Anzeige:

Zeitung & Versandraum

Nahtlose Integration ins Portal: Rheinische Anzeigenblätter führen Leserreporter-Modul von Gogol Publishing ein

Montag 20. August 2018 - Die Rheinischen Anzeigenblätter, die im Großraum Köln-Bonn 18 Anzeigenblatt-Titel herausgeben, haben sich entschlossen, das mobil optimierte Leserreporter-Modul von Gogol Publishing einzuführen. Mit dem System werden Beiträge von Lesern aus dem Verbreitungsgebiet auf dem Portal des Verlags veröffentlicht. Wie die Erfahrung mit mehr als 500.000 Leserreportern bei über 30 Kunden von Gogol Publishing zeigt, sind die Leserbeiträge nicht nur eine inhaltliche Bereicherung. Sie helfen auch dabei, Kosten zu senken. Durch die nahtlose Integration des Leserreporter-Moduls in das redaktionelle Online-CMS werden die Inhalte der Nutzer auf dem bestehenden Portal der Rheinischen Anzeigenblätter zugänglich gemacht und den Lesern wird ein einheitliches Look-and-Feel bereitgestellt.

Leserreporter liefern sublokale Themenvielfalt – einfach von unterwegs aus
„Die Integration von Leserbeiträgen ist eine Bereicherung für die inhaltliche Tiefe und Breite unseres Verlags“, sagt Ulf-Stefan Dahmen, Chefredakteur der Rheinischen Anzeigenblätter und fährt fort: „Mit Gogol Publishing haben wir uns für einen Partner entschieden, der bei der Einbindung von Leserreportern schon viel Erfahrung gesammelt hat.“ Das beweisen mehr als 500.000 Leser- bzw. Bürgerreporter bei über 30 Anzeigenblatt- und Zeitungskunden von Gogol Publishing, die mit ihren Beiträgen bereits zur sublokalen Themenvielfalt beitragen. Das Leserreporter-Modul von Gogol Publishing bietet Lesern aus dem Verbreitungsgebiet die Möglichkeit, selbst Beiträge zu erstellen, die auf dem Portal der Rheinischen Anzeigenblätter veröffentlicht werden. Die Bürger können dabei direkt vor Ort über ihr Smartphone berichten, da das System vollständig für die mobile Nutzung optimiert ist. Gleichzeitig verfügt jeder Leserreporter über ein persönliches Profil, das neben einer Übersicht über die eigenen Beiträge und Schnappschüsse auch die Möglichkeit bietet, mit anderen Autoren in Kontakt zu treten.

„Die Integration von Leserbeiträgen ist eine Bereicherung für die inhaltliche Tiefe und Breite unseres Verlags. Mit Gogol Publishing haben wir uns für einen Partner entschieden, der bei der Einbindung von Leserreportern schon viel Erfahrung gesammelt hat.“
Ulf-Stefan Dahmen – Chefredakteur Rheinische Anzeigenblätter GmbH & Co. KG

Nahtlose Integration bestehender Systeme mit Gogol Cloud Connect
Mithilfe der Schnittstelle Gogol Cloud Connect fügt sich das Leserreporter-Modul nahtlos in die bestehenden Systemlandschaft ein. Neben bestehenden für die Print-Produktion eingesetzten Komponenten von JJK ist hier das redaktionelle Online-CMS der Rheinischen Anzeigenblätter, CoreMedia, zentral. Eine intelligente Verschränkung zwischen dem Gogol-Modul und dem Portal der Rheinischen Anzeigenblätter ermöglicht eine einfache Übernahme der Inhalte auf die Seite. Die Artikel der Leserreporter werden über die Schnittstelle übertragen und können im Portal einfach durch Teaser platziert werden. Auch das Design ist aufeinander abgestimmt. Dadurch bekommt der Leser ein einheitliches Nutzungserlebnis.

Return-on-Investment durch jahrelange Erfahrung und Best Practices
„Gogol Publishing hat in den letzten Jahren über 30 Verlage dabei begleitet, die Kanäle für eingehende Inhalte – insbesondere für freie Mitarbeiter, externe Autoren und Leserreporter – effizienter und leistungsfähiger aufzustellen“, erklärt Martin Huber, Geschäftsführer von Gogol Publishing. „Verlage profitieren dabei von den Best Practices der Lösung, da mittlerweile monatlich über 50.000 Beiträge darüber einlaufen.“ Diese Erfahrungen nutzen dann auch die Rheinischen Anzeigenblätter, die mit den Leserbeiträgen wichtige Themenimpulse und Feedback erhalten. Nicht nur durch die Bereitstellung der Inhalte sowie deren Handling, sondern auch bei der Verwendung für Print profitiert der Verlag auch finanziell vom Leserreporter-Modul.

„Gogol Publishing hat in den letzten Jahren über 30 Verlage dabei begleitet, die Kanäle für eingehende Inhalte – insbesondere für freie Mitarbeiter und externe Autoren und Leserreporter – effizienter und leistungsfähiger aufzustellen.“
Dr. Martin Huber – Geschäftsführer Gogol Publishing


www.gogol-publishing.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!