Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Drucksaal

Contiweb-Ausrüstung Herzstück der neuen Kyburz-Produktionslinie

Freitag 25. Juni 2021 - Schweizer Direktmailing- und Broschürendrucker installiert Contiweb-Ausrüstung, um maximale Produktivität zu erreichen und die Produktionskosten zu minimieren.

Contiweb, Spezialist für modernste Technologien für fortschrittliche Trocknung, Bahnhandhabung und -verarbeitung, hat bekannt gegeben, dass der Schweizer Druckdienstleister, die Druckerei Kyburz AG, in einen Contiweb Digital Fluid Applicator (DFA) und einen CDN Nonstop-Abwickler für seine Anlage in Dielsdorf investiert hat. Zuvor hatte das Unternehmen bereits in 5 weitere Rollenwechsler von Contiweb investiert.
Die Druckerei Kyburz AG ist ein Familienunternehmen, das seit 49 Jahren die Schweiz und das benachbarte Ausland mit hochwertigen Druckprodukten wie Selfmailern und Broschüren versorgt. Die Druckerei Kyburz AG begann als Bogen- und Rollenoffsetdrucker und fügte später mehrere Rollenveredelungslinien und digitale Drucktechnologien hinzu. Im Rahmen der kontinuierlichen Expansion des Unternehmens und um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein, installiert das Team nun in Zusammenarbeit mit Contiweb und Canon eine Digitaldruck-Produktionslinie inklusive Inline-Finishing-Anlage von i-Web US. Diese Linie entsteht mit einer Länge von 2 x 40 Metern über 2 Etagen und setzt damit neue Maßstäbe im Digitaldruck. Die neue Produktionslinie ermöglicht es der Druckerei Kyburz AG, mit einer leeren Papierrolle zu beginnen und mit einem fertigen Produkt zu enden, ohne anhalten zu müssen, mit dem Ziel, die wachsende Nachfrage nach stark personalisierten, niedrig- bis mittelvolumigen, qualitativ hochwertigen Mailings zu erfüllen.
Patrick Kyburz, CEO, Druckerei Kyburz AG, erklärt: „Aufgrund unserer langjährigen Partnerschaft mit Contiweb und unserer positiven bisherigen Erfahrungen mit Contiweb-Rollenwechslern, die wir in unseren Rollenoffsetdrucklinien einsetzen, waren wir sicher, dass die Maschinen eine lohnende Investition sein würden. So sehr, dass wir andere Optionen gar nicht erst in Betracht gezogen haben! Uns gefällt wie sie gebaut werden und es sah stabiler aus, die DFA und den Non-Stop-Abwickler von Contiweb neben unserer Canon ProStream 1800 zu haben. Als wir mit der Vorbereitung unserer einzigartigen Anlage begannen, war das Ziel, ein maßgeschneidertes System zu entwickeln, um die außergewöhnlichen Ideen unserer Kunden effizient umsetzen zu können.“
Herr Kyburz fährt fort: „Die sich abzeichnende Pandemie im letzten Jahr beschleunigte unsere Planungen, das Geschäft auf jede erdenkliche Weise zu verbessern. Wir wollten im Wesentlichen vor der Konkurrenz bleiben, indem wir frühzeitig mutige Entscheidungen trafen. Von Anfang an waren wir davon überzeugt, dass wir keinen manuellen Abwickler haben werden, wir wussten, dass wir einen Non-Stop-Splicer brauchen. Bei Digitaldruckern ist es sehr üblich, den Rollenwechsel manuell durchzuführen. Für uns – als Rollenoffsetdrucker – sah das sehr traditionell aus.
„Wenn man inline fertigstellt, ist es sehr wichtig, dass die Linie nicht anhält. Bei jedem Stopp besteht die Gefahr eines Bahnbruchs. Viele Drucker, die vom Bogendruck kommen, sind ängstlich und fragen uns ob wir bei automatischen Rollenwechslern keine Angst vor Bahnbrüchen haben, aber das Risiko, dass sie auftreten ist viel höher wenn man das manuell macht. Contiweb-Systeme sind extrem modern und zuverlässig.“
Die Druckerei Kyburz AG setzt die Contiweb-Wickellösung in Kombination mit dem Contiweb Digital Fluid Applicator mit der Option des Silikonauftrags ein, um die Drucksachen sowohl in der eigenen Weiterverarbeitung als auch in den Sortierzentren der Postdienstleister vor Beschädigungen zu schützen. Der DFA ist ein eigenständiger Plug’N’Play-Rückbefeuchtungsapplikator für digitale Rollendruckmaschinen, der mit einem Sleeve-System arbeitet und eine sehr präzise Menge Wasser und (optional) Silikon auf die Bahn aufträgt. Das System wurde entwickelt, um die grundlegenden Papiereigenschaften deutlich zu verbessern und zu reparieren sowie die Laufruhe beim Durchlauf durch die Presse und die Weiterverarbeitungsanlagen zu erhöhen.
Herr Kyburz fährt fort: „Wenn man inline finisht, wird das Papier gestresst. Wir glauben, dass die Wiederbefeuchtung besonders bei der Canon ProStream 1800 Druckmaschine helfen wird. Sie hat einen riesigen Trockner (bis zu 180 Grad), so dass eine Menge Heizenergie anfällt. Das Papier wird auf einer Seite durch die Tinte nass, dann wird es getrocknet, danach geht der Prozess auf der anderen Seite des Papiers weiter. Durch das Wiederbefeuchten können wir mehr Falten auftragen und verhindern dass es reißt, und die Druckmaschine schneller laufen lassen. Insgesamt war sowohl die Installation des DFA als auch der CD unkompliziert und einfach – die Techniker von Contiweb haben viel Erfahrung und waren bereit, den Prozess informativ und effizient zu erklären.“

www.contiweb.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!