Anzeigen:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

Textildruck

Mimaki erreicht Druchbruch im Digitaldruck für die Textilindustrie

Dank seiner besonderen Bauweise ist der Tx300P-1800B für das Drucken auf einer Vielzahl von Textilien, darunter auf dicken strukturierten Stoffen sowie auf dünnen Geweben und dehnbaren Materialien wie Maschenware ausgelegt.

Samstag 15. Oktober 2016 - Der neue TX300P-1800B mit Textiltransportband ist das ideale Gerät zum Drucken von Mustern, Kleinserien und kundenspezifischen Aufträgen - egal ob auf dicken, dünnen oder elastischen Stoffen.

Mimaki, ein führender Hersteller von Großformat-Tintenstrahldruckern und Schneideplottern, hat die Einführung des brandneuen Textildruckers Mimaki Tx300P-1800B (Band) angekündigt. Dieses 1,8 Meter breite Drucksystem wurde speziell für die Textil- und Bekleidungsindustrie entwickelt, die einen wirtschaftlichen Druck von Kleinserien für Endprodukte und Muster benötigt. Dank seiner besonderen Bauweise ist der Tx300P-1800B für das Drucken auf einer Vielzahl von Textilien, darunter auf dicken strukturierten Stoffen sowie auf dünnen Geweben und dehnbaren Materialien wie Maschenware ausgelegt. Zudem entfällt beim Drucken mit der Textil-Pigmenttinte TP400 von Mimaki das ansonsten notwendige Dämpfen oder Waschen, wodurch sich der Platzbedarf für den On-Demand-Textildruck weiter verringert.

„Da die Verbraucher ihre Einkäufe zunehmend über das Internet tätigen, zeigt es sich, dass sie sich nicht mehr nur mit den Standardmodellen in den Einzelhandelsgeschäften zufrieden geben, sondern vor allem auch kundenspezifische Designs erstellen möchten“, sagt Mike Horsten, General Manager Marketing bei Mimaki EMEA. „Neben der wirtschaftlichen Produktion von Mustern und Kleinserien suchen die Bekleidungshersteller nach Lösungen, mit der sie diese aufkommende Nachfrage befriedigen können. Und sie werden nicht die eingeschränkte Stoffauswahl akzeptieren, die ihnen viele digitale Textildrucklösungen heute vorgeben. Genau aus diesem Grund hat Mimaki den Textildrucker Tx300P-1800B mit Transportband entwickelt. Dieser kann nicht nur einen lückenlosen Satz an Textiltinten verarbeiten, sondern gibt den Kunden auch die Möglichkeit, im Einsatz mit der Textil-Pigmenttinte TP400 Kleinserien ohne anschließendes Dämpfen oder Waschen im Haus zu produzieren.“

Fünf Tintenarten für mehr Flexibilität
Um dem genannten breiten Anforderungsspektrum gerecht zu werden, wird Mimaki für den Drucker Tx300P-1800B die folgenden fünf Tintentypen anbieten:
· Sublimationstinte Sb420: Dieser Tintentyp wurde für Textilien aus Polyester entwickelt und kann sowohl für den Textildirektdruck als auch für das Drucken auf Sublimationspapier verwendet werden. Bei letzterem werden die Farben über eine Thermopresse auf den Stoff übertragen. Er zeichnet sich durch ein tiefes und kräftiges Schwarz, eine hervorragende Langlebigkeit und einen großen Farbraum aus.
· Dispersionstinte Dd400: Diese Tinte gewährleistet eine hohe Lichtbeständigkeit und einen herausragenden Farbauftrag auf Polyester und Micropolyester für Sportbekleidung, Vorhänge, Outdoor-Textilien, Heimtextilien und die Fahrzeugindustrie.
· Textil-Pigmenttinte TP400: Sie ist wahrscheinlich der flexibelste Tintentyp im Produktspektrum von Mimaki. Sie kann für eine Vielzahl von Textilien, die in der unten stehenden Tabelle angegeben sind, eingesetzt werden. Dabei ist kein Dämpfen oder Waschen erforderlich, so dass sich der Zeit- und Kostenaufwand verringert und eine potenzielle Abwasserbelastung vermieden wird. Allerdings wird ein Bindemittel bzw. eine Grundierung empfohlen, um die Qualität zu gewährleisten, die sowohl Hersteller als auch Verbraucher erwarten.
· Reaktivtinte Rc400: Diese Tinten bieten sich für das Drucken auf Naturfasern, wie Baumwolle, Seide und Wolle, an. Das Bandtransportsystem des Tx300P-1800B glättet den Stoff und erlaubt, auf dehnbaren Textilien zu drucken. Dieser Tintentyp erfüllt die strengen Anforderungen, die die Automobilindustrie an die Lichtbeständigkeit stellt. Um ein Ausbleichen und Ausbluten der Farbe zu meiden, sollte der Stoff vor- und nachbehandelt werden. So erhält man eine gestochen scharfe Bildzeichnung und satte, kräftige Farben.
· Säuretinte Ac400: Diese Tinten erfordern wie die Reaktivtinten eine Vor- und Nachbehandlung der Textilie. Sie produzieren in dem Spektrum der Farbtöne, das die Mode- und Bekleidungsindustrie benötigt, satte, leuchtende Farben und gewährleisten eine gute Lichtbeständigkeit und Nassechtheit.

Die nächste Generation des Digitaldrucks auf Stoff
Der Drucker Tx300P-1800B von Mimaki ist eine hochentwickelte Lösung für Digitaldrucke auf Stoff und Bekleidung. Er zeichnet sich durch folgende Leistungsmerkmale aus:
· Die Lösung zum Einstieg in das umfangreiche Portfolio der Textildrucker von Mimaki.
· Eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 50 Quadratmeter pro Stunde und eine Auflösung von bis zu 1440 dpi.
· Dank des optionalen großen Kopfabstands wird auch auf dicken, gewebten oder hochflorigen Textilien ein qualitativ hochwertiger Druck ohne Anstoßen des Druckkopfes gewährleistet.
· Das Bandtransportsystem ist mit einer „Knitterfrei-Walze“ und einer „Leimwalze“ ausgestattet, um ein Knittern und Verziehen der Textilien zu verhindern und ansprechende, stabile Ergebnisse zu erzielen.
· Das NCU-Düsenprüfsystem erkennt und ersetzt automatisch verstopfte Düsen für ein unterbrechungsfreies Drucken in hoher Qualität und mit weniger Ausschuss.
· 2-Liter-Tinten-Gebinde erlauben eine kontinuierliche Druckproduktion zu geringeren Betriebskosten.
· Ausgefeilte Waveform-Technologie sorgt dafür, dass jedes Tintentröpfchen in Abhängigkeit von der Dichte und Viskosität des Tintentyps exakt auf dem Bedruckstoff platziert wird.

„Wir sind davon überzeugt, dass dieses, zu einem erschwinglich angebotene, neue System mit seiner Geschwindigkeit, Qualität und Flexibilität die Textil- und Bekleidungsindustrie verändern wird“, ergänzt Horsten. „Wir freuen uns, auf der Viscom Italia die ersten Druckmaschinen am Stand von Bompan präsentieren zu können.“

www.mimaki.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe