Anzeige:

Aus den Unternehmen

Erfolgreicher Start in die Elektromobilität: Bei Heidelberg lief bereits die 1000. Wallbox Home Eco vom Band

Die 1000. Heidelberg Wallbox Home Eco geht beim gemeinnützigen Förderverein „Anpfiff ins Leben e.V.“ an den Start.

Dienstag 05. Februar 2019 - Ein Blick auf die Zulassungsstatistiken für das Jahr 2018 belegt es: Das Thema Elektromobilität kommt mittlerweile auch bei den Verbrauchern in Deutschland an, Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge werden immer beliebter.

Das sind auch die Gründe, warum bei der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) bereits die 1000. Heidelberg Wallbox Home Eco vom Band gelaufen ist -gerade einmal ein halbes Jahr nach Vertriebsstart der von Heidelberg selbst entwickelten Ladeeinrichtung für Elektro- und Hybridfahrzeuge.
Das 1000. Exemplar der Heidelberg Wallbox Home Eco versorgt künftig den E-Fahrzeug-Fuhrpark des gemeinnützigen Fördervereins für junge Sportler und Menschen mit Amputationen, „Anpfiff ins Leben e.V.“, mit Strom. Der Verein mit Sitz in Walldorf hat die Ladeeinrichtung über den Heidelberg Wallbox Vertriebspartner, den Heilbronner Elektrofachgroßhändler Gebr. Eberhard GmbH & Co. KG, erworben. Peter Hofmann Elektrotechnik aus Hoffenheim hat die Wallbox fachgerecht bei Anpfiff ins Leben installiert.
„Wir freuen uns über die gute Kundenresonanz auf unsere Heidelberg Wallbox Home Eco. Die Verkaufszahlen werden mit dem wachsenden Zuspruch zur Elektromobilität noch deutlich steigen“, sagt Stephan Plenz, Vorstand Heidelberg Digital Technology. „Heidelberg kann hier auf eine breit getestete Technologieplattform aufsetzen und damit die Marktanforderungen sehr gut bedienen.“
Das Unternehmen vertreibt das Ladesystem bisher ausschließlich in Deutschland und auch direkt an Endverbraucher. Kunden können die Ladeeinrichtung z.B. über die Onlineplattform Amazon und über diverse Einzelhändler und Elektrofachmärkte bestellen. Mittlerweile ist die Vermarktung der Heidelberg Wallbox Home Eco unter anderem bei Amazon erfolgreich angelaufen und das Produkt erhält dort durchgehend sehr gute Kundenbewertungen.
Zudem konnte Heidelberg einige Elektrofachgroßhändler und verschiedene Elektrofachmarktketten bekannter Anbieter als Vertriebspartner und wichtige Multiplikatoren gewinnen.

Einfache Bedienung, sichere und robuste Bauweise
Zielgruppe sind Privatpersonen sowie Firmen und Kommunen, die mit der Ladestation ihre eigene Flotte von Elektrofahrzeugen bzw. die von Kunden und Besuchern wieder aufladen wollen. Das Herzstück der Wallbox Home Eco ist die von Heidelberg selbst entwickelte und ausschließlich in Deutschland produzierte Leistungselektronik. Das Ladesystem kann ausschließlich von einer Elektrofachkraft fest an einer Wand der Garage, im Carport oder an einer Stele im Außenbereich angebracht werden. Ähnlich wie bei einem Elektroherd erfolgt die Stromversorgung über eine separate Drehstromleitung mit einer entsprechenden Absicherung. Beim Bedienen des Ladesystems gilt das höchst einfache Plug&Play-Prinzip. Die Ladeleistung ist im Bereich bis 11 kW einstellbar. Bauweise und Funktion sind robust, Wartungs- und Servicearbeiten sind nicht erforderlich.
Im Laufe des Kalenderjahres plant das Unternehmen eine weiterentwickelte Business Variante, die es Kunden, beispielsweise Fuhrparkbetreibern, ermöglicht, Ladevorgänge exakt abzurechen.

www.heidelberg.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!