Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Inkjet & Digitaldruck

Hundertster Kauf des Rolle-zu-Rolle-Druckers EFI VUTEk 3r5r

Dienstag 22. Mai 2018 - EFI hat bekannt gegeben, dass das im belgischen Beerse ansässige Unternehmen Dacar Digital Printing den hundertsten LED-Rolle-zu-Rolle-Drucker der Serie EFI VUTEk 3r/5r für das Supergroßformat installiert hat. Die Wahl fiel auf einen neuen VUTEk 5r mit fünf Meter Druckbreite, da damit beispielsweise dank geringerem Energieverbrauch, höherer Auflösung und schnellerer Produktion der Geschäftserfolg steigt, währen die Kosten sinken. Auch das nutzensteigernde Zubehör spielte eine Rolle.

Der neue Drucker soll bei Dacar Digital Printing im Zusammenhang mit Werbematerial eingesetzt werden, etwa für Airtex-, Frontlit-, Backlit-, Mesh- und Blockout-Banner sowie teilweise für Selbstklebe- und Papiermedien.
 
Der Familienbetrieb Dacar Digital Printing wurde 2004 in Belgien gegründet. Das Unternehmen ist auf dem Werbetechnik- und Displaymarkt in den Benelux-Ländern sowie in Nordfrankreich und Westdeutschland aktiv. Die Mitarbeiter stellen umfangreiche Druckdienstleistungen für Grafikspezialisten, Druckereien, Fotografen, Marketingabteilungen, Schilder- und Lichtreklamehersteller sowie Veranstaltungs- und Werbeagenturen zur Verfügung. Im Jahr 2009 wurde Dacar Digital Printing durch die Branchenorganisation für Einkäufer von Werbetechnik und Werbeartikeln das niederländische Gütesiegel „Si’Bon“ verliehen; in den nachfolgenden Jahren erfolgte immer wieder die Neuzertifizierung dafür.
 
„Da unser Markt für den Druck sehr großer Banner stetig wächst, wollten wir unsere vorhandene Ausrüstung um einen Fünf-Meter-Rollendrucker ergänzen“, erklärt Fons van der Lingen, CEO und Gründer von Dacar Digital Printing. „Wir haben die in diesem Segment angebotenen Maschinen verglichen und kamen zu dem Schluss, dass der EFI VUTEk 5r am besten abschneidet. Der Tintenpreis pro Quadratmeter ist vergleichsweise günstig, und beim Einlegen des Bedruckstoffs geht nur sehr wenig Material verloren. Hinzu kommt, dass der EFI VUTEk 5r mit den gleichen hochauflösenden Druckköpfen ausgestattet ist wie einige unserer anderen Geräte. So können wir für alle dieselbe RIP- und Workflow-Lösung verwenden. Unsere Kunden können sich dadurch auf ein einheitliches Erscheinungsbild der Produkte verlassen, auch wenn diese mit verschiedenen Maschinen hergestellt wurden.“
 
Nachhaltig, integriert und beständig
Andere Gründe für die Kaufentscheidung von Dacar Digital Printing waren die LED-Aushärtungstechnologie mit geringerem Energieverbrauch, die hohe Leistung des EFI VUTEk 5r, die Auflösung von 1.200 dpi und die Möglichkeit zum Graustufendruck mit einer Tröpfchengröße von sieben Picoliter. Ebenfalls eine Rolle spielte die Verfügbarkeit spezielle Funktionsmerkmale und Zubehörelemente, die echten Mehrwert schaffen, beispielsweise durch das Drucken mit mehreren Rollen oder durch Optionen wie den Fünf-Meter-XY-Cutter und das Inline-Finishing-System zum Drucken, Längsschneiden und Sammeln.
 
„Wir waren besonders fasziniert von den Druckköpfen mit der hohen Auflösung und hohen Geschwindigkeit, fanden aber auch die offene Architektur von Maschine und Software toll“, so Fons van der Lingen. „Der Drucker lässt sich dadurch leicht in den vorhandenen Workflow integrieren.“
Nach sechs Wochen hat man bei Dacar Digital Printing laut van der Lingen nur Lob für den EFI VUTEk 5r: „Er schnurrt wie eine riesige Katze. Die Druckqualität ist von früh bis spät konstant und stabil, und der Medientransport ist auch über große Längen hinweg sehr präzise.“

www.efi.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!