Anzeigen:

Verpackung

HP Indigo ElectroInks für kompostierbare Verpackungen zertifiziert

Dienstag 18. Juni 2019 - Verarbeiter und Unternehmen können nun kleinere Mengen digital drucken und gleichzeitig Abfallreste und Umweltbelastungen reduzieren.

Im Vorfeld der Dscoop Edge-Konferenz gibt es bei HP Inc. Neuigkeiten in Sachen Nachhaltigkeit: Die HP Indigo ElectroInks sind jetzt sowohl für die Kompostierbarkeit auf privaten Gartenkomposthaufen als auch für industrielle Kompostierungsanlagen zertifiziert. Diese Entwicklung ermöglicht es Verarbeitern und Unternehmen, dank kleinerer digital gedruckter Mengen Abfallreste und Umweltbelastungen zu reduzieren.
Der TÜV in Österreich vergab die Zertifzierungen „OK Compost Home“ und „OK Compost Industrial“ an HP. Damit wird bestätigt, dass die HP Indigo ElectroInks als Druckfarben [1] für Verpackungen geeignet sind, die durch Kompostierung und biologischen Abbau nach führenden Standards, wie der EU-Verordnung EN 13432 [2], wiederverwertbar sind.
Laut Grandview Market Research wird der Markt für „Green Packaging“ bis 2024 etwa 237,8 Milliarden Dollar groß sein und eine durchschnittliche Wachstumsrate von  etwa 5,7% verzeichnen. [3]  
„Um die Umweltbelastung zu reduzieren und die Nachfrage nach nachhaltigen Verpackungslösungen zu bedienen, setzen immer mehr Verarbeiter und Unternehmen auf den Digitaldruck“ sagt Alon Bar-Shany, General Manager, HP Indigo. „Beim Druck mit HP Indigo werden weder Druckplatten noch Zylinder benötigt. Darüber hinaus können auch kleinere Mengen produziert werden, wodurch sich gleichzeitig Ausschuß und Lagerbestände reduzieren lassen.“
HP zeigt auf der Dscoop Edge (19.-21. Juni 2019 in Tarragona, Spanien) und auf der Labelexpo (24.-27. September 2019 in Brüssel, Belgien) die komplette HP Indigo-Palette sowie das Angebot an nachhaltigen Verpackungslösungen, Zertfizierungen und Beispielen.

Für den Druck flexibler Verpackungen bietet HP ein umfassendes Portfolio,  darunter die HP Indigo 20000 Digital Press, HP Indigo 8000 und HP Indigo 6900. Neben der TÜV-Zertifizierung engagiert sich HP in den folgenden Bereichen, um Nachhaltigkeit zu fördern:
• HP Indigo ist Teil von CEFLEX (Circular Economy for Flexible Packaging) und damit einer der ersten Anbieter von digitalen Druckmaschinen auf dem Markt für flexible Verpackungen. CEFLEX ist ein europäisches Konsortium von Unternehmen, die gemeinsam die Leistungsfähigkeit flexibler Verpackungen in einer Kreislaufwirtschaft entlang der gesamten Wertschöpfungskette verbessern.  
• Die von Cadel Deinking, Spanien, durchgeführten Deinking-Tests bestätigen, dass die Druckfarbe von flexiblen Verpackungen, die mit Indigo ElectroInks auf verschiedensten Substraten bedruckt wurden, vollständig entfernt werden kann. Dies eröffnet Unternehmen und Dienstleistern, bei denen das Thema Deinking eine wichtige Rolle im Recyclingprozess spielt, neue Wege, ihre Nachhaltigkeit zu verbessern.
• HP-zertifizierte Michelman-Primer für flexible Verpackungen wurden kürzlich auf Ökotoxizität, Schwermetalle und Fluorgehalt gestestet und entsprechen den führenden Industrienormen wie EN 13432 (2000) und ASTM D6400 (2012) für den Einsatz in kompostierbaren Verpackungen. [4]

Weltweit setzen Verpackungshersteller auf HP Indigo, um die Nachhaltigkeit zu verbessern:
ePac Flexible Packaging, ein rein digitaler Anbieter mit Standorten in den USA, produziert auf seiner HP Indigo 20000 Digital Press recyclefähige Hochbarriere-Polyetylen-Beutel. „ePac beschäftigt sich auch mit der Prüfung von kompostierbaren Folien, und wir gehen davon aus, diese bald als zusätzliche Option auf den Markt zu bringen“, sagt Jack Knott, CEO von ePac.
Foxpak aus Irland stellte sein Geschäft neu auf, um die Nachhaltigkeit zu verbessern. Vor Kurzem eröffnete das Unternehmen eine Produktionsstätte in Collon, Irland, die mit der HP Indigo 20000 Digital Press und der HP Indigo WS6800 Digital Press kompostierbare und recycelbare Verpackungen im Digitaldruck produziert.
Tuboplast Hispania  aus Spanien (ein Unternehmen von CTL-TH Packaging) ist in Europa bekannt für seine hochwertigen Schlauchverpackungen. Das Unternehmen gewann 2019 den renommierten ETMA Award für seinen nachhaltigen Ansatz zur Herstellung von 100-prozentigen IML-Polypropylen (PP)-Rohren, die eine 100-prozentige Recyclingfähigkeit ermöglichen. Mit der HP Indigo Digitaldruckmaschine entwickelt Tuboplast innovative Verpackungslösungen mit höchsten Qualitäts- und Nachhaltigkeitsstandards.  
Ultimate Digital, das zwei HP Indigo 20000 Digitaldruckmaschinen in Großbritannien betreibt, kooperiert mit Kids Ink, um eine nachhaltigere Lösung für Schulranzen zu fördern. Kinder im ganzen Land können ihre personalisierten Lunchpakete über eine Web-to-Print-Plattform gestalten und drucken. Die recycelbaren Beutel werden von Ultimate bedruckt und mit antimikrobiellem Schutz zur Wiederverwendung ausgekleidet.

www.hp.com/de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!