Die Branche am Montag!

Offsetdruck

Ferag-Lösung mit vielen Qualitäten

Bei Fædrelandsvennen überzeugte Ferag mit dem durchdachten Anlagen-Design und einer klaren Added-Value-Strategie.

Donnerstag 17. Dezember 2009 - In Kristiansand (Norwegen) produziert Fædrelandsvennen AS ihre gleichnamige Tageszeitung mit Auflagen zwischen 40 000 und 45 000 Exemplaren Hinzu kommen das Lokalblatt Lindesnes sowie eine Teilauflage von Verdens Gang mit 90 000 Zeitungen täglich. Tagsüber werden zahlreiche Magazine und Beilagen im Auftrag Dritter gedruckt und zum Teil für die Einsteckproduktion in den Nachtstunden aufbereitet.

Anzeige:

Diese Volumen verarbeitet Fædrelandsvennen AS seit Mai 2009 auf einer Ferag-Linie mit MultiSertDrum, RollStream und MultiDisc-Wickeltechnik. Ziel der Modernisierung war einerseits, die drei Tageszeitungen nachts innerhalb eines kleinen Zeitfensters sicher in den Vertrieb zu bringen. Andererseits forderte der Kunde eine Lösung mit genügend Kapazität und Flexibilität für die Zwischenlagerung der Einsteckprodukte.

Nach den Worten des Produktionsleiters Bent-Ståle Johansen haben die robuste Bauweise, die Qualität der Komponenten und das durchdachte Anlagen-Design für die Lösung von Ferag gesprochen. In seinen Einschätzungen sah er sich durch die Besichtigung mehrerer Referenzanlagen bestätigt. Dass Ferag auch auf die Frage nach Added-Value-Möglichkeiten mit einer klaren Strategie antwortet, hat ihn in seiner Wahl bestärkt. Hier sind entsprechende Schritte geplant: Mit der Integration der Heftkomponente StreamStitch wird die Produktion neuartiger Printerzeugnisse ins Auge gefasst, gemäss Bent-Ståle Johansen «ein vielversprechendes Szenario im Hinblick auf die erfolgreiche Expansion des Geschäfts in die Semicommercial-Produktion.»

www.ferag.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!