Anzeige:

Verpackung

Erfolg für Heidelberg im Verpackungsdruck in der Türkei

Süleyman Yüksel (links) und sein Onkel Abdullah Yüksel, Inhaber von Yüksel Kutu, vor der Heidelberg Bogenstanze Varimatrix 105 CS.

Dienstag 24. Februar 2009 - Die türkische Verpackungsdruckerei Yüksel Kutu hat bereits die zweite Bogenstanze Varimatrix 105 CS der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) bestellt. Dies, kurz nachdem die erste Varimatrix 105 CS direkt auf der drupa 2008 geordert und in Istanbul installiert wurde. Neu sind auch eine Speedmaster CD 102-Fünffarben mit Lackwerk und eine POLAR P 115 Schneidemaschine. Weiterhin ist der Kauf einer Speedmaster XL 75-Vierfarben, eines CtP-Belichters und einer Faltschachtelklebemaschine im Gespräch. Yüksel Kutu hatte bisher nur Gebrauchtmaschinen gekauft und ist von der erhöhten Produktivität und Bedienerfreundlichkeit der neuen Maschinen begeistert. "Wir erzielen nun eine bessere Qualität mit der neuen Stanze und haben auch neue Aufträge bekommen, bei denen ausgebrochen werden muss", zeigen sich Abdullah Yüksel und sein Neffe Süleyman Yüksel, beide Inhaber von Yüksel Kutu, zufrieden. "Heidelberg ist unser Partner, und wir vertrauen auf eine gute und enge Zusammenarbeit. Bisher haben wir mit einem Heidelberg Zylinder und einer älteren Schneidemaschine gearbeitet. Aber nun können wir mit den gleichen Werkzeugen auf der Varimatrix 105 eine höhere Produktivität erzielen. Durch die höhere Produktionsgeschwindigkeit und besonders durch das schnelle Umrüsten erhalten wir eine effizientere Produktion", so Abdullah Yüksel weiter.

Yüksel Kutu ist in der Türkei eine der größten Druckereien. Mit Sitz in Istanbul beschäftigt die Firma 280 Mitarbeiter und fertigt hochwertige Verpackungen mit einem Kartongewicht von 300 bis 450 Gramm pro Quadratmeter für Lebensmittel und Süßwaren.
„Wir können uns mehr und mehr bei den Kunden als Komplett-Lösungsanbieter im Verpackungsbereich etablieren und bei allen Fragen dem Kunden beratend zur Seite stehen“, erklärt Carsten Heitkamp, Geschäftsführer von Heidelberg Türkei. „Die Varimatrix 105 wurde von unserem Service-Team aufgestellt und die Maschinenbediener wurden von Yüksel Kutu geschult“, so Heitkamp weiter. „Bei diesem Kunden ist es sehr interessant zu verfolgen, wie sich die kaufmännische Betrachtung weiterentwickelt hat. Durch die übergreifende Berücksichtigung von Maschinenverfügbarkeit, Lohnkosten und Kapazitätsgrenzen wurde klar, dass auch in einem Land mit niedrigen Lohnkosten wie der Türkei eine Lösung aus dem Hause Heidelberg die eigenen Wachstumsziele am besten umsetzen kann. Dass nun bereits die zweite Varimatrix in Betrieb genommen wurde, zeigt, wie erfolgreich der Kunde mit seiner Strategie ist“, fasst Heitkamp zusammen.
Seit dem 1. November 2001 ist Heidelberg in der Türkei mit einer eigenen Vertriebsgesellschaft vertreten. Dort arbeiten 77 Mitarbeitern, davon 35 im Service.
Als wirtschaftliche Einstiegslösung in das Stanzen und Prägen besticht die Varimatrix 105 CS durch ihre hohe Flexibilität mit kurzen Rüstzeiten. Die Benutzerführung über ein Touchscreen-Display sorgt für leichte Handhabung. Die Buchstaben CS stehen für Cutting und Stripping, also Stanzen und Ausbrechen.

www.heidelberg.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!