Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Inkjet & Digitaldruck

Neuer kompakter Epson mPOS-Bondrucker in modernem Design

Samstag 21. Januar 2023 - Epson, führender Hersteller von POS-Druckern in Europa, stellt mit dem mPOS-Drucker TM-m30III ein neues Modell seiner TM-m30-Serie vor.

Das neue Gerät wurde speziell für die Anforderungen von Fachgeschäften, kleinen Restaurants, Coffeeshops, Foodtrucks und Kiosken entwickelt. In seinem neuen, sehr kompakten Design erfüllt der Epson TM-m30III dabei alle vom Markt geforderten Funktionen. Obendrein besitzt er zusätzliche Anschlüsse und druckt in höherer Geschwindigkeit. Der neue Bondrucker ist ab Februar 2023 im qualifizierten Fachhandel verfügbar.
Die Epson TM-m30-Serie wurde 2015 erstmals dem Publikum vorgestellt. Die Drucker dieser Reihe zeichnen sich sämtlich durch ein kostengünstiges, platzsparendes Design und sind sehr einfach zu bedienen – Anforderungen, die immer gelten. Kunden erwarten inzwischen aber auch zusätzlich weitere Anschlussmöglichkeiten, große Flexibilität, hohe Zuverlässigkeit und ein sehr günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Der TM-m30III wird allen diesen Ansprüchen gerecht und ist in zwei Varianten erhältlich: dem Wireless- und dem Standardmodell.
Zur Ausstattung des Standardmodells gehört ein Tablet-Anschluss des Typs USB-C PD (Power Delivery), mit dem ein angeschlossenes Gerät mit einer Leistung von bis zu 18 W versorgt werden kann – eine Steigerung von 7,5 W gegenüber dem Vorgänger. Das Wireless-Modell des TM-m30III besitzt alle Funktionen des Standardmodells plus einer Wi-Fi- und Bluetooth-Funktion, die fest integriert ist und keinen separaten Adapter benötigt. Die bei allen Modellen der TM-m30 Serie integrierte Tethering Funktion erlaubt es, Daten mit bis zu 20Mbps über den Drucker direkt an das angeschlossene Tablet zu übertragen. Dabei kann auf eine separate Netzwerkverbindung seitens des Tablets verzichtet werden.
Auch erlaubt der TM-m30III in der Standard Version die Nutzung eines externen WLAN Dongles (OT-WL06), welches beim Wireless Modell entfällt. Ein weiteres Highlight des TM-m30III ist seine hohe Robustheit. Das Gehäuse des Druckers ist gemäß IPX2-Standard gegen schräg anfallendes Tropfwasser geschützt und nach ISO 22196 antibakteriell beschichtet. Somit ist das Gerät auch sehr gut in Küchen und vergleichbaren Orten einsetzbar. Dazu trägt auch bei, dass das Gehäuse aufgrund fehlender Kanten und Nischen besonders einfach und gründlich zu reinigen ist.
Der TM-m30III punktet, wie schon seine Vorgänger, mit einer Papiersparfunktionen und einer speziellen „de-curling“ Funktion, der den Bon ohne Einbußen in der Druckgeschwindigkeit beim Ausdruck glättet. Dies ist besonders in Bereichen wichtig, in denen beispielsweise QR- oder Area-Codes produziert werden, wie bei Einlasskontrollen. Verbessert wurde auch die Erkennung des Papierrollenendes, wobei es unerheblich ist, ob das Papier nach vorne oder nach oben austritt. Dies ist dann wichtig, wenn der Drucker im Stand-alone-Betrieb läuft, wie an Automaten oder bei Selbstbedienungskiosken, denn so lassen sich Wartezeiten durch zeitnahes Nachfüllen von Papier vermeiden.
Ein flexibler Autocutter mit einstellbar teilweisem (partial) oder vollständigem (Full Cut) Schnitt sowie der Möglichkeit, in Deutschland per microSD Einschub eine Epson TSE für die Fiskalisierung zu nutzen, runden das Gesamtbild ab.
Der TM-m30III besticht ebenfalls durch sein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch vereinfacht die im Lieferumfang des Geräts enthaltene Schnellstartanleitung mit QR-Codes für den schnellen Zugriff auf Videos die Inbetriebnahme und Konfiguration. Als Betriebssystem werden neben iOS nun auch Android und Windows unterstützt.

www.epson.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!