Anzeige:
Die Branche am Montag!

Aus den Unternehmen

GMG beim Fogra Multicolor Forum: Smarte Tools und neue Möglichkeiten

Montag 30. März 2020 - Das Fogra Multicolor Forum fand 2019 bereits zum zweiten Mal statt. Insgesamt sieben Lösungsanbieter demonstrierten anhand verschiedener Aufgabenstellungen spannende Ergebnisse und zeigten den aktuellen Stand der Technologie.

Neben den traditionellen und standardisierten 4-farbigen Druckprozessen, wo das Farbmanagement mittlerweile weitgehend automatisiert und standardisiert seine Dienste tut, etabliert sich mehr und mehr der Druck mit erweitertem Farbraum – Extended Color Gamut oder kurz ECG. Zusätzliche Prozessdruckfarben sorgen einerseits für brillantere Ergebnisse und können andererseits Schmuckfarben ersetzen. Gerade im Verpackungsdruck und im Digitaldruck lassen sich mit den neuen Multicolor-Prozessen effizientere Produktionen realisieren.

Einziger Wermutstropfen: Die Komplexität im Farbmanagement und in der Farbseparation nimmt massiv zu. Die Ergebnisse aus dem ersten Multicolor Forum im Jahr 2018 zeigten dies deutlich. Die Bemühungen der Fogra, moderne Extended Gamut Werkzeuge anbieterunabhängig zu begutachten, forderte die Teilnehmer erneut heraus. Lag der Fokus 2018 noch auf Charakterisierung, Proofing und Separation, hat sich das Multicolor Forum 2019 auf praktische Aufgabenstellungen konzentriert. Ein Beispiel: Die Simulation von Überdrucken bei zusätzlichen Sonderfarben. Jeder Teilnehmer hatte die Aufgabe, sieben Anwendungsszenarien durchzuspielen. Dabei kamen Drucke und zwei verschiedene Testformen zum Einsatz.

GMG löste die Aufgaben unter Verwendung der aktuellen Versionen von GMG OpenColor, GMG ColorServer, GMG ColorProof und GMG ColorPlugin. Die patentierte spektrale Farbberechnung konnte eindrucksvoll ihre Stärken ausspielen. Bei der Simulation von Überdrucken für spezifische Druckkonditionen zeigte GMG eine exzellente Performanz und lieferte zudem hoch präzise Resultate mit der Vorhersage von Über- und Unterfärbungen. Die Ergebnisse aus den Tests zeigten die herausragende Genauigkeit der berechneten Profile. GMG bewies, dass die qualitativen Vorteile dieser innovativen Technologie auch für die Aufgabenstellungen rund um den ECG-Druck gelten.

Mit den Multicolor Foren bietet die Fogra einen sehr guten Überblick zu den aktuellen ECG-Lösungen am Markt und liefert eine ausführliche Studie zu den gegenwärtig verfügbaren Tools. Insbesondere für die Verpackungsindustrie ergeben sich wichtige Anknüpfungspunkte. Durch die steigende Popularität fester Farbsets und die vermehrte Nutzung von Digitaldruckmaschinen ist der Einsatz einer lesitungsfähigen ECG-Farbmanagement-Technologie für die effiziente Umsetzung solcher Druckaufträge entscheidend.

Die Herausforderungen bei der zielgenauen Vorbereitung von Produktionsdaten in einen ECG sind in der Praxis so vielfältig wie komplex. Insofern ist ein breites Portfolio an smarten Werkzeugen gefragt. Der ganzheitliche Ansatz von GMG überzeugt daher nicht nur bei selektiven Aufgabenstellungen – mit den Lösungen der Farbmanagementexperten sind die Nutzer immer optimal ausgestattet. Statt einer Palette alleinstehender Produkte liefert GMG ein komplettes System, dessen praktische Vernetzung dem Kunden eine einfache Umsetzung sämtlicher Multicolor-Aufgabenstellungen garantiert.
Insgesamt zeigen die Resultate des Multicolor Forums 2019 gegenüber dem Vorjahr eine deutliche Entwicklung. Mit den Investitionen, die aktuell in neue Technologien für den Multicolordruck seitens der Hersteller gesteckt werden, können Anwender von steigender Qualität, verbesserter Farbkonsistenz und mehr Zuverlässigkeit profitieren. Sowohl Nutzer als auch Anbieter können sich auf die Weiterentwicklungen der ECG-Infrastrukturen in den kommenden Jahren freuen.

Alle Ergebnisse sowie die Aufzeichnungen der Abschlusspräsentation sind auf der Website der Fogra zu finden.

www.gmgcolor.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!