Die Branche am Montag!

Verbrauchsmaterialien

Metsä Board aktualisiert seine strategischen Nachhaltigkeitsziele für 2030

Freitag 03. März 2023 - Metsä Board, ein führender europäischer Anbieter von Premium-Frischfaserkarton und Unternehmen der Metsä Group, hat seine strategischen Nachhaltigkeitsziele für 2030 verschärft.

Die neuen Ziele unterstreichen das Engagement des finnischen Kartonherstellers zum Schutz der natürlichen Artenvielfalt, zur Abschwächung des Klimawandels sowie zur Förderung der nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen, von gesunden Arbeitsplatzgemeinschaften und ethischem Handeln. Die Nachhaltigkeitsziele sind nach den ESG-Perspektiven kategorisiert.
Metsä Board schützt die natürliche Artenvielfalt bei der Holzbeschaffung durch Maßnahmen zur Erhöhung der Baumartenvielfalt und der Menge des Totholzes sowie durch den Erhalt wertvoller Lebensräume. Die 2030-Ziele überwacht das Unternehmen mit einem umfassenden, mehr als doppelten Satz von Indikatoren. Auch die klimapositiven Maßnahmen in den Wäldern wurden verstärkt.
In Bezug auf den Klimawandel ist das übergeordnete Ziel von Metsä Board unverändert. Um ihn einzudämmen, strebt Metsä Board bis zum Ende des Jahres 2030 eine zu 100 Prozent fossilfreie Produktion und Produkte an. Dieses Ziel umfasst sowohl die Emissionen aus der eigenen Energieerzeugung (Scope 1) als auch die zugekaufte Energie (Scope 2). Derzeit sind 87 Prozent der in den Werken von Metsä Board verwendeten Energie frei von fossilen Brennstoffen.
Für den Wasserverbrauch hat sich Metsä Board ab sofort ein noch strengeres Ziel gesetzt, nämlich eine Reduzierung des Prozesswasserverbrauchs pro Produkttonne um 35 Prozent (zuvor 30 Prozent). Außerdem verfolgt das Unternehmen weiterhin eine Verbesserung der Energieeffizienz um mindestens 10 Prozent bis zum Ende des Jahres 2030 im Vergleich zum Stand von 2018.
Mehrere Indikatoren, die sich auf ethisches Handeln und Wohlbefinden am Arbeitsplatz beziehen, wurden neu in die Zielsetzung aufgenommen. Metsä Board wird die Arbeitszufriedenheit sowie die Umsetzung von anonymen Einstellungsverfahren und den Anteil von Frauen in Führungspositionen in den kommenden Jahren streng überwachen.
Zu den Indikatoren, die sich auf die Gesellschaft und die Nachhaltigkeit der Lieferkette beziehen, gehören der Anteil an zertifiziertem Holz, Lieferantenumfragen und -audits sowie gemeinsame Nachhaltigkeitsziele mit wichtigen Partner*innen.
Die Nachhaltigkeitsziele von Metsä Board stehen im Einklang mit den strategischen Nachhaltigkeitszielen 2030 der Metsä Group. Die Aktualisierungen der Nachhaltigkeitsziele basieren auf einer Wesentlichkeitsanalyse, die auf Diskussionen mit verschiedenen Stakeholder-Gruppen beruht. Die Analyse wurde im Herbst 2022 durchgeführt.

www.metsaboard.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!