Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Inkjet & Digitaldruck

Mimaki Deutschland stellt bei der InPrint 2019 neue Anwendungsmöglichkeiten mit IoT-Automatisierung vor

Der Mimaki UJF7151-plus arbeitet mit Roboterarmen und besitzt eine IoT-basierte Schnittstelle namens "Mimaki Job Controller IP".

Montag 04. November 2019 - Mimaki Deutschland GmbH, eine Tochtergesellschaft von Mimaki Europe, wird auf der InPrint 2019, die vom 12. bis 14. November 2019 in München stattfinden wird, ein umfassendes Portfolio an Inkjet-Drucklösungen vorstellen.

Mimaki besitzt ein fundiertes Know-how bei der Bereitstellung kompletter industrieller Workflow-Lösungen und richtet sich an die Anforderungen von Druckdienstleistern und Industrieherstellern. Auf der Messe wird das Unternehmen zeigen, wie sich mit seiner Drucktechnologie in verschiedenen Branchen, einschließlich Innenausstattung und Architektur, Mobiliar, Verpackung und Konsumgüter, herausragende Anwendungs- und neue Geschäftsmöglichkeiten erschließen lassen. Besucher können sich am Stand des Unternehmens (Halle A6, Stand 210) mit eigenen Augen von den inspirierenden Anwendungsmöglichkeiten von Mimaki überzeugen. Auf der Application Area stellt das Unternehmen eine breite Palette innovativer Substrate und Druckerzeugnisse – darunter UV-bedruckte Holz- und Glasoberflächen, Textilien und 3D-Muster – aus.
Im Mittelpunkt des Mimaki-Standes steht der UV-LED-Flachbettdirektdrucker UJF-7151plus. Dieser Drucker der nächsten Generation erzielt eine einwandfreie Druckqualität auf einer Vielzahl von Substraten. Er nutzt Mimakis Silber- und transparente Tinten, um spezielle Dekorationen auf Glas, Holz, Acryl, Aluminium und Pappen zu drucken. Mit dem UJF-7151plus, der für den On-Demand-Druck in industriellen Produktionsvolumina ausgelegt ist, können Benutzer auch Weiß auf transparente Materialien drucken und die Anwendungsmöglichkeiten somit erweitern.
Um den Besuchern einen Einblick in die Zukunft der intelligenten Fertigung zu ermöglichen, wird Mimaki auch die Vorteile der IoT-Automatisierung in einem hochmodernen UV-LED-Inkjet-Druckverfahren demonstrieren. Der kompakte Mimaki UJF-7151plus wird mit einem Roboterarm der dänischen Firma Universal Robots verbunden (in Deutschland von Robominds vertrieben) und verfügt über die proprietäre IoT-basierte Schnittstelle „Job Controller IP“ zur Kommunikation und zum Informationsaustausch zwischen den Geräten. Der Roboterarm be- und entlädt Substrate ohne menschliches Eingreifen in bzw. aus dem Drucker. Auf diese Weise wird ein ganz neues Maß an Produktionseffizienz und eine höhere Rentabilität erzielt, die den Weg für die Integration mit dem Internet der Dinge ebnet.
Ein weiteres technologisches Highlight am Mimaki-Stand wird der fortschrittliche UV-LED-Flachbettdirektdrucker UJF-3042 MkII EX für Kleinformate sein. Der UJF-3042 MkII EX wurde für eine höhere Produktivität, überragende Druckqualität und benutzerfreundliches On-Demand-Drucken konzipiert. Er druckt auf nahezu jedes Material oder Substrat im A3-Format mit einer Dicke von bis zu 153 mm und eignet sich somit für ein breites Anwendungsspektrum im Werbe-, POS- und Verpackungsbereich. Der UJF-3042 MkII EX ist mit Mimaki-Kerntechnologien ausgestattet, darunter MAPS4 (Mimaki Advanced Pass System) – eine hochmoderne auf einem Algorithmus basierende Funktion, die die effektivste Methode zum Ausstoßen von Tintentropfen berechnet, um sichtbare Streifenbildung zu vermeiden. NRS (Nozzle Recovery System) gewährleistet den Austausch verstopfter Düsen, ohne die Produktion zu unterbrechen. Der LD (Long Distance)-Modus ermöglicht einen Druck auf Oberflächem mit einem Höhenunterschied von bis zu 4,5mm, ohne dass die Druckqualitet merklich abnimmt Der auf der InPrint 2019 ausgestellte UJF-3042 MkII EX wird mit der Kebab-Option von Mimaki ausgestattet sein – eine Kombination, die einen direkten 360-Grad-Druck auf zylindrischen Produkten ermöglicht und sich ideal für den Dekorationsdruck auf 3D-Objekten eignet.
Auch Mimakis branchenweit anerkannter UCJV300-75 wird auf dem Stand des Unternehmens demonstriert werden. Die UV-LED-integrierte Print & Cut Maschine UCJV300-75 ist eine kompakte und dennoch vielseitige Plattform, die eine breite Palette von Anwendungen ermöglicht, angefangen von Aufklebern über Etiketten bis zu POS-Materialien. Auf der InPrint 2019 wird Mimaki innovative, Anwendungen vorstellen, die der UCJV300-75 dank seiner Druckmöglichkeit auf Metallicfolie anbietet.
Mimaki wird auf der InPrint 2019 auch den 3D-Drucker 3DFF-222 vorstellen. Der kürzlich eingeführte 3D-Drucker ist mit der FFF-Technologie (Fused Filament Fabrication) ausgestattet und wurde als internes Design- und Produktionstool entwickelt, um eine hochzuverlässige Fertigung von Prototypen und Fertigteilen, wie Schablonen und dreidimensionalen Schildern, zu ermöglichen. Das gemeinsam mit dem 3D-Druckerhersteller Sindoh entwickelte 3DFF-222-System druckt mit PLA-Material robuste und formbeständige Produkte. Mit einfach wiederbefüllbaren Filamentkartuschen lassen sich Teile von bis zu 210 mm x 200 mm x 195 mm (B x T x H) produzieren, wobei zur Fernüberwachung eine Mimaki-App eingesetzt werden kann.
„Wir sind der festen Überzeugung, dass die Digitaldrucktechnologie in industriellen Produktionsumgebungen ein Alleinstellungsmerkmal sein kann, und werden auf der InPrint 2019 die Vorteile unseres vielfältigen Produktportfolios demonstrieren“, sagt Hisashi Takeuchi, Geschäftsführer der Mimaki Deutschland GmbH. „Mimaki wird den Besuchern durch eine Auswahl hochmoderner Druckplattformen sowie hervorragenden Anwendungsbeispielen und gedruckten 3D-Modellen zeigen, wie sie ihr Geschäft weiter voranbringen können und dabei gleichzeitig Kosten senken und ihre Gewinne steigern.“
Im Rahmen seines Messeauftritts auf der InPrint 2019 nimmt Mimaki auch am Konferenzprogramm teil. Uwe Niklas, General Sales Manager bei Mimaki Deutschland, wird in seinem Vortrag mit dem Titel „Digital printing as a stylistic tool – Digital printing technology for textiles, glass, wood“ erläutern, wie der Digitaldruck kreative Grenzen durch den Dekorationsdruck auf spezielle Substrate überwinden kann. Er wird den Vortrag am 14. November von 13:30 – 14:00 Uhr im Applications Stage-Bereich in englischer Sprache halten.


 

www.mimaki.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!