Anzeige:

Weiterverarbeitung

Heidelberg und MK Masterwork stellen neue Faltschachtel-Klebemaschine vor

Die Faltschachtel-Klebemaschine Diana Go bietet sowohl Akzidenz- als auch Verpackungsdruckern eine kostengünstige, flexible und produktive Einstiegsmaschine mit geringem Platzbedarf.

Mittwoch 20. März 2019 - Die Einstiegsmaschine Diana Go komplettiert das Produkt­portfolio für den Verpackungsmarktals kostengünstige, flexible und produktive Maschine mit geringem Platzbedarf.

Mitte März stellten die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) und MK Masterwork (MK) bei einer Open House im europäischem Werk von MK in Nové Mesto, Slowakei, die neue Faltschachtel-Klebemaschine Diana Go für den wachsenden Verpackungsmarkt vor. Unter den teilnehmenden europäischen Verpackungsdruckern waren auch Vertreter derjenigen Unternehmen, die bereits die ersten Verträge über drei Serienmaschinen abgeschlossen haben. Der Rundgang durch die Produktion und der Montage in Nové Mesto, sowie die Präsentation der Diana Go überzeugte die Firmen nochmals, dass ihr Vertrauen in MK und Heidelberg, eine Maschine zu liefern, die ihren Erwartungen entspricht, voll und ganz erfüllt wird.
Die Diana Go wurde auch auf Basis der Marktanforderungen von Heidelberg vom MK-Entwicklungsteam in Neuss entwickelt und bietet sowohl Akzidenz- als auch Verpackungs-druckern eine kostengünstige, flexible und produktive Einstiegsmaschine mit vergleichsweise geringem Platzbedarf. Sie kann eine Vielzahl von Schachtelarten, wie Längsnaht- oder Faltbodenschachteln, sowie optional spezielle Kartonarten wie Kuverts oder CD-Cover verarbeiten. Die Diana Go erreicht in einer knapp über neun Meter langen Maschine eine Höchstgeschwindigkeit von 250 m/min.
Mit den optional integrierten Leim-, Kontroll- und Ausschleus-Systemen ist eine hohe Produktionsqualität sichergestellt. Die neue Faltschachtel-Klebemaschine ist für Unternehmen interessant, die neben einer höheren Produktivität ihren Kunden ein erweitertes Produktportfolio anbieten wollen. Mit ihrem attraktiven Preis stellt die Diana Go einen hohen Return on Investment in einem sehr wettbewerbsintensiven Markt dar. Durch Technologietransfer verfügt die Diana Go über viele Konstruktionsmerkmale, die in den Hochleistungs-Faltschachtelklebemaschinen der Diana Baureihe stecken und für zuverlässige Leistung und Sicherheit stehen.
Ständige Investitionen in MK Standort Nové Mesto führen zu neuen Modellen
In weniger als zwei Jahren nach der Einführung der erfolgreichen Diana Easy wurde jetzt das Portfolio an Weiterverarbeitungsmaschinen um die neue Diana Go erweitert. Das neue Modell vervollständigt das Portfolio der Faltschachtelklebemaschinen-Modelle, die von MK entwickelt und produziert und über Heidelberg vertrieben werden. Der Service erfolgt ebenfalls über Heidelberg. Das Portfolio umfasst nun die Diana Go als eine kompakte Einstiegslösung, die Diana Easy, die sich mit mehr als 30 Maschinen innerhalb von 18 Monaten zu einer beliebten Universalmaschine entwickelt hat, die Diana Smart als 450 m/min-Arbeitspferd und die seit langem etablierte Hochleistungsmaschine Diana X .
Erfolgreiche Zusammenarbeit beider Unternehmen führt zur deutlichen Steigerung der Produktion in Nové Mesto in Zukunft
Die Diana Go ist das neueste Modell, das im Werk Nové Mesto produziert wird, das auf eine mehr als 30-jährige Geschichte von Produktionsanlagen für die Verpackung von Postpress-Anwendungen zurückblicken kann. Der Standort liegt in der Slowakei, 120 km nordöstlich von Wien und ist perfekt gelegen, um Kunden sowohl in Mitteleuropa als auch auf der ganzen Welt zu bedienen.
In den letzten dreißig Jahren lieferte der Standort Nové Mesto viele hundert Maschinen an die globale Verpackungsindustrie. Ursprünglich von einem der großen Namen der Verpackungsindustrie, dem Unternehmen Jagenberg, gegründet, wurde das Werk durch Heidelberg nach der Übernahme des Standortes im Jahr 2003 stark erweitert. Das Werk, das seit 2016 unter MK Masterwork mit zirka 150 Mitarbeitern betrieben wird, hat eine bedeutende Entwicklung durchlaufen. Mittlerweile ist die Produktionskapazität verdoppelt worden, um die Nachfrage nach der neuen Diana Go sowie nach den bestehenden Diana-Serien zu decken.
Der Erfolg der Zusammenarbeit zwischen Heidelberg und MK Masterwork basiert auf dem engen Zusammenspiel der Kernkompetenzen beider Unternehmen. MK Masterwork ist der größte Hersteller von Druckweiterverarbeitungsanlagen im asiatischen Raum und hat stark in die Fertigungs- und Entwicklungskapazitäten investiert, um die Anforderungen der Kunden im wachsenden Verpackungsmarkt zu erfüllen, wie die umfangreiche Entwicklung des Standorts Nové Mesto zeigt. Heidelberg bietet mit seiner globalen Vertriebs- und Service-Infrastruktur einen weltweiten Vertriebskanal für MK Masterwork.

www.heidelberg.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!