Anzeigen:

Workflow

Erweiterung der Fiery Command WorkStation von EFI auf Inkjet-Drucker für nahtlose Produktionskontrolle

Montag 28. Mai 2018 - Die neue Fiery-Version für den Inkjet-Druck im Groß- oder Supergroßformat ist fünfmal schneller und lässt sich in die Command WorkStation integrieren.

EFI hat auf der FESPA 2018 in Berlin zwei Meilensteinlösungen für Digitaldruck-Workflows vorgestellt: eine neue Version der Fiery Command WorkStation sowie Fiery XF 7, ein aktualisiertes digitales Frontend (DFE) für EFI-Inkjet-Drucker im Groß- oder Supergroßformat.
 
Die Fiery Command WorkStation gehört bei Digitaldruckaufträgen zu den weltweit beliebtesten Schnittstellen für Management, Layoutgestaltung und Bearbeitung. Druckdienstleister, die EFI Fiery XF und Fiery proServer-DFE-Druckserver verwenden, etwa in den Bereichen Bogendruck, Hochgeschwindigkeits-Inkjetdruck, Groß- und Supergroßformatdruck, können jetzt mehrere Druckmaschinen über alle Umgebungen hinweg ausgehend von einer zentralen benutzerfreundlichen Command WorkStation verwalten, deren Oberfläche den Nutzern vertraut ist. Das neue digitale Frontend Fiery XF 7 für Groß- und Supergroßformatdrucker ermöglicht darüber hinaus Produktionsgeschwindigkeiten, die bis zu fünfmal höher sind als bei früheren Versionen.
 
Weiterentwicklung der digitalen Druckproduktion
Eine Studie von Keypoint Intelligence1 hat ergeben, dass das Produktionsvolumen im Großformatbereich wächst. Fast die Hälfte der Befragten bei verschiedenen Druckunternehmen planen für die kommenden zwei Jahre den Kauf eines neuen Großformatdruckers. Die neueste Version der Fiery Command WorkStation wird insbesondere Druckdienstleistern, die schon mit dem Fiery-Workflow vertraut sind, den Einstieg in den Großformatdruck als neue Geschäftschance erleichtern. Produktionsabläufe lassen sich damit auf einfache Weise vereinheitlichen. Die Verwendung einer zentralen, gemeinsamen Benutzeroberfläche für mehrere Drucktechnologien ist für Digitaldruckbetriebe mit bedeutenden geschäftlichen Vorteilen verbunden: Die Einarbeitungszeit für Bediener ist kürzer, und die betriebliche Effizienz steigt ebenso wie die Flexibilität der Produktionsmitarbeiter, um nur einige Beispiele zu nennen.
 
Die Medienhaven GmbH, ein Bremer Digitaldruckunternehmen, war ein Betateststandort für Fiery XF 7. Die Vorteile des Produkts haben dort überzeugt.
 
„Wir mögen das strukturierte, übersichtliche Layout der Fiery Command WorkStation“, erklärt Medienhaven-Geschäftsführer Peer Rüdiger. „Vom Fiery-Server her, mit dem wir unser Bogendrucksystem betreiben, sind wir damit bereits gut vertraut. Bei verschiedenen Workstations dieselbe Benutzeroberfläche zum Steuern unserer Bogendrucker und Großformatdrucker zu haben, ist sehr praktisch.“
 
„Ausgehend von unseren Erfahrungen aus der Betatestphase werden wir schätzungsweise zehn Prozent weniger Ausfallzeit haben, da wir zum Verwalten unterschiedlicher Drucktechnologien und Fiery-Server nicht unterschiedliche Anwendungen einsetzen müssen“, so Peer Rüdiger weiter. Der Umstieg auf Fiery XF 7 mit der Command WorkStation war sehr einfach; dank der vertrauten Fiery-Tools fiel die Einarbeitung leicht.“
 
