Anzeige:

Drucksaal

Weltpremiere der innovativen Hochleistungsventile der tesla-Familie von Baumer hhs bewegt den Heißleimmarkt

Die neuen Leimauftragsventile der tesla-Familie von Baumer hhs für den Heißleimmarkt feierten auf der FachPack 2015 in Nürnberg Weltpremiere und stießen mit ihren herausragenden Merkmalen in Sachen Zuverlässigkeit, Produktivität, Bedienungsfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit bei den Fachbesuchern auf großes Interesse.

Mittwoch 11. November 2015 - Die Weltpremiere der Leimauftragsventile der tesla-Familie von Baumer hhs bringt Dynamik in den Heißleimmarkt. Dieses Resümee kann Baumer hhs im Nachgang der diesjährigen FachPack ziehen. Auf der Nürnberger Fachmesse hatte das Unternehmen seine innovativen Produkte erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Bereits während der Messe stießen die tesla-Ventile mit ihren herausragenden Merkmalen in Sachen Zuverlässigkeit, Produktivität, Bedienungsfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit bei den Fachbesuchern auf großes Interesse - was insbesondere auch für den OEM-Markt gilt. So nahm Baumer hhs nach Abschluss der drei Messetage ein stattliches Bündel erster Aufträge mit. Das enorme Interesse an der Weltneuheit unterstreicht allein eine Zahl: Rund 30 % aller Anfragen, die bei Baumer hhs seit Beginn der Messe eingingen, drehen sich um die neuen tesla-Ventile. Branchenschwerpunkte lassen sich dabei kaum ausmachen. Vielmehr kommen die Anfragen quer Beet aus allen Marktsegmenten, in denen mit Heißleim gearbeitet wird.

„Unser Team hat in den vergangenen Jahren sehr intensiv an der Entwicklung und der Markteinführung unserer neuen tesla-Heißleimventile gearbeitet. Die bisherige Resonanz ist eine schöne Bestätigung, dass sich der besondere Einsatz gelohnt hat. Dabei freuen wir uns vor allem auch über den großen Zuspruch seitens verschiedener Maschinenbauunternehmen. Wie die Interessenten aus dem End-of-Line-Markt und die Verpackungshersteller sind die Maschinenbauer sehr froh, dass mit unseren tesla-Produkten nun endlich elektromagnetische Ventile für etliche Anwendungen verfügbar sind, bei denen es bislang zu anfälligen, elektropneumatisch angetriebenen Ventilen keine Alternative gab“, fasst Baumer hhs-Geschäftsführer Detlef Engling die Gespräche mit Kunden und Interessenten seit Abschluss der FachPack zusammen. „In den kommenden Monaten werden sich unsere Experten mit einer Vielzahl sehr interessanter Projekte befassen können.“

Unter dem Namen tesla hatte Baumer hhs in Nürnberg ein Hochleistungs-Heißleimventil zum Anschluss an Steuergeräte des Unternehmens sowie unter den Namen tesla red und tesla blue 24V-Heißleimventile zur Ansteuerung mittels SPS für Standardverpackungsanwendungen vorgestellt. Alle drei Ventile garantieren sowohl bei Heißleim-Raupen als auch bei Heißleim-Punkten die von Baumer hhs-Leimsystemen bekannte hohe Auftragsqualität.

tesla wird über ein Steuergerät von Baumer hhs angesteuert und kann hohe Viskositäten bei einem Klebstoffdruck bis 80 bar verarbeiten. Die Maximalfrequenz bis 600 Hz eröffnet einen großen Spielraum für Produktivitätssteigerungen und Klebstoffeinsparungen durch Punkt- anstelle von Strichbetrieb.

Mit tesla blue können vorhandene Heißleimventile nach dem Plug & Play-Prinzip ersetzt werden. Wenige Handgriffe genügen, schon sind die bisher eingesetzten elektropneumatischen Heißleimventile gegen das neue Heißleimventil ausgewechselt, das mit den meisten am Markt verfügbaren Steckverbindungen kompatibel ist. Da tesla blue – ebenso wie tesla red – zudem von jeder SPS betrieben werden kann, sind nach dem Austausch der Ventilsätze an der vorhandenen Produktionstechnik keine weiteren Änderungen notwendig.

Gemeinsam ist allen Heißleimventilen das vollständig neu entwickelte und leistungsstarke elektromagnetische Modul, mit dem in bislang nicht bekannte Leistungsdimensionen vorgestoßen wird. Auch sicherheitstechnisch setzen die innovativen tesla-Heißleimventile neue Standards. Zudem zeichnen sie sich durch eine erheblich höhere Lebensdauer gegenüber elektropneumatischen Heißleimventilen aus, was ein entscheidender Kostenvorteil ist und im Produktionsalltag die Zuverlässigkeit des Leimauftrags signifikant erhöht. Da seltener Heißleimventile ausgetauscht werden müssen, gibt es seltener Unterbrechungen der Produktion und weniger Ausschuss.

Hinzu kommen hohe Energieeffizienz und geringe Geräuschemissionen. Mit 65 dB(A) arbeiten die tesla-Ventile um 30 dB(A) leiser als elektropneumatische Heißleimventile. Ein weiteres wichtiges Feature aller Ventile dieser Familie ist der innovative integrierte Übertemperaturschalter, der im Fehlerfall bei einem Temperaturanstieg über die maximal zulässige Temperatur hinaus die Stromzufuhr unterbricht. Damit erfüllt er die Anforderung an Heißleimsysteme für Verpackungsmaschinen gemäß der aktuellen, nach der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG harmonisierten Sicherheitsnorm DIN EN 415-10:2014. Last but not least werden Endverpacker und Verpackungshersteller mit den neuen Heißleimventilen im Hinblick auf die verwendbaren Klebstoffe flexibler.

Ergänzend zu den tesla-Ventilen bietet Baumer hhs auch die passende Überwachung. HLT-Sensoren überwachen den Klebstoffauftrag zuverlässig. In Kombination mit tesla blue und tesla red gibt es auch HLT-Sensoren, die über die SPS angesteuert und ausgelesen werden können. Damit ist für alle Anwendungsbereiche eine durchgehende Qualitätsüberwachung gewährleistet.

www.baumerhhs.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!