Anzeige:

Verpackung

Neuheiten zur Labelexpo Europe 2019

Dienstag 13. August 2019 - FOCUS Label Machinery, Link Label Machinery und Lesko Engeneering präsentieren anlässlich der Labelexpo Europe eine breite Auswahl an smarter Lösungen für die Etikettenproduktion.

FOCUS Label Machinery Halle 7 Stand D 25
Digitaldruck und Flexodruck zur Herstellung von Etiketten und flexibler Verpackung stehen bei FOCUS im Zentrum der Präsentation. Die praktische d-Flex ist die kompakte Maschine, die Vollfarb-Ink-Jet-Druck und Etikettenkonfektion in einem Arbeitsgang ermöglicht. Sie verfügt über Druckköpfe von Konica-Minolta neuester Generation, ein UV-Flexowerk sowie umfangreiche Ausstattungsmöglichkeiten zur Endverarbeitung und Veredelung.
Die beliebte Proflex S ist eine modulare Flexodruckmaschine mit Servosteuerung. Neue Ausstattung, z. B. die Funktionen des HMI-Bedienfelds, die offene Architektur der Druckwerke oder die flexible Montage von Finishingeinheiten auf einem Schienensystem, hat das Ergebnis, Rüstzeiten zu verkürzen und die Produktivität zu erhöhen.
Ebenfalls modular aufgebaut ist die anspruchsvolle e-Flex. Zur Messe kommt eine Maschine in Bahnbreite 330 mm mit 6 Flexodruckwerken und UV-Trocknung mit Kühlwalzen. Die komfortable Servosteuerung, die einfache Bedienung und die Auswahl der Ausstattung erfüllen alle Anforderungen für moderne Etikettenproduktion. Auch die Integration einer Digitaldruckeinheit ist möglich.
Komplettiert wird die Ausstellung mit der Konvertiermaschine Reflex S, die zur Verarbeitung von digital gedruckten Etiketten konzeptiert ist.

LINK LABEL Machinery Halle 5 Stand D 12
Link Label zeigt eine Finishing Maschine zur High-End-Veredelung von Rollenetiketten. Spektakulär ist die Kombination von flachen und semirotativen Einheiten in der modular gebauten Maschine. Die Wandlung des Bahnzugs erfolgt mittels Tänzereinheiten, die zwischen den unterschiedlichen Modulen eingebaut sind. Die Ausstellungsmaschine besteht aus einem semirotativen UV-Flexowerk, zwei flachen Siebdruckwerken, einer flachen Heiß- und Reliefprägeeinheit sowie einem semirotativen Stanzwerk. Die Heißfolienprägeeinheit verfügt über eine drehbare Folienabwicklung, so dass die Folien wahlweise quer oder längs zur Bahn zugeführt werden können. Hub und Klischeeverweildauer sind servogesteuert, um äußerst präzise Ergebnisse erzielen zu können. Folien- und Reliefprägung gleichzeitig ist möglich. Für individuelle Anforderungen bietet Link für die Finishingmaschine außerdem auch semirotative Offsetwerke, Flachstanzen, semirotative Heißfolienprägung sowie Rückseitendruckwerke für semirotativen Buch- oder Flexodruck an.
Mit dem Querschneider ISH 330 B kommt die hochproduktive Lösung zum vereinzeln von Rollenetiketten auf Bogen.

Lesko Engineering Halle 11, Stand A 43
Lesko, Hersteller von Konvertiermaschinen und Experte für deren kundenspezifisch flexible Ausstattung, zeigt 3 Maschinen.
Die CF380 ist eine kompakte Finishing-Maschine für digital gedruckte Etiketten. Sie verfügt über eine komfortable Ausstattung mit Koronastation, Flexodruckwerk mit UV LED Trocknung, Laminiereinheit und Kaltfolie, einem semirotativem Stanzwerk mit einer Höchstgeschwindigkeit von 100 m/min sowie Längsschneider.
Außerdem kommt eine Neuentwicklung, eine Maschine zum Verschließen von Shrink Sleeves. Sie ist ebenfalls kompakt gebaut, arbeitet vollautomatisch schnell und präzise.
Ebenfalls neu ist das Upgrade des Tischumrollers TT 250 N mit Touchbildschirm zur Bedienung der Maschine und mit einer komfortableren Zählfunktion.

www.grafische-systeme.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!