Fiery proServer und Fiery XF 7
Die neue Client- und Auftragsmanagement-Oberfläche der Fiery Command WorkStation bietet Nutzern von Fiery-Druckern für das Groß- und Supergroßformat viele Vorteile in puncto Produktivität und Bedienkomfort, die Fiery-DFE-Nutzer aus anderen Druckumgebungen bereits kennen. Dank spezieller Module wie dem visuellen Fiery Job Editor können sich die Anwender leichter auf spezifische Aufgaben konzentrieren, etwa im Zusammenhang mit Motivaufteilungen, Repetierlayouts oder Farbbearbeitungen; außerdem steht ein größerer Bildschirmbereich für Auftragsvorschauen und Einstellungen zur Verfügung.
 
Leistungsstarke Tools zum Suchen und Filtern sorgen für mehr Benutzerfreundlichkeit beim Auffinden und Gruppieren von Druckaufträgen. Auf der kontextabhängigen Benutzeroberfläche werden dabei immer nur die gerade benötigten Tools angezeigt.Andy Banks, technischer Leiter bei Nth Degree Imaging in Northampton, einem Unternehmen, das Großformattechnologie verkauft, stellt fest: „Die Möglichkeit, Suchergebnisse zu speichern und auf granularer Ebene zu filtern, ist entscheidend, um Routineschritte zu automatisieren. Im Produktionsprozess wird dadurch Zeit gespart und das Fehlerpotenzial verringert.“ 
 
Die Fiery-Automatisierungen und damit verbundene Zeitersparnisse sind für Anwender aus vielfältigen Bereichen nützlich. Daniel Judge, der technische Leiter des Londoner Vertriebsunternehmens Velmex Distribution Ltd, merkt Folgendes an: „Mir gefällt, dass Fiery XF 7 den vorhandenen Ansatz zur Workflow-Automatisierung umfasst, aber auch die bei der Grafikproduktion benötigte Flexibilität bietet. EFI zeigt mit dieser neuen Version, dass die Anforderungen dort wirklich verstanden und erfüllt werden.“
 
Die erwähnten Vorteile ergänzen die marktführenden Funktionen, die Fiery-DFE-Systeme schon jetzt für Nutzer von Groß- und Supergroßformatdruckern bieten, etwa außergewöhnliche Farbe und Qualität sowie hervorragende Produktivität.
 
Neue Fiery-Funktionen
In Fortsetzung der Tradition von Innovation und Nutzen bei der Fiery Command WorkStation bietet diese neueste Version zusätzliche produktivitätssteigernde Funktionen wie Archive Manager (für den Bogendruck) und Miniaturansichten.
 
Für die Auftragseinrichtung bietet Fiery die folgenden Verbesserungen:
• Fiery Impose ist besser in Duplo-Finisher integriert, um die Online-Weiterverarbeitung bei individuell angepassten Layouts zu automatisieren. Nutzer können die Layoutdatei für den Duplo-Finisher importieren und dann innerhalb weniger Sekunden das Ausschießen einrichten. Die Einrichtung lässt sich für den Einsatz bei künftigen Aufträgen speichern.
• Die Software Fiery JobMaster bietet jetzt Bildbearbeitungsfunktionen, mit denen eingescannte Seiten innerhalb der Anwendung nachgebessert werden können.
 
„Wir freuen uns, den Nutzern von Fiery-Druckern für das Groß- und Supergroßformat jetzt 20 Jahre Innovationen mit der Fiery Command WorkStation erschließen zu können“, sagt John Henze, Vice President of Fiery Marketing bei EFI. „In Fiery Driven-Druckumgebungen mit Großformatdruckern wird ein neues Niveau an Effizienz, Komfort und Produktivität erreicht – genau das brauchen und verdienen die Betriebe angesichts der schnell getakteten Produktionsumgebungen von heute.“
 
1 Keypoint Intelligence, 2017. Looking for BIG Opportunity in Graphic Communications & Specialty Printing.
 

www.efi.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!