Anzeige:
Die Branche am Montag!

Offsetdruck

Neue ROTOMAN-Generation überzeugt Schweizer Profis

Freitag 16. März 2001 - Die Liste der ROTOMAN-Installationen in der Schweiz liest sich wie ein Who-is-who der eidgenössischen Druckindustrie.

Anzeige:

Jetzt haben sich erneut drei renommierte Unternehmen für die erfolgreiche 16-Seiten-Illustrationsoffset-Baureihe von MAN Roland entschieden. Neben der erfolgreichen Performance bereits installierter Anlagen trugen die auf der drupa vorgestellten neuen Features der ROTOMAN wie zum Beispiel das „Performance Kit“ und das „Quality Kit“ zu den Entscheidungen bei.

IRL Imprimeries Réunies S.A. mit neuer High-Quality ROTOMAN

Nach Renens (Lausanne) zu IRL Imprimeries Réunies S.A. geht demnächst eine neue 16-Seiten-ROTOMAN mit Hochleistungs-Ausstattung. IRL ist auf die Zeitschriften-Produktion hochwertiger Titel in mittleren Auflagen spezialisiert und gehört zur großen EDIPRESS-Gruppe mit Tochterfirmen u.a. in Spanien, Griechenland, Portugal, Rumänien, Frankreich und Südamerika. Der langjährige MAN Roland-Kunde ersetzt eine ROTOMAN C-Anlage von 1988 durch eine 70.000 Zylinderumdrehungen schnelle ROTOMAN der neuesten Generation in drupa-Ausstattung. Für die Qualitätssteuerung wurde das System „Colorloop“ von MAN Roland gewählt. Colorloop integriert ein Farbregelsystem von QTI mit der Graubalance-Regelung nach System Brunner. Die neue ROTOMAN wird über PECOM mit einer POLYMAN-Anlage vernetzt. Kaufgründe waren die Zufriedenheit mit MAN Roland-Maschinen und die Ergebnisse eines ausführlichen technischen Evaluierungsprozesses.

Vogt-Schild/Habegger Medien AG wählt MAN Roland

Auf MAN Roland Rollenoffset-Technologie setzt jetzt auch die Vogt-Schild/Habegger Medien AG in Derendingen (Solothurn). Geordert wurde eine ROTOMAN mit einer Leistung von bis zu 55.000 Exemplaren/h. Die Anlage mit AC-Einzelantrieb, fünf Doppeldruckwerken, automatisiertem Plattenwechsel PPL und Falzsystem 2:3:3 mit 3. Falz ersetzt eine ältere Maschine eines Wettbewerbers. Außerdem wird in Kürze eine Sechsfarben ROLAND 700 Bogenmaschine mit Lackwerk in Betrieb genommen. Ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten MAN Roland waren die interne Evaluierung des Bedarfs, intensive Marktbeobachtung und Besuche bei ROTOMAN-Installationen. „Das Kosten-Nutzen-Verhältnis spricht eindeutig für die bestellten Anlagen,“ so ein Sprecher des Unternehmens. Und nicht zuletzt sprach das überzeugende Konzept des Projektmanagements, das eine reibungslose, schnelle Inbetriebnahme sicherstellt, für MAN Roland.

Ziegler Druck- und Verlags AG in Winterthur ordert weitere ROTOMAN

Nach der Installation einer ROTOMAN vor vier Jahren (1997) erweitert die Ziegler Druck- und Verlags AG in Winterthur ihre Kapazität nun mit einer ROTOMAN der neuesten Generation mit 55.000 Zylinderumdrehungen Leistung pro Stunde. Während die erste ROTOMAN über sehr flexible Produktionsmöglichkeiten z.B. durch ein fünftes Doppeldruckwerk, Lackierwerk, zwei Falzapparate und Planoausleger verfügt, ist die neue Anlage als „glatte“ Maschine ausgelegt. Zum System gehört ein Falzwerk im Zylinderverhältnis 2:3:3 mit einem 3. Falz. Die Anlage soll vor allem vierfarbige Produkte in höheren Auflagen drucken. Neben den beiden 16-Seiten-Maschinen produziert bei Zielger seit 1987 auch eine Acht-Seiten-OCTOMAN vor allem hochwertige Produkte mit kleinerem Seitenumfang.

Die Zufriedenheit mit den Vorlieferungen war denn auch ein wichtiger Grund für die erneute Entscheidung für MAN Roland. Außerdem überzeugte sich das Management durch den intensiven Vergleich des Marktangebotes von der marktführenden Technologie von MAN Roland.

www.manroland.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!