Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Aus den Unternehmen

Neue Tintenstrahl-Innovationen auf der Labelexpo

Donnerstag 26. September 2019 - Global Graphics Software stellt auf der Labelexpo (Stand 9A15) seine Screening-Technologien vor, mit denen bei der Tintenstrahlausgabe übliche Qualitätsmängel korrigiert werden, sodass Druckereien einen höheren Anteil an digitalen Aufträgen bearbeiten können und sich sicher sein können, dass der Kunde diese auch bezahlt.

PrintFlat und die ScreenPro Screening-Engine wurden entwickelt, um Streifen-, Flecken- und Bänderungs-Artefakte zu vermeiden. Dies gilt insbesondere für Flächen wie etwa blauen Himmel und einige Hauttöne – Bereiche, in denen Tintenstrahldrucker ohne Korrektur im Vergleich mit Offset- und Flexodruck im Nachteil sind. PrintFlat entfernt Streifen oder ungleichmäßige Farbverteilung von Tintenstrahl-Druckköpfen, die häufig als „Tintenstrahl-Stirnrunzeln“ oder „Tintenstrahl-Lächeln“ bezeichnet werden. Besucher des Messestands können Druckmuster begutachten, die zeigen, welche Qualitätsverbesserungen nach der Anwendung von PrintFlat bei verschiedenen Tintenstrahl-Druckköpfen erzielt werden können.
 
Durch das Entfernen von Artefakt-Konvertern können Druckereien die Vorteile der digitalen Produktion nutzen, z. B. von kurzen Aktionszeiträumen bei Angeboten und vollständig variablen Daten, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, ob ein bestimmter Auftrag qualitativ ansprechend gedruckt werden kann. PrintFlat und ScreenPro wurden 2019 bzw. 2018 mit dem InterTech Award der Printing Industries of America ausgezeichnet.
 
Global Graphics Software bietet außerdem eine Vorschau auf Version 2.0 von Fundamentals, ein einfach zu bedienendes digitales Eingabesystem mit einer modernen Benutzeroberfläche, die es dem Bediener des Druckers erleichtert, den Workflow zu steuern. Die einfache Schritt- und Wiederholungsfunktion sowie Verschachtelung über STEPZ mit preisgekrönter VDP-Gestaltung über die HYBRID-Software ermöglicht das Abschätzen und Planen von Einzel- oder Mehrfachaufträgen sowie die Vorab-Anzeige der Druckausgabe, wodurch die Medienverschwendung reduziert wird. Weitere Highlights von Partnern, die die Technologie von Global Graphics Software für ihre Etiketten und Verpackungslösungen nutzen, sind:
• Alle HP Indigo-Druckmaschinen im Pavillon arbeiten mit der Software Harlequin RIP im HP Production Pro for Indigo Labels and Packaging, die zur digitalen Standard-Benutzerschnittstelle für die gesamte Produktpalette geworden ist.
• Mark Andy (4C45 und 8A60) zeigt sein ProWORX DFE auf Basis einer Version von Fundamentals
• Roland (9C16) zeigt die Versaworks 6 Druckmanagementsoftware, die Harlequin als RIP-Engine verwendet.
• Xitron (9A55) wirbt für seine digitale Benutzerschnittstelle auf der Grundlage des Navigator RIP von Harlequin.
• Colordyne (5E15), Amsky (8C16) und Astro Nova/TrojanLabel (9C05) zeigen die digitale Xitron-Benutzerschnittstelle von Harlequin.
• HYBRID Software (8B24) verwendet den RIP von Harlequin in ihrem CLOUDFLOW-Produktions-Workflow.

www.globalgraphics.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!