baumer hhs ausgestattet.

„Verpackungshersteller aus aller Welt haben gerne die Gelegenheit genutzt, mit unseren Experten neueste Heiß- und Kaltleimanwendungen inklusive der zugehörigen Qualitätskontrolle zu erörtern. Gerade auch mit Vertretern großer Verpackungsgruppen konnten wir besprechen, wie wir sie bei ihren anstehenden Projekten mit unseren Lösungen entsprechend ihrer Erwartungen und Ansprüche unterstützen können“, zieht Michael Augustyniak, International Sales Manager bei Baumer hhs, eine erfolgreiche Bilanz der Beteiligung seines Unternehmens.

Als Innovation stellte Baumer hhs die volle Integration der Xtend3-Steuerung mit Xcam-Kamerasystemen zur Qualitätsüberwachung vor. Die innovative Einbindung der Überwachungssysteme eröffnet flexible Möglichkeiten der Kontrolle komplexer Klebstoffauftrags- und Faltmuster. Auf der COMPETENCE 18 wurden diese beispielhaft anhand der Produktion von Flaschenträgern mit einer Faltschachtel-Klebemaschine MASTERFOLD 110 GNB bei einer Geschwindigkeit von 300 Metern pro Minute demonstriert. Diese Maschine ist mit zwei Xtend3-Steuergeräten und insgesamt 32 Kaltleimventilen ausgestattet. Die Ventile sind auf drei Stationen verteilt, die jeweils über eine eigene Bedienerschnittstelle für Einstellungen und die Visualisierung des Klebeprozesses verfügen. Die Qualitätssicherung arbeitet bei diesem System mit einem Doppelbogensensor, Skew Detektion, Kaltleimsensoren ULT-300 für die Kontrolle des Leimauftrags und mit zwei Xcam-Kamerasystemen mit insgesamt drei Kameras. Diese werden für die Erkennung der Leimbereiche, der leimfreien Bereiche sowie der Laschen eingesetzt. Die Kontrolle der leimfreien Bereiche ist eine wichtige Funktion, die sicherstellt, dass die Faltschachteln später in den automatischen Abfüllanlagen reibungslos aufgerichtet, befüllt und anschließend verschlossen werden können.

„Bei der Herstellung von Six Packs werden in aller Regel mehrere Strich- und Punkt-Klebstofflinien appliziert, was hohe Anforderungen an die Kontrolle des Leimauftrags stellt. Als 2-Kamera-System kann Xtend3 pro Xcam-Kamera bis 40 Leimraupen und zehn Bereiche kontrollieren, in denen kein Klebstoff aufgetragen sein darf. Dabei deckt jede Kamera 400 mm breite Bereiche ab. Gleiches gilt für die Faltungen der Laschen, die bei Flaschenträgern ebenfalls sehr komplex sein können“, beschreibt Sven Heimann, Senior Application Engineer Folding Carton bei Baumer hhs, die vielseitigen Möglichkeiten, die sich mit der Kameraintegration in die Xtend3-Steuergeräte ergeben.

Dank der grafikgesteuerten und intuitiven Bedienerführung können die Maschinenführer die Kameras auch bei anspruchsvollen Leimmustern auf einfache Weise einrichten. Dabei lässt sich der Prozess so automatisieren, dass die Parameter nach festen Schemata und damit für alle Zuschnitte gleich eingestellt werden. Die Maschinenführer können die Einstellungen mit den zugehörigen Aufträgen in Xtend3 speichern und bei Wiederholaufträgen auf Knopfdruck wieder aufrufen. Xtend3-Systeme können Auftragsdaten und Daten von Leimmustern mit den Steuerungen von Faltschachtel-Klebemaschinen austauschen, so dass sich die Klebe- und Qualitätskontrollprozesse über Netzwerkverbindungen auch auf diesen visualisieren lassen.

Baumer hhs hatte die Xtend3-Serie zur drupa 2016 erstmals vorgestellt. Mit ihrer intuitiven Bedienbarkeit über ihre Multi Touch-Bildschirme kommt diese Geräteserie bei Maschinenführern in aller Welt gut an. Das neue Hilfe-Konzept mit kontextbezogenen Informationen, Online-Handbuch und kurzen Videos zum Einstellen der Komponenten unterstützt die Maschinenführer beim Realisieren kurzer Rüstzeiten.

Ein weiterer Schwerpunkt des Interesses der Besucher an der Technik von Baumer hhs waren die Vorzüge der innovativen Doppelkolbenpumpe DPP-8, die Klebstoffe dank ihres ausgefeilten technischen Konzepts besonders schonend fördert und so eine nochmals verbesserte Qualität des Leimauftrags bei gleichzeitig höherer Verfügbarkeit und weniger Verschleiß garantiert. So ermöglicht die elektronische Ansteuerung bei allen Produktionsgeschwindigkeiten eine exakte Druckführung, weshalb auf Materialdruckregler verzichtet werden kann. Indem die Pumpe stets nur den gerade benötigten Druck und damit einen konstanten Förderstrom erzeugt, behandelt sie Klebstoffe schonender und führt sie den Auftragsventilen mit der von den Klebstoffherstellern vorgesehenen Viskosität zu.

Dank der intelligenten Steuerung der Klebstofffördereinheit lässt sich der Leimverbrauch pro Job mit einer Genauigkeit von +/- 5 % ermitteln – eine einzigartige Funktion für die Nachkalkulation und die Vorbereitung von Folgeaufträgen. Die erweiterte Statistik hilft Faltschachtelherstellern, den hohen Anforderungen ihrer Kunden unter anderem der Pharma-, der Lebensmittel-, der Getränke- oder der Kosmetikindustrie an Qualität und Effektivität gerecht zu werden.

„Unsere Präsenz auf der COMPETENCE 18 wurde generell als Signal gewertet, dass Baumer hhs für Verpackungshersteller bei Klebstoffanwendungen auch in Zukunft der richtige Partner ist“, ergänzt Augustyniak einen wichtigen Eindruck, den Baumer hhs von der Hausmesse mitgebracht hat.

www.baumerhhs.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!