Anzeige:

Workflow

OneVision: Neuesten Software-Lösungen

Samstag 01. Mai 2010 - OneVision stellt seine innovativen Software-Lösungen für die Steuerung, Optimierung und Vereinfachung komplexer Produktionsabläufe in Druckereien und Verlagen vor.

Die Besucher des OneVision Standes C240 in Halle 11 erfahren dabei nicht nur alles Wissenswerte über Asura und Speedflow – OneVisions bewährte Lösungen zur Normalisierung und Korrektur von Dateien –, sondern haben auch die Möglichkeit, sich einen Überblick über die neuesten Software-Versionen zur automatischen Bildoptimierung, zur Datenannahme und –freigabe via Internet, zur Farbeinsparung sowie zur Erstellung von ePapers zu verschaffen.

Zu den Highlights, die auf der Ipex 2010 vorgestellt werden, gehören die neuen Versionen von Voyager und Amendo. Amendo ist OneVisions automatisierte Lösung zur intelligenten Bildoptimierung. Amendo verändert gezielt einzelne Bildbereiche getrennt voneinander – und nicht einfach nur das Bild als Ganzes. Helligkeit und Kontrast, Tiefen und Lichter sowie die Schärfe des Bildes werden optimiert. Die Software analysiert außerdem die Farbwerte zahlreicher Elemente, z.B. Vegetation, Himmel, Haut und verändert die Farben entsprechend der menschlichen Wahrnehmung. Automatische Größenanpassung, Farbmanagement und die Korrektur roter Augen tragen ebenfalls dazu bei, die Zeit bis zum Andruck zu verkürzen. Neben der verbesserten Integration der JDFnet-Technologie unterstützt die neueste Amendo Version auch eine Vielzahl an zusätzlichen Datei-Formaten.

Voyager ermöglicht Anwendern rund um die Uhr das einfache Hochladen und Absenden von Dateien an Verlage und Druckereien. Durch den integrierten Freigabeprozess kann jeder Benutzer den Proof online abnehmen oder ablehnen, wodurch sich der Verwaltungsaufwand sowohl bei Verlagen und Druckereien als auch bei deren Kunden reduziert. Die neue Voyager Version bietet erhebliche Verbesserungen hinsichtlich der Bedienbarkeit, Benutzerverwaltung und Geschwindigkeit. Unternehmen, die ein breites Spektrum an Publikationen erstellen, finden nun weitere Einstellmöglichkeiten, um die Zugangswege zum Workflow und die Benutzerrechte zu verwalten. Um die Automatisierung noch weiter voranzutreiben, bietet Voyager jetzt auch die Möglichkeit, mehrere Hotfolder anzulegen, aus denen Dateien automatisch abgesendet und nach der Verarbeitung wieder heruntergeladen werden können. Außerdem wurde die Geschwindigkeit von Voyager verbessert, um einen schnelleren Durchsatz in Workflows mit höherer Datenauslastung zu gewährleisten.

OneVision wird auch seine Lösungen zur Farbeinsparung und zur Erstellung von ePapers präsentieren. Mit Mirado können automatisch und schnell Online-Ausgaben von Zeitungen, Zeitschriften und Katalogen auf der Grundlage von Druckdateien erzeugt werden. Mirado ermöglicht darüber hinaus auch das Einbinden von Flash-Animationen, Internet-Links und vielem mehr und erweist sich so als effizientes Werkzeug zur Erschließung weiterer Einkunftsquellen.

PlugInksavein reduziert die Anteile der im Druckprozess benötigten kostspieligen CMY-Farben; im Gegenzug wird der Anteil der preiswerteren schwarzen Farbe maximiert, ohne dass hierdurch die Bildqualität oder -wirkung beeinträchtigt wird. Neben der signifikanten Farbeinsparung profitieren die Anwender von einer verbesserten Druckqualität und Produktivität, da Einrichtzeiten verkürzt und Papierabrisse vermieden werden können.
„Die Ipex 2010 ist für uns sicherlich das Ausstellungshighlight dieses Jahres und wir freuen uns darauf, dort unsere neuesten Software-Lösungen zu präsentieren“, so Barry Tweddell, Leiter des Vertriebs von OneVision UK. „Die Besucher unseres Standes haben nicht nur die Möglichkeit, Live-Demonstrationen zu den neuesten Versionen von Voyager und Amendo zu verfolgen, sondern können auch einige Workflow-Szenarien sehen, die erfolgreich bei ihren Geschäftspartnern implementiert wurden. Dadurch können sie praktisch nachvollziehen, wie sehr die OneVision-Software-Lösungen auch ihren Produktionsablauf in der Medienvorstufe optimieren könnten, ganz gleich, ob dabei das Ziel der Kostenreduzierung, die Steigerung der Produktivität der Mitarbeiter oder die Erhöhung der Druckqualität im Vordergrund steht.“

OneVision Software wird von vielen, weltweit führenden Akzidenz- und Digitaldruckereien sowie Verlagen in über 60 Ländern eingesetzt.

www.OneVision.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!