Anzeige:

Weiterverarbeitung

MBO präsentiert mit seinen Partnern die Welt der vernetzten Weiterverarbeitung 4.0 auf der Baumann Open House

Mit Hilfe des MBO Datamanager 4.0 lassen sich Falzmaschinen ganz einfach in nahezu jedes bestehende MIS einbinden.

Dienstag 16. April 2019 - Die MBO Gruppe freut sich darauf, erneut auf einer Open House Veranstaltung der Baumann Gruppe als Aussteller vertreten zu sein. Die Veranstaltung findet vom 14. bis 16. Mai 2019 in Solms statt. Neben MBO und Gastgeber Baumann werden weitere namhafte Partner ihre Produkte präsentieren, darunter zum Beispiel Bograma, Hohner, Xerox und Komori.

MBO wird die schnellste Falzmaschine ihrer Formatklasse zeigen, die K8RS. Als Besonderheit wird die Maschine in die moderne, cloudbasierte Management-Plattform Keyline von Crispy Mountain eingebunden. Das MIS Keyline bildet alle Prozesse einer klassischen Druckerei ab – von der Angebotserstellung, über Druck und Weiterverarbeitung, bis hin zur Rechnungsstellung. Die Benutzeroberfläche ist sehr übersichtlich und intuitiv bedienbar.

Als „Übersetzer“ für die Daten, die zwischen der MBO-Falzmaschine K8RS und dem MIS Keyline ausgetauscht werden, fungiert der MBO Datamanager 4.0. Der Datamanager speichert zunächst die Aufträge, die von Keyline kommen und setzt sie in Maschinensprache um. Über den Touchscreen der Falzmaschine hat der Bediener direkten Zugriff auf diese Daten. Er kann sie zum Beispiel zum automatischen Rüsten der Maschine nutzen oder prüfen, ob die richtige Papierpalette im Anleger liegt. Dadurch können Übertragungsfehler vermieden werden.

Nach Auftragsende muss sich der Bediener nicht mehr um die Informationserfassung kümmern. Die Anzahl der gefalzten Bogen, die Makulatur und weitere Daten, wie zum Beispiel Einrichtezeiten und Maschinengeschwindigkeiten, werden während der laufenden Produktion erfasst und mit Hilfe des MBO Datamanager 4.0 an das übergeordnete MIS Keyline zurückgemeldet. Durch die Vernetzung besitzt die Auftragsplanung mit diesen Echtzeitdaten stets den Überblick über den Status der Aufträge und kann, wenn nötig, eine situationsbedingte Feinplanung vornehmen.

Durch seine offene Schnittstelle kann der MBO Datamanager 4.0 in nahezu jedes MIS eingebunden werden. Selbstverständlich lassen sich auch beliebig viele Falzmaschinen integrieren. Diese müssen sich nicht zwangsläufig an einem Produktionsstandort befinden. Da zur Datenübertragung zwischen Falzmaschine und MIS das kundenseitige Firmennetz genutzt wird, stellt eine dezentrale Firmenorganisation für den Datamanager kein Problem dar.

Wenn Sie schon heute die Technologien von morgen erleben möchten, besuchen Sie die Baumann Open House in Solms. Melden Sie sich am besten gleich an, entweder über die Website der Baumann Gruppe www.baumann-grupp.de oder per Email an openhouse@baumann-gruppe.de.

www.mbo-folder.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!