Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Inkjet & Digitaldruck

Kodak würdigt Toppan Forms für Rekordleistung

Montag 30. September 2019 - Inkjet-Druckkopf einer KODAK PROSPER Druckmaschine erreicht mehr als 34.000 Produktionsstunden

Toppan Forms, ein Anbieter von Informationslösungen und Anwender von KODAK PROSPER Druckmaschinen, hat einen bedeutenden Meilenstein erreicht, indem das Unternehmen ein Inkjet-Modul, das die KODAK Stream Inkjet-Technologie nutzt, nach mehr als 34.000 Betriebsstunden an Kodak zur Überholung zurückgab. Das entspricht einer fast vier Jahre langen ununterbrochenen Druckproduktion, wobei genug A4-Seiten gedruckt würden, um den Mond dreimal zu erreichen. Der KODAK Inkjet-Druckkopf wurde 2014 in einer der KODAK PROSPER Druckmaschinen von Toppan Forms installiert.
Will Mansfield, Director of Worldwide Product Marketing and Category Management im Kodak Geschäftsbereich Enterprise Inkjet Systems, sagte: „Diese Errungenschaft von Toppan Forms spricht für die hohen Fähigkeiten dieses Dienstleisters im Bereich der digital produzierten Print-Kommunikation. Außerdem ist dies ein Beleg für die Zuverlässigkeit der PROSPER Druckmaschinen in anspruchsvollsten Druckumgebungen.“ Toppan Forms hat die Standzeit seiner Inkjet-Module im Lauf der letzten fünf Jahre verdreifacht. Diese Leistung übertrifft jene aller anderen Druckmaschineninstallationen weltweit. Seit Inbetriebnahme der ersten PROSPER Druckmaschine hat Toppan Forms seine Druckdienstleistungen um mehrfarbige Direktmailings, Transaktionsdrucke und personalisierte Druckerzeugnisse für den Bildungsmarkt erweitert.
Die KODAK Stream Inkjet-Technologie unterscheidet sich deutlich von anderen Digitaldrucktechnologien wie Drop-on-Demand (DOD). Zum einen fließt die Tinte kontinuierlich durch die Inkjet-Module, und nur die für den Druck benötigten Tröpfchen treffen das Papier, während die übrigen Tröpfchen abgelenkt und wieder in den Tintenkreislauf gebracht werden. Dieser Prozess ermöglicht höhere Geschwindigkeiten, sodass diese Technologie analoge Druckverfahren wie den Offset-, Flexo- und Tiefdruck ergänzen oder ersetzen kann. Zum anderen verwendet die Stream Inkjet-Technologie umweltfreundliche wasserbasierende Pigmenttinten, die kostengünstiger als DOD-Tinten sind und einen größeren Farbumfang als DOD-Tinten bieten. Außerdem werden die Inkjet-Module an Kodak zurückgesandt, wo die Mehrheit der Bauteile im Überholungsprozess wiederverwendet wird. So fällt weniger Abfall an, und es entsteht eine kostengünstige Lösung, die gut für die Umwelt ist.
Herr Shoichi Horie, Leiter Produktionsplanung bei Toppan Forms, sagte: „Ich glaube, dass diese Rekordleistung nicht ohne die partnerschaftlichen Rahmenbedingungen möglich gewesen wäre, die zwischen Kodak und Toppan Forms bestehen. Wir sind mit den Ergebnissen sehr zufrieden, die wir dank der laufenden Partnerschaft zwischen unseren Unternehmen und der hohen technischen Kompetenz, die wir haben, erzielen konnten. Ich sehe mit Zuversicht noch größeren Errungenschaften in der Zukunft entgegen.“

www.graphics.kodak.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!