Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Offsetdruck

Zwei Innovationen von Heidelberg punkten beim Good Design Award

Die Speedmaster XL 162 erhielt den Good Design Award 2008. Die neue Großformatmaschine ist gezielt entwickelt worden, um speziell die Anforderungen im Verpackungsdruck zu erfüllen.

Donnerstag 05. Februar 2009 - Die Bogendruckmaschine Speedmaster XL 162 und der Maschinenleitstand Prinect Press Center der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) sind mit dem renommierten Good Design Award ausgezeichnet worden. Beide Produkte sind im New_Arc Design gestaltet, der neuen Designlinie von Heidelberg, die durchdachte Ergonomie und intuitive Bedienung für gesteigerte Produktivität umsetzt.

Mit dem Good Design Award werden neue, fortschrittliche und innovative Produktkonzepte gewürdigt. Vergeben wird der älteste und weltweit bekannte Designpreis vom Chicago Athenaeum, das sich aus dem Museum für Architektur und Design und dem Europäischen Zentrum für Architektur, Kunstdesign und Stadtplanung zusammensetzt. Aus mehreren hundert Einsendungen aus 48 Ländern wählte eine internationale Jury in New York und Los Angeles 500 Produkte aus 34 Ländern. In der Kategorie „Industrie“ überzeugte die Speedmaster XL 162 gemeinsam mit dem Prinect Press Center für das gelungene Gesamtdesign.

Die Speedmaster XL 162 ist eine komplett neue, großformatige Bogendruckmaschine mit dem Druckformat 7b (1.210 x 1.620 Millimeter), die sich vor allem an die Akzidenz- und Publishingdrucker sowie an die industrielle Verpackungsdrucker richtet. Kunden sind von der vollautomatischen Ausstattung und hohen Ergonomie begeistert. Über das Prinect Press Center wird die komplette Maschine bedient. Der Wallscreen, ein integrierter Großbildschirm, ermöglicht dem Drucker einen bisher nicht erreichten Überblick über alle Prozessparameter. Die innovative prozessorientierte Bedienerführung „Intellistart“ steigert die Produktivität aller Heidelberg Bogendruckmaschinen der Speedmaster Serie.

Beide Produkte wurden erstmals auf der Branchenmesse drupa 2008 im neuen New_Arc Design vorgestellt. „Bisher waren die Marke und das Produkt auf eine Kernaussage der Maschinenfunktion fokussiert, beispielsweise wurde an der Druckmaschine das Druckwerk betont. Mit dem New_Arc Design wagen wir einen weitreichenden Exkurs bezüglich Trendaussagen, Lebenswelten und Unternehmensidentität“, erklärt Eckhard Köbler, Leiter von Heidelberg Industrial Design. Die geometrische Architektur und große Flächen mit markanten Elementen sind Basismerkmale der Gestaltung. Bei der Speedmaster XL 162 sind die Portale am An- und Ausleger der europäischen wie asiatischen Stadtlandschaft entlehnt und stehen als Symbol für Input-Output. Das Prinect Press Center bildet gemeinsam mit der Druckmaschinenauslage das Ende des Druckprozesses und wird zum zentralen Punkt der Maschinensteuerung und Qualitätsbeurteilung erhoben.

Der Bereich Industriedesign bei Heidelberg beschäftigt zehn Mitarbeiter und ist regelmäßig bei den internationalen Designpreisen erfolgreich. Seit Ende 2007 bietet Heidelberg Industrial Design seine Dienstleistungen auch für andere Unternehmen an. Weitere Informationen finden Sie unter www.design.heidelberg.com.

Der Good Design Award wird seit 1950 vergeben. In 2004 erhielt die Druckmaschine Speedmaster XL 105 für ihr neues und gelungenes Design ebenfalls diese Auszeichnung.

www.heidelberg.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!