Anzeige:
Die Branche am Montag!

Workflow

EFI – Connect 2020

EFI-CEO Jeff Jacobson mit dem ehemaligen EFI-CEO Guy Gecht beim Kamingespräch am Eröffnungstag der Connect 2020.

Dienstag 28. Januar 2020 - EFI präsentiert neue MIS/ERP- und Digitaldrucklösungen für Automatisierung und Produktivität.

Anzeige:

Die von Electronics For Imaging, Inc jährlich veranstaltete Connect ist eine der ältesten und erfolgreichsten Anwenderkonferenzen der Druckbranche. Zu Beginn des dritten Jahrzehnts ihres Bestehens bietet sie Kunden, Partnern und Fachmedien ein Forum für den Informationsaustausch, Diskussionen und Networking. Auf dem Programm stehen Vorträge von Branchenführern, die vielfältige Denkanstößen geben sollen, und technische Innovationen zur Steigerung der Effizienz und Rentabilität des Digitaldrucks.   

EFI stellt auf der diesjährigen Konferenz (21. bis 24. Januar in The Wynn Las Vegas) u. a. neue Lösungen für sein führendes MIS/ERP-Portfolio vor, die die Produktivität von Druck- und Verpackungsanbietern steigern sollen, sowie neue cloudbasierte Lösungen für das digitale Druckmanagement. Doch auch für eine Weltpremiere nutzt der Hersteller die Connect 2020: Erstmals zu sehen ist der neue Mid-Range-Supergroßformat-Rollendrucker EFI VUTEk D3r.  

Die Evolution des integrierten Druckworkflows geht weiter

Besucher der Connect können sich über neue Entwicklungen im integrierten Druck- und Verpackungsworkflow informieren, etwa die EFI Productivity Suite für das automatisiertes Geschäfts- und Produktionsmanagement. Für sie bringt EFI folgende Neuentwicklungen heraus:
• EFI Packaging Suite: erweiterte Unterstützung eines End-to-End-Workflows für Etiketten-Kleinserien
• EFI Midmarket Print Suite: schnellere Kalkulation sowie verbesserte Kontrolle des Display-Rollenmaterials
• Enterprise Commercial Print Suite: Echtzeitkalkulation für mobile Geräte mit EFI iQuote und Importfunktionen für Angebotstabellen
• EFI Corrugated Packaging Suite: neue Business Intelligence-Funktionen und eine überarbeitete, einfachere Bedienungsoberfläche
• EFI Publication Print Suite: API für die Kleinauflagenautomatisierung und Anbindung an die erweiterten EFI Process Shipper-Workflows
• MarketDirect Cross Media: Engagement-gesteuerte Tools zur Kampagnenausrichtung sowie die neue Lösung MarketDirect PackCentral für den Onlinehandel und das Kampagnenmanagement in der Verpackungsbranche
 
Mithilfe der neuen Workflow-Verbesserungen von EFI können Druck- und Verpackungsanbieter Daten für einen effizienteren Betrieb und eine bessere Entscheidungsfindung nutzen. Der kanadische Verpackungshersteller Netpak hat die neuen Lösungen für die EFI Packaging Suite bereits implementiert und rechnet mit starken positiven Impulsen. Netpak-COO Georges Berbari erwartet „enorme Verbesserungen für den gesamten Betrieb von der Bestellung bis zur Bezahlung“ sowie eine schnellere Auftragsabwicklung zum Vorteil von Netpak und auch seiner Kunden.
 
Im Ausstellungsbereich der EFI Connect werden außerdem neue Technologien für das digitale Druckmanagement präsentiert, etwa die Cloudplattform EFI IQ, mit der die Druckernutzung und der Verbrauch von Druckfarben und Substraten überwacht und der Betrieb entsprechend optimiert werden können. Zu IQ gehört die preisgekrönte LösungEFI ColorGuard, welche die Farbverifizierung standardisiert und auf Druckern mit digitalem EFI Fiery-Front-End gleichbleibend präzise Farben gewährleistet.
 
VUTEk D3r: ein neuer Mid-Range-Drucker für hochwertige Werbetechnik und Schilder

Weltpremiere feiert der neue 3-Meter-Drucker VUTEk D3r auf der Connect. Zusammen mit dem 5-Meter-Modell D5r gehört er zu einer neuen Rolle-zu-Rolle-Maschinenlinie des Mid-Range-Segments, mit der Anbieter von Schildern und Displays mehr Aufträge mit hohen Qualitätsansprüchen abwickeln können. Die neuen Modelle bieten eine bestechende Feinzeichnung bei Schatten, Gradienten und Farbübergängen, eine scharfe Reproduktion von 3-Punkt-Text und eine echte Auflösung von bis zu 1200 dpi. Die LED-Härtung verbraucht weniger Energie als konventionelle Systeme und ermöglicht den Einsatz dünnerer, wärmeempfindlicher Substrate. Sie ist daher nicht nur preisgünstiger, sondern auch umweltverträglicher.
 
Die Maschinen teilen viele Funktionen der Erfolgsmodelle EFI VUTEk 3r+ und 5r+ und erweitern dank Weiß- und Transparenttinte und dem Druckmodus „Museum“ das Anwendungsspektrum im Mid-Range-Segment. Die neuen Modelle können zudem mit den einzigartigen Optionen für VUTEk-LED-Maschinen zu einem effizienten Komplettsystem mit niedrigen Gesamtbetriebskosten kombiniert werden.
 
Vordenker informieren über Innovationen 
Die über 120 Programmpunkte der EFI Connect umfassen neben allgemeinen Vorträgen wichtige Einblicke zu vielfältigen Themen, von technologischen Innovationen bis hin zu Management und Marketingstrategien, mit denen Druckanbieter erfolgreich sein können. Einer der Hauptredner ist Jeff Jacobson, der auf der Connect erstmals in seiner Rolle als Chairman und CEO von EFI eine Keynote halten wird. An „Kamingesprächen“ nehmen der ehemalige EFI-CEO Guy Gecht und der Experte für Enterprise-Managementsysteme Alfred Zollar, ehemals Mitglied der IBM-Führungsriege, teil.   

Weitere Redner zu neuen Kundenerfolgstrends und den in diesem Bereich von EFI entwickelten technologischen Innovationen sind Gabriel Matsliach, Senior Vice President und General Manager, EFI Productivity Software, Toby Weiss, Senior Vice President und General Manager, EFI Fiery und Ken Hanulec, Vice President of Worldwide Marketing, EFI.
 
Die EFI Connect ist mit ihrem theoretischen und praktischen Informationsangebot ein ideales Forum für den offenen Dialog, den Austausch von Ideen und das Networking mit einer großen Gemeinschaft von Druckfachleuten, die sich dem Wachstum verschrieben haben. Teilnehmer aus aller Welt erfahren, wie sich dieProduktions- und Industrie-Inkjetmaschinen, der integrierte MIS/ERP-Workflow und die Fiery-DFEs aus dem Produktportfolio von EFI bestmöglich einsetzen lassen. Zudem bietet sich Kunden die Chance, Führungskräften sowie technischen Entwicklern von EFI ihr persönliches Feedback zu geben.
 
„Ein Schwerpunkt der EFI Connect sind die Kundenanforderungen. Wir möchten die Kunden detailliert über unsere intensivierten Bemühungen in puncto Service und Integrationseffizienz und unsere neuesten Technologie-Innovationen informieren“, erklärt Jacobson. „Und das ist für mich keine Einbahnstraße, ich freue mich sehr darauf, von unseren Kunden zu lernen. Die Connect ist für EFI der Schlüssel zu Kundenfeedback, der gewährleistet, dass wir stets auf wichtige Anforderungen der Kunden ausgerichtet bleiben.“
 
Neben dem neuesten Angebot von EFI für Workflow, Fiery DFEs und Inkjetmaschinen für die Displayproduktion im Ausstellungsbereich der EFI Connect werden auch Lösungen anderer Aussteller zu sehen sein. Dazu gehören 3M Commercial Solutions, Aberdeen Fabrics, Color Concepts, Duplo, Enfocus, Konica Minolta Business Solutions U.S.A., MBM Corporation, OneVision, The Print and Graphics Scholarship Foundation, Progress Software Corp., Ricoh Americas Corp., RISO, SpencerMetrics, Thomson Reuters und Zünd.
 

www.efi.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